Wie werden ab 2015 meine Kirchensteuerdaten übermittelt?

gestartet von , bearbeitet (7.940 Ansichten)

Einmal im Jahr zwischen dem 01.09. und 31.10. erfragen wir beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) Ihr persönliches Kirchensteuerabzugsmerkmal (sog. Regelanfrage nach § 51a Abs. 2c Satz 1 Nr.3 Satz 1 EStG). Das BZSt übermittelt uns daraufhin Ihre zum Stichtag 31.08. des jeweiligen Jahres bestehende Religionszugehörigkeit sowie den damit verbundenen Kirchensteuersatz.

Diese Daten gelten dann für das darauf folgende Kalenderjahr (§ 51a Abs. 2c Satz 1 Nr. 4 Satz 3 EStG).

Daneben können Sie ganzjährig die Anlassanfrage beauftragen. Näheres dazu finden Sie unter der Frage „Was passiert bei der sogenannten Anlassanfrage meiner Kirchensteuerdaten?“.

Wissen was jetzt wichtig ist
Kurze Frage, schnelle Lösung. Order, Kontoeröffnung oder BIC / IBAN - hier finden Sie Antworten auf die derzeit häufigsten Fragen.
Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.