Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 19.11.2014

Hallo zusammen.

 

Ich bin grade am Überlegen, mein Depot ein bißchen umzustellen und hab mir die Frage gestellt, wie viele verschiedene Fonds (Aktienfonds, Mischfonds, ETFs, etc.) im Depot ein guter Mittelwert sind?!

 

Wie ist das bei euch so?

0 Likes
20 ANTWORTEN 20

Routinierter Autor
Beiträge: 119
Registriert: 17.03.2014

Ich denke, das ist wieder eine Frage, die man so pauschal nicht beantworten kann. Wie hoch ist das Depotvolumen? Setzt du auf Globale/Regionenfonds oder vielleicht nur Mischfonds?...Ein Depot kann mit 5 Fonds ausreichend diversifiziert sein oder auch 10-15 Positionen haben!...Ich selbst kombiniere Aktien/Renten und Mischfonds und halte einen alternativen Trendfolger. Die Aktienfonds (8) sind verschiedene Regionenfonds (USA,Europa,Asien,Rohstoffe...), Rentenfonds (3)...(Global, EM, Corporate), Mischfonds (1) und Alt.Investment (1)....und komme somit auf 13 Fonds. Ideen zur Portfoliodiversifikation kannst du dir auch mal unter Fondsxpress.de holen, da gibt es 3 verschiedene Musterdepots (dyn.,ausg.,def.) die es seit 2004 gibt!

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 7
Registriert: 07.01.2015

Hallo Ben, 

 

das kommt auf deine persönlichen Ziele an. 

 

Da Fonds grundsätzlich schon "gestreut" sind (Aktien meherer Unternehmen, oder andere Wertpapiere) , würde ich sagen das 5 verschiedene Fonds schon sehr viel sind. 

 

Ich würde sehr auf die Kosten der einzelnen Fonds achten (Ausgabeaufschläge und Verwaltungsgebühren) und mir überlegen, ob es nicht sinnvoll ist noch ein paar andere Wertpapierarten beizumischen; natürlich je nach Risikoprofil. 

 

Gruß

 

 

 

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 119
Registriert: 17.03.2014
Um ein Depot mit Fonds zu strukturien...gehören je nach Risikoneigung Aktien/Renten und Rohstofffonds ins Depot...das sind schonmal 3 Geschichten...möchte ich gezielt dazu noch auf spezielle Märkte wie China, Biotech oder Türkei setzen finde ich nicht, das 5 Fonds im Depot schon zuviel sind...Habe ich dagegen lediglich Mischfonds mit unterschiedlichen Konzepten und Schwerpunkten im Depot...dann können 5 Fonds sicherlich ausreichend sein...
0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 7
Registriert: 07.01.2015

Da hast du recht, theoretisch kann man auf "alles" setzen... 

Aber wenn ich wirklich Rendite möchte, könnte manchmal weniger mehr sein. 

Es gibt soviele Trends und soviele Fonds, ob es aber klug ist in alle Trends gleichzeitig zu investieren..... 

Desweitern ist die Frage, ob ich dafür immer Fonds brauche? 

Mit Fonds sind immer Kosten verbunden. 

Fahr ich bei Rohstoffen evtl. mit Zertifikaten oder physischen Anlagen (Münzen oder Barren) besser?

 

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 119
Registriert: 17.03.2014

Da hast du nicht unrecht...es müssen natürlich nicht immer expliziet Fonds sein...aber ich fühle mich in diesem Segment am wohlsten und kenne mich da am Besten aus. Das muß aber natürlich jeder für sich entscheiden... viele kaufen lieber ausschließlich Aktien, das ist nunmal nicht mein Ding. Ein Vorteil von Fonds zB. ist gegenüber Zertifikaten, das sie bei Bankpleiten zum Sondervermögen gehören...und das Geld nicht wie im Fall Lehman Brothers geschehen weg ist!...Und auf jeder Party tanz ich nun auch nicht...für mich hat sich eine Größe von sagen wir mal 10-12 Positionen als gut erwiesen.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 19.11.2014

Also...danke erst mal für die Antworten.

 

Das mit Fondsxpress.de ist schon mal ein guter Tipp gewesen...danke fondstar.

 

Ich persönlich fühle mich bei den Fonds auch wolher, als bei reinen Aktien...deshalb bleibe ich dabei.

 

Aktuell habe ich zwei Fonds im Depot (über 10000€)...einen Aktienfond (Welt) und einen Mischfond (überwiegend Aktien)...50:50.

 

Ich möchte allerdings etwas "breiter" aufgestellt sein...und habe mir dafür den ein oder anderen Fonds rausgesucht aus den Bereichen:

Aktienfond (Welt)

Aktienfond (Deutschland)

Aktienfond (Europa)

Aktienfond (Biotech)

Aktienfond (Konsum)

Mischfond (überwiegend Anleihen)

Mischfond (Aktien/Anleihen)

 

Aus diesem Pool (15 Fonds) möchte ich meine Fondsanzahl demnächst erst mal auf 5 erhöhen.

