Community

Antworten
Als Mitglied der Community können Sie die Inhalte dieses Boards nur lesen. Für dieses Board freigeschaltete Mitglieder können aktiv an der Diskussion teilnehmen und eigene Beiträge und Kommentare schreiben. Wollen Sie dabei sein? Dann schicken Sie CB_Michael eine Nachricht mit ihrer Motivation zur Teilnahme.

Login & Nachricht schreiben

Highlighted
Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: ‎28.10.2015
Alte TradingAPI V1.1.2 versus neue ActiveTrader TAPI

Hallo,

 

wer weiss denn, wie lange die alte TradingAPI technisch noch als Schnittstelle

existieren wird?

 

Ich frage deshalb, weil ich wissen möchte, ob sich eine weiterentwicklung mit der alten

Schnittstelle noch rentiert.

 

Wird die alte Schnittstelle wegen rechtlicher Anforderungen und weil man sich damit

unabhängig von ActiveTrader direkt mit dem Backend verbinden kann, abgelöst?

 

Kann jemand von Consors hier etwas zur transparenz beisteuern?

 

Herzlichen Dank

 

Highlighted
Häufiger Besucher
Beiträge: 35
Registriert: ‎08.02.2019
Betreff: Alte TradingAPI V1.1.2 versus neue ActiveTrader TAPI

Hallo,

 

genaue Daten zur Laufzeit und Verfügbarkeit der alten Trading-API gibt es per heute nicht. Wir können aber sagen, dass die alte Trading-API mit sehr großer Wahrscheinlichkeit noch bis mindestens QI/2020 zur Verfügung stehen wird.

Highlighted
Häufiger Besucher
Beiträge: 7
Registriert: ‎09.04.2019
Betreff: Alte TradingAPI V1.1.2 versus neue ActiveTrader TAPI

Hallo,

 

zunächst erst einmal vielen Dank für die Zeit und den Aufwand, den Consors in die neue Trading-API gesteckt hat. Zumindest beim Durchsehen der Dokumentation erkennt man, dass mit der neuen API auch moderne Software-Patterns hervorragend unterstützt werden. Und die Java-Untertützung ist ein Segen.

 

Allerdings muss ich auch sagen, daß ich bisher nicht eine Zeile gegen die neue API programmiert habe, weil sie mich eine absolute Kernfunktionalität vermissen lässt. 

 

Für mich ist ein Bezug von Kurs-Daten ohne aktives Einloggen (AT / manuelle Eingabe von Pin/TAN) unverzichtbar. Gerade beim Fortschreiben von Kursreihen (DAX-Ticks) ist es absolut notwendig, auch automatisierten Zugriff zu den Kursliefersystemen zu bekommen.

Dies ist zumindest bisher über den Simulationsmodus und den automatischen Demo/Test-Login über die Trading-API möglich.

 

Die neue API dagegen erwartet einen hochgefahrenen, authentifizierten Acive Trader auf der lokalen Maschine, der die Requests entgegennimmt.

 

Ich habe über die bisherige Schnittstelle eine Vola-Überwachung realisiert, die mir ja genau DANN Signale geben soll, wenn ich nicht! aktiv trade bzw. den AT vor mir habe. Daher ist die neue Schnittstelle - so hervorragend ich sie auch umgesetzt sehe - für mich bzw. meine Art zu handeln durch den manuellen Pflicht-Login über den vorgeschalteten AT erst einmal unbrauchbar.

 

Eine Einstellung der alten Schnittstellen-Funktionalität ohne Möglichkeiten eines Auto-Logins in der neuen Trading API wäre für mich und meine Systeme ein full stop und ich müsste mich nach einer Alternative umsehen. Das - wäre - sehr - schmerzhaft :-(

 

Wenn ich mir was wünschen dürfte, wäre das ein automatischer FULL-TRADE-MODE mit TAN-Autorisierung, die ich aus einer vordefinierten Liste ziehen kann, also nicht mal den Umweg über den TAN-Generator gehen muss. Früher ging das mal :-)

 

Mir reicht auch ein Berechtigungstoken mit einer Wochengültigkeit o.ä. Ob das BAFIN-konform ist? Keine Ahnung. Ob das die nötige Sicherheit liefert? Zu diskutieren. Aber es ermöglicht mir ein weitgehend autark handelndes System. Vielleicht findet sich ja ein Kompromiss?

