Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 28.10.2020

Ist es möglich das bei einer Aktienübertragung von Konto zu Konto und ich kreuze an Verkauf

dies nicht als Verkauf gewertet wird vor Gericht sondern als Geschenk da hier keine Gelder fließen vom Käufer zum Verkäufer

Anwalt schwätzt etwas von Leistung und Gegenleistung und kann an nix anderes denken

Aber wenn dieser fictive Verkauf nicht Rechtsgültig wäre b.z.w  nur im Bankenrecht und im Zivilrecht nicht  das gibts doch nicht oder

 

 

 

0 Likes
2 ANTWORTEN 2

Autorität
Beiträge: 2501
Registriert: 21.07.2017

Es handelt sich hier weder um Bankenrecht noch um Zivilrecht, sondern um Steuerrecht.

 

Ist der Wertpapierübertrag auf jemand anderen "entgeltlich", ist er wie ein steuerpflichtiger Verkauf zu sehen.

Ist der Wertpapierübertrag auf jemand anderen "unentgeltlich", ist er wie eine Schenkung zu sehen, die beim Empfänger schenkungssteuerpflichtig ist (Freibeträge aussen vor).

 

Eine Meldung an das Finanzamt erfolgt in beiden Fällen.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1164
Registriert: 31.10.2016

@conan 

 

Ein Mindestmaß an Anstand gebietet es, Beiträge in einem Forum lesbar zu schreiben. Dazu gehören u.a. Satzzeichen wie .,?!; und andere.

 

Vielen Dank!

Antworten