abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

DAX 30 wird DAX 40 - MDAX 60 wird MDAX 50

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Autorität
Beiträge: 3759
Registriert: 21.07.2017

Am 20.09.21 ist es soweit: Die Deutsche Börse gestaltet ihre beiden größten Indizes um.

Der DAX 30 wird um 10 Titel wachsen und dann statt bisher ca. 65% rund 80% der Marktkapitalisierung deutscher AGen darstellen.

Bei den 10 hinzukommenden Titeln handelt es sich voraussichtlich um die aktuell 10 größten aus dem MDAX, der entsprechend auf 50 Titel geschrumpft wird.

Die besten Karten für den Aufstieg haben aktuell:

Airbus

Zalando

Porsche

Siemens Healthineers

Symrise

Hellofresh

Brenntag

Daneben scheint das Rennen zwischen Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Hannover Rück, Puma und LEG Immobilien noch nicht gelaufen zu sein. Entscheidend werden die Ranglisten Ende August sein; theoretisch könnte sogar ein etablierter DAX-Titel absteigen.

 

Was bleibt vom MDAX, wenn nahezu die Hälfte seines Börsenwerts in den DAX wandert?

Was geschieht mit auf den MDAX ausgerichteten Fonds und ETFs, die seit Jahren besser performen als ihre DAX-Kollegen?

Und was bringt es dem DAX, wenn er im MSCI World statt mit knapp 3% mit gut 3% gewichtet sein wird?

 

Much Ado About Nothing.

Oder doch mehr als Gedöns?

1 Antwort 1

Autorität
Beiträge: 3759
Registriert: 21.07.2017

Die neuen Zusammensetzungen stehen inzwischen fest. Nun haben die entsprechenden Fonds und ETFs etwas Zeit, ihre Portfolios unter Berücksichtigung eventuell schon verfügbarer zukünftiger Gewichtungen der Einzel-Indexwerte anzupassen, wenn sie es nicht schon getan haben.

Direkt betroffen war mein Depot lediglich durch den Aufstieg von Vantage Towers in den MDAX; die hatte ich aber kürzlich bereits zu 31.- verkauft.

 

Charttechnisch an den Indizes Orientierte werden einige Zeit warten müssen, bis die historischen Zeitreihen wieder an Aussagekraft gewinnen, es sei denn, irgendein Institut berechnet sie in die Vergangenheit zurück; die Deutsche Börse hat es dem Vernehmen nach nicht vor.

Antworten