 

Grüße aus Frankfurt,

 

MaximumRisk

 

 

 

Highlighted
Häufiger Besucher
Beiträge: 35
Registriert: ‎08.02.2019
Betreff: Alte TradingAPI V1.1.2 versus neue ActiveTrader TAPI

Hallo MaximumRisk,

vielen Dank für Ihr positives Feedback!

Der Zugang zur Trading-API über den ActiveTrader vereinfach vieles, da der ActiveTrader die Aufgaben von .NET übernimmt und dem Anwender zusätzlich noch als Kontrollmedium für seine über die Trading-API erzeugten Trades dient. Technisch ist auch ein Zugang ohne ActiveTrader möglich, wir werden darüber diskutieren und Ihre Beschreibungen dabei im Hinterkopf behalten!


Alle Anforderungen bezüglich Anmeldung und Legitimation entsprechen denen der anderen Frontends der Consorsbank und natülich entsprechen diese den regulatorischen Anforderungen. Wir weisen im Vorfeld schon einmal darauf hin, dass es im September bei Umsetzung der neuen PSD2-Richtlinie zu Änderungen bei der Anmeldung kommen wird.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Plettner

Highlighted
Aufsteiger
Beiträge: 6
Registriert: ‎30.08.2016
Betreff: Alte TradingAPI V1.1.2 versus neue ActiveTrader TAPI
[ Bearbeitet ]

Hallo @CB_Thomas,

 

ich kann mich @MaximumRisk nur anschließen: Die Bindung an den AT ist sehr schade. (Erinnert mich an das Konzept der XML-Schnittstelle, die es mal gab)

 

Die eigentständige .net Lösung konnte man Plattformunabhängig betreiben (Linux in meinem Fall) aber der AT (obwohl in Java implementiert) läuft nur mit einigem Aufwand und auch leider nicht stabil ausserhalb von Windows.

 

Es wäre super wenn der Kern der Schnittstelle des AT, der die Verbindung zu den Servern der Consorsbank (bzw. deren Daten-Providern) herstellt herausgelöst wird und eigenständig zur Verfügung steht (inkl. Auto-Login ohne TAN zumindestens für die Features, die keine Order auslösen bzw. auf Kontodaten zugreifen).

 

Die Schnittstelle die eine Verbindung zu den Servern herstellt ist ja bereits in Java umgesetzt und es wäre super wenn man sich den "Umweg" über ProtoBuff sparen könnte oder dieser Weg zumindestens optional wäre. Die Sprachunabhägigkeit die der ProtoBuff-Weg bietet ist super aber leider ist dadurch eine weiter Abstraktionsschicht dazugekommen. Hinter der TAPI steht ja eigentlich eine HTTP-Schnittstellle, die in Java  (oder in der Schnittstelle .net) gewrappt wird, aus Java raus wird jetzt zusätzlich das ProtoBuff-Protokol zur Verfügung gestellt und dann kommt erst der eigentliche Anwender Code. Man muss also immer zwei Programme am Laufen halten. Mit der alten Schnittstelle konnte man alles in ein Programm packen.

 

Die HTTP-Schnittstelle direkt freizugeben wäre zwar sehr Low-Level würde allerdings auch eine Menge Schnittstellen sparen oder zumindestens wäre es gut wenn man die gleiche Schnittstelle wie der AT benutzten könnte, um sich die mehrfachen Konvertierungen zu sparen und alles in einem Programm zu haben.

 

Also auch meine Bitte wieder eine separierte Lösung zu Verfügung zu stellen.

 

Viele Grüße

GoGoGo

Highlighted
Häufiger Besucher
Beiträge: 7
Registriert: ‎09.04.2019
Betreff: Alte TradingAPI V1.1.2 versus neue ActiveTrader TAPI

Hallo Herr Plettner, 

 

vielen Dank für Ihre Antwort. 

 

Ich teste gerade die neue API und bin, was die Qualität der Software und Dokumentation angeht, absolut begeistert. Der "beiliegende" Testclient zeigt auf eine einfache, verständliche Art und Weise, wie leicht die Kernfunktionalitäten anwendbar sind.

 

Die Dokumentation ist allumfassend und liefert auch für das Verständnis notwendige Details zu Themen wie z.B. den TimeStamps / UTC Epoch time mit.

 

Sie setzen hier einen neuen Standard. Wirklich vorbildlich.

 

Nun rückt der September und damit die zweite Stufe der "Payment Service Directive" ja immer näher. Ich wollte mich daher noch einmal über den Sachstand zum Thema "Kursversorgung ohne manuellen Login" erkundigen.

