Community

Antworten
Myrddin
Enthusiast
Beiträge: 816
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 141 von 239 (838 Ansichten)

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

Mensch @erich12, wie soll ich das nun wieder verstehen? Wurde dieser Thread nicht eröffnet um über die aktuelle Marktlage und wie es womöglich weiter geht zu philosophieren? Und genau das habe ich gemacht ... nicht mehr und nicht weniger. Und ich warne auch nicht, sondern beschreibe ganz nüchtern mögliche Szenarien. Ich sehe aber auch bereits wieder die Leute euphorisch werden und in Foren nach gehebelten Long-Papieren fragen.

 

Und die Aussicht auf einen Crash als zu wenig optimistisch zu sehen und diesen gleichzeitig als Chance zu bezeichnen ist bisschen widersprüchlich, oder? Machst Du Dir etwa selbst was vor? ;-) Ich habe durchaus bemerkt, das Du etwas mit der Situation zu hadern scheinst, dass Dein Depot ins Jahresminus gerutscht ist.

 

Ich kann Dir versichern, Marktbreite Kurseinbrüche sehe ich vor allem als Chancen. Die Kursperformance dieses jahr habe ich für mich noch nicht mal ermittelt. Die für mich entscheidende Kennzahl, der Zuwachs beim Dividendencashflow, ist auch dieses Jahr wieder über dem Plan. :-)

 

Gruß

Myrddin

juvol
Enthusiast
Beiträge: 488
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 142 von 239 (791 Ansichten)

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

Ja, marktbreite Kurseinbrüche sind langfristig sicher eine Chance.

Alle die hier regelmässig schreiben haben solche Crashs oder Korrekturen schon häufiger in ihrem Börsenleben mitgemacht. In diesen Phasen ist der Blick aufs Depot natürlich nicht angenehm und oft dauert es Jahre bis die alten Höchststände wieder ereicht werden.

Ich habe versucht aus diesen Situationen zu lernen und mein Anlageverhalten etwas angepaßt, wenn gewisse Anzeichen für einen Abwärtstrend sich abzeichnen.

Die jetzige Situation war nach der langen Aufwärtsphase von den meisten Marktteilnehmern erwartet worden, die Frage war nur, wanns den los geht.

Wenn alle die gleiche Erwartungshaltung haben, ist die Eintrittswahrscheinlichkeit sehr hoch, das es auch so kommt.

Wenn es dann abwärts geht, verlieren die Aktien die vorher besonders gut gelaufen sind am meisten, erholen sich dann in der folgenden Aufwärtsbewegung aber auch wieder schneller. Ob man solche Aktien über den ganzen Zyklus halten muss, kann jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe im letzten Jahr viele solcher Aktien verkauft, oder zumindest die Bestände reduziert. Steuerfrei Altbestände werden natürlich gehalten, was sich aber als Fehler herausstellen könnte.

Die gewonnene Liquidität wird in kurzlaufenden Anleihen geparkt und bringt damit einen gleichwertigen Dividendenersatz und steht als Buyingpower zur Verfügung, wenn sich eine nachhaltige Trendwende abzeichnet.

Das derzeitige Strohfeuer ist für mich noch keine Trendwende, ich glaube, dass der Dax noch unter 10000 Punkte fällt. Schau mer malSmiley (fröhlich)

 

 

erich12
Autorität
Beiträge: 1145
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 143 von 239 (726 Ansichten)

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

Ja, die Börse macht nicht das, was mann will.

DAX und Dow haben sich unerwartet ganz gut von der Jahresendbaisse erholt.

Der Dax nähert sich wieder der 11000 Marke trotz der Brexit Krise und der vielen anderen Krisen.

Heute hat die Verliererbranche 2018 , die Banken, die Indices gestützt.

Alle Banken weltweit, angeführt von GS und Deutsche Bank, waren gefragt.

Der Grund: Fusionsgerüchte.

Keiner weiß, wer mit wem und ob überhaupt.

Ja, die Börse lebt von Stimmungen, die die Kurse tief in den Keller oder hoch in den Himmel heben können. Mit Sachverstand lassen sich diese Bewegungen nicht fassen.

Auch wenn irgendwelche Fusionen klappen, verdienen notleidende Banken nicht automatisch auch Geld. Fusionen kosten zuerst einmal Geld. Ja, GS könnte an dem Deal eventuell Geld verdienen.

 

Highlighted
erich12
Autorität
Beiträge: 1145
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 144 von 239 (680 Ansichten)

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

Na, das Strohfeuerchen hat sich zu einem wärmenden Feuer entwickelt .Smiley (zwinkernd)

Heute ist der Dax wieder über 11000 gestiegen, für ansonsten besorgte Chartisten ein Zeichen, dass es weiter aufwärts gehen könnte.

Meine Depots haben sich gut von den  Dezembertiefs erholt und merklich von den Februar 18 Ergebnissen.

Wie das Börsenwetter morgen, übermorgen , nächste Woche wird, weiß ich immer noch nicht.Smiley (zwinkernd)

Ich bleibe Optimist und investiert.

Antworten
0 Likes
expat
Enthusiast
Beiträge: 423
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 145 von 239 (670 Ansichten)

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

Für Bären ist die momentane Konstellation tatsächlich problematisch. Oder besser: sehr rätselhaft.