 

1) Gibt es bzgl. der Obergruppierung (Welt, Europa, etc.) in Verbindung mit meinen bereits bestehenden Fonds (Aktien Welt & Mischfond Aktien) irgendwelche Hinweise?

 

2) Wie haltet ihr es aktuell mit Fonds, die in Dollar laufen bei der aktuellen Entwicklung?

 

3) Wie steht ihr zu ETFs?

 

4) Rohstoffe (Zertifikat Gold) hatte ich auch schon in Betracht gezogen...es heißt ja immer, man soll einen Teil in Gold halten...aber ich spekuliere in 2015 darauf, dass der Preis noch etwas fällt und warte deshalb ab.

 

5) Zu Rentenfonds fehlt mir grade irgendwie der Bezug...welche Vorteil hat ein Rentenfond..."sicherer", als andere Fondstypen aber dafür weniger Rendite?

 

 

 

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 119
Registriert: 17.03.2014
Puuuh...ich tue mich natürlich sehr schwer, dir konkrete Tipps geben zu können...ich kenne weder dein Alter, deine Anlageziele, und deine persönliche finanzielle Situation!...ich gehe mal davon aus du bist jung und willst Geld länger als 10 Jahre nicht antasten..Dann sind Aktienfonds keine schlechte Idee...und wenn ich 10.000 Euro habe und bin 30 Jahre alt...dann würde ich ca.70-80% in Aktienfonds gehen, der Rest in Renten und alt.Investments (zB.Gold)... Du hast dir bereits Gedanken gemacht, allerdings sind sowohl Biotech wie auch Konsumfonds schon sehr gut gelaufen!!! 300% bei Biotechfonds...da gibt's nicht mehr viel zu holen...Überhaupt solltest du Branchenfonds nur beimischen!!!...Da sind wohl jetzt Rohstoff,Russland oder Goldminenfonds die bessere Idee!...Aber nun mal konkret...Favoriten meinerseits: Nordea Stable Return (Mischfonds Weltweit), Invesco Global Structured Equity (Aktien Welt), Fidelity Pacific (Aktien Asien), Templeton Global Emerging Smaller (Aktien Schwellenländer), Pioneer Aktien Rohstoffe (Aktien Rohstoffe), Gam Credit Opportunities (Anleihen Europacorp.), Vontobel Global Aggregate ( Anleihen Global US-Dollar)...,UBS European Opportunities Unconstrained (Aktien L/S Europa) und Seb Asset Selection Opportunities ( Trendfolger)...
0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 18
Registriert: 19.11.2014

Sooo...nach langer Recherche habe ich mich zu folgendem Entschlossen.

 

Ich werde mein Depot wie folgt aufteilen:

 

20% Defensiv

Rentenfond (int. Währungen)10%

Mischfond Anleihen (EUR Cautious Allocation) 10%

 

20% Offensiv

Aktienfond Biotech 5%

Aktienfond Immobilien 5%

Aktienfond Konsumgüter 5%

Aktienfond Gesundheit 5%

 

60% Neutral

Aktienfond weltweit Standardwerte Blend 10%

Aktienfond Asien-Pazifik ohne Japan 10%

Aktienfond USA Standardwerte Blend 10%

Aktienfond Deutschland 10%

Aktienfond Indien 5%

Aktienfond Schwellenländer 5%

Mischfond EUR flexibel 10%

 

Ich hoffe, 13 ist keine Unglückszahl!

 

Bei 2 Fondgruppen bin ich aktuell noch etwas unschlüssig, weil ich je zwei ETFs zur Auswahl habe...evtl. hätte hier jemand nen kleinen Ratschlag?!

 

1) Immobilien

Hier habe ich 2 ETF's von iShares...einen Global (A0LGQL) und einen Nordamerika (A0LGQK). Der amerikanische hat in der Vergangenheit deutlich besser abgeschnitten. Auf der anderen Seite ist ein globaler denke ich weniger volatil?!

 

2) Konsumgüter

Auch hier habe ich zwei ETF's.

 

Source Consumer Discretionary S&P US Select Sector UCITS ETF (A0YHMR)
Source Consumer Staples S&P US Select Sector UCITS ETF (A0YHMP)

 

Während der Staples den Index für Basiskonsum abbildet, bildet der Discretionary Nicht-Basiskonsum ab. Der Staples war in der jüngeren Vergangenheit (1 jahr) im Vergleich besser (+13%)...der Discretionary dagegen über 3 jahre (+14%) bzw. 5 Jahre (+50%)!

 

Da muss ich mich mal genauer informieren, was konkret der Unterschied zwischen Basis- und Nicht-Basiskonsum ist!

 

 

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 119
Registriert: 17.03.2014

Darf man fragen, welche Fonds das so im Einzelnen sind?

0 Likes
Antworten