 

Meinem Verständnis nach ist eine reine Kursversorgung ja eigentlich kein Handel. In sofern wäre es vielleicht möglich, eine auf die Bereitstellung von Push-Kursen und auch historischen Daten reduzierte Schnittstelle anzubieten, die zur Authentifizierung wie bisher auch mit Benutzername (Konto) und Kennwort und ohne Active Trader auskommen könnte?

 

Im besten Fall stellt sie die Funktionalität zur Order-Generierung ebenfalls bereit, so daß die Algorithmen auch Orders definieren könnten? Lediglich zum Ausführen der Orders könnte dann der zweite Weg der Authentifizierung (SMS-Tan) abschließend notwendig sein oder ein AT mit aktiver HTTP-Schnittstelle.

 

Würde mit einer so konzipierten Schnittstelle den Anforderungen aus der PS2D-Direktive nicht auch Rechnung getragen?

 

Der Vorteil wäre, daß bereits entwickelte Systeme weiterhin im Hintergrund (also ohne regelmäßiges, manuelles Einloggen vor Handelsbeginn) Analysen fahren könnten und wir als Nutzer nur bei der Ausführung von vorgenerierten Orders, z.B. über die Consors-App, zur Eingabe einer zusätzlichen TAN aufgefordert würden. Wäre dies ein tragbarer Kompromiss?

 

Viele Grüße aus Frankfurt, 

 

MaximumRisk

 

Highlighted
Häufiger Besucher
Beiträge: 35
Registriert: ‎08.02.2019
Betreff: Alte TradingAPI V1.1.2 versus neue ActiveTrader TAPI

Hallo MaximumRisk,

 

Der besagte Login ist leider schon deswegen erforderlich, da die Kursversorgung über eine Aboverwaltung läuft und über diese Aboverwaltung geprüft wird, auf welche Daten/Kurspakete (teilweise auch kostenpflichtige)/Handelsplätze der Anwender Zugriff hat.

Das Login in den ActiveTrader als auch in die alte TradingAPI werden bis Ende diesen Jahres/Anfang nächsten Jahres noch durch Eingabe von Kontonummer und PIN möglich sein, da diese beiden Frontends keine PSD 2 relevanten Services ermöglichen.  Danach wird dann aber eine Angleichung an die Webseite erfolgen und somit auch bei Start von ActiveTrader oder TradingAPI noch zusätzlich die Eingabe einer TAN erforderlich sein.

Auch aufgrund des Feedbacks in diesem Thread diskutieren wir diverse Lösungsansätze. Zu einer finalen Umsetzung können wir heute aber noch nichts sagen.

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Thomas Plettner

Highlighted
Häufiger Besucher
Beiträge: 35
Registriert: ‎08.02.2019
Betreff: Alte TradingAPI V1.1.2 versus neue ActiveTrader TAPI

Guten Tag GoGoGo!

 

vielen Dank für Ihren Beitrag! Unser Entwickler für die TradingAPI hat sich gerade in seinen wohlverdienten Sommerurlaub verabschiedet, daher möchte ich die Beantwortung oder Kommentierung Ihres Beitrages gerne noch bis zu seiner Rückkehr aufschieben, ich als gelernter Banker bin hier aus dem Spiel.  Smiley (fröhlich)

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Thomas Plettner

Highlighted
Aufsteiger
Beiträge: 6
Registriert: ‎30.08.2016
Betreff: Alte TradingAPI V1.1.2 versus neue ActiveTrader TAPI

Ich muss mich korrigieren, der AT läuft unter Linux stabil (inkl. neuer API). Man muss nur einen kleinen Umweg beim Starten der Anwendung machen und das JDK von Oracle installieren.

 

Im Forum ist der Umweg sehr gut erklärt.

Highlighted
Häufiger Besucher
Beiträge: 7
Registriert: ‎09.04.2019
Betreff: Alte TradingAPI V1.1.2 versus neue ActiveTrader TAPI

Hallo Herr Plettner,

 

die DotNET-API unverändert noch für einen gewissen Zeitraum laufen zu lassen, beruhigt etwas. Nach Alternativen wollte ich mich allerdings trotzdem nicht umgucken, ich halte das Angebot und auch die Qualität Ihrer Kursversorgung für konkurrenzlos. Für einen offenen Dialog um weitere Lösungsansätze stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Ggf. trifft man sich - vielleicht im Rahmen eines User-Treffens - auch mal bei Ihnen vor Ort, um sich bezüglich der Möglichkeiten persönlich auszutauschen. 

 

Gruß aus Frankfurt,

MR