Einerseits hat sich an der fundamentalen Lage Nichts verbessert. Im Gegenteil, hagelt es nach wie vor schlechte Nachrichten und Ungewissheiten aus Unternehmen und Politik. Letzthin sollen ausgerechnet die Banken sowie unbestätigte Hoffnungen betreffend der Trade Talks mit China die Börsianer retten. Eine m.E. doch recht wacklige Basis für eine anhaltende Hausse.

Andererseits, nämlich charttechnisch, ist das derzeitige Auffwärts-Gap, zudem, beim DAX, über eine psychologisch wichtige Marke, AFAIK ein sehr bullishes Signal. Nun kommt dieses allerdings 1. nach einem ohnehin recht steilen Anstieg und 2. Letztes Jahr hat sich so eine Konstellation bei mir wiederholt als Bullenfalle herausgestellt (und meine Puts ausgestoppt...). Meist, bevor es richtig runterging. Und für die Bären spricht charttechnisch, dass der grössere Abwärtstend IMHO noch nicht gebrochen ist.

Insgesamt positiv ist festzustellen, dass heute bei vielen Aktien sicherlich ein besserer Kaufzeitpunkt ist, als vor drei Monaten und man potentiell sehr gute Dividendenrenditen erzielen kann.
badisch
Routinierter Autor
Beiträge: 100
Registriert: 03.12.2016
Nachricht 146 von 239 (639 Ansichten)

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

Ich bin auch positiv überrascht von der Entwicklung am deutschen Aktienmarkt und hoffe nur dass das keine Eintagsfliege ist oder nur mit dem kleinen Verfallstag zusammen hängt. Von mir aus kann`s so weiter gehen, ich hab doch schon anfang der Woche gesagt - es kommt ein TsunamiSmiley (zwinkernd)Smiley (überglücklich)

Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1145
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 147 von 239 (610 Ansichten)

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

[ Bearbeitet ]

Wenn mann nicht weiß, was in nächster Zeit an der Börse los ist, ob Bär oder Bulle tanzt, dann wettet mann nicht mit kurzfristigen Calls oder Puts.

Nur wer weiß, wie die Börse tickt, sollte das tun.Smiley (zwinkernd)

 

Die meisten sind dem Wetter ausgeliefert. Im Winter sollte man sich warm anziehen (oder in warmen Gefilden Urlaub machenSmiley (Zunge))

Bei Tsunamis sollte man schauen, dass man weit vom Ereignis entfernt ist(wir nehmen deshalb am Meer immer die oberen Etagen Smiley (zwinkernd)) und sich einen sicheren Platz sucht.

Wenn das Unwetter vorbei ist, kann man schauen , ob man Aufbau- oder Investitionshilfe leisten kann. Da gibt es vieles zu Schrottpreisen.

Nach Regen und Sturm kommt auch wieder Sonnenschein.

Da braucht mann sich nicht viel zu sorgen. Mit den gestiegenen Dividenden kann mann das schöne Wetter genießen.

Dank der Dividenden und der Jahresanfangrallye ist das Depotminus 2018 wieder ins Plus gerückt. Smiley (überglücklich)Smiley (überglücklich)

 

Aufpassen, dass man nicht wieder vom nächsten Unwetter erwischt wird!

Egal, irgendwann wird jeder einmal nass.

Zum Schluss ein ernsterer Beitrag zum Auf und Ab an der Börse.

http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/bullen-vs-baeren-warum-anleger-volatilitaet-oft-falsch...

 

 Heute war wieder einmal ein Tag zum Genießen (trotz grauem Winterwetter)Smiley (Zunge) Smiley (überglücklich)Smiley (zwinkernd)

juvol
Enthusiast
Beiträge: 488
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 148 von 239 (575 Ansichten)

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

Es gibt wohl Leute, die wissen was in nächster Zeit an der Börse los istSmiley (fröhlich).

www.deraktionaer.de/aktie/der-beste-investor-des-jahres-2018-432150.htm

Das hört sich interessant an, aber meine Welt wäre das nicht.

Vollgas oder Vollbremsung auf Verdacht.

Dann lieber die groben Züge in gemächlichem Tempo traden.

Vielleicht wäre ich mit fremden Geld auch mutigerSmiley (fröhlich)

 

stocksour
Enthusiast
Beiträge: 680
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 149 von 239 (519 Ansichten)

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

@juvol:

Ich halte das für mich genauso.

Auch Hedgefonds performen - mit fremdem Geld! - mal so, mal so.

Der im Aktionär sicher nicht zu Unrecht gerühmte Ray Dalio war allerdings 2018 unter den guten Hedgefonds in der Performance auch nur Mittelmaß, und 12% Durchschnittsrendite über die letzten 30 Jahre hauen mich jetzt auch nicht vom Hocker; schließlich ist er Vollprofi mit einem Heer von Vollprofis an der Seite.

Vollprofi ist auch David Einhorn mit seinem Hedgefonds "Greenlight Capital", der 2018 eine Performance von satten minus 34% hin legte.

 

Da schau'n wir doch wieder gar nicht so schlecht aus, und müssen uns auch nur vor uns selbst rechtfertigen, und das auch nur, wenn uns danach ist.

 

Quelle:

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-01-09/hedge-fund-performance-in-2018-the-good-the-bad-a...

iltiss
Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2014
Nachricht 150 von 239 (461 Ansichten)

Betreff: April, April, die Börse macht ,was sie will!

Test,Test-

Antworten
0 Likes