Community

Antworten
Highlighted
Hecke
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 11
Registriert: 30.03.2020
Nachricht 1 von 11 (731 Ansichten)

Erster ETF-Kauf: Kostenausweis verstehen

[ Bearbeitet ]

Hallo zusammen,

 

ich bin ganz neu und habe gestern meinen ersten ETF-Einmalkauf getätigt. Es handelt sich dabei um einen "0 Euro ETF".

Ich würde gern den Kostenausweis besser verstehen und habe Fragen zu folgenden Angaben im Kostenausweis:

 

1. "Gesamtkosten bei einer angenommenen Haltedauer von drei Jahre"

Ist die Haltedauer von 3 Jahren einfach ein beispielhaft gewählter Wert, der ein realistisches Bild der Kosten vermitteln soll, theoretisch könnte dort aber auch 2, 4 oder 5 Jahre verwendet werden?

 

2. "Gesamtkosten: 3,45 EUR, 0,96%"

Wo kommt der angegebene Prozentwert her? Ist das die Total Expense Ratio multipliziert mit 3 (für die angenommene Haltedauer von drei Jahren)? Der Wert würde jedenfalls ungefähr stimmen. Oder gibt es bei einem "0 Euro ETF" sonst noch irgendeinen Kostenpunkt, der mir nicht bewusst ist?

 

3. "Einstiegskosten (einmalig): 0,00 EUR"

Die Angabe "Einstiegskosten = 0" ergibt für mich Sinn. Ich versteh das als Umschreibung dafür, dass der ETF gebührenfrei ist und beim Kauf nichts kostet. Richtig so?

 

4. "Ausstiegskosten (einmalig): 0,00 EUR"

Die Angabe "Ausstiegskosten = 0" verwirrt mich dagegen. "Ausstiegskosten" heißt für mich Kosten beim späteren Verkauf und dort fallen dann doch auch für einen "0 Euro ETF" sehr wohl Kosten an, nämlich entweder 3,95 Euro (wenn ich ein "Trader-Konto 3,95 Euro" hab und innerhalb von einem Jahr wieder verkaufe) oder 4,95 Euro + 0,25% (falls ich zu einem späteren Zeitpunkt verkaufe). Wo liegt da mein Denkfehler?

 

5. "Zusätzlich erhält die Bank Zuwendungen Dritter: 2,60 EUR"

Ist das ein Posten, der nur der Transparenz wegen erwähnt wird oder muss ich diesen Betrag *selber bezahlen*?

 

Für viele bestimmt total banal, was ich hier wissen, wäre für mich aber toll, wenn das jemand kurz beantworten könnte ;-)

Antworten
0 Likes
Highlighted
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 455
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 2 von 11 (701 Ansichten)

Betreff: Erster ETF-Kauf: Kostenausweis verstehen

@CB_Andyhat sich hier zu den Kosten beim ETF-Kauf geäußert.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Hecke
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 11
Registriert: 30.03.2020
Nachricht 3 von 11 (621 Ansichten)

Betreff: Erster ETF-Kauf: Kostenausweis verstehen

Das ist ein interessanter Thread, den ich tatsächlich schon gelesen hatte. Jetzt habe ich ihn noch mal genauer studiert. Wie ich die von mir aufgeführten, sehr konkreten Fragen beantworten kann, ist mir aber noch nicht klar.

Klar, es geht dort auch unter anderem um Einstiegs- und Ausstiegskosten, aber halt vor einem anderen Hintergrund und bezogen auf eine andere Fragestellung.

 

Gerne nehm ich Hinweise entgegen, was ich vielleicht übersehe oder nicht verstehe ;-)

 

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
illo_olli
Aufsteiger
  • Community Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 06.04.2020
Nachricht 4 von 11 (538 Ansichten)

Betreff: Erster ETF-Kauf: Kostenausweis verstehen

Hi, die Fragen 1-3 hast du dir im Grunde schon selbst richtig beantwortet.

Nr. 4 macht mich gerade selbst etwas stutzig,
da ich mir auch vor Kurzem einen „0-Euro ETF“ gekauft habe und mir im Kostenausweis 0€ für die Ausstiegskosten angegeben wurden.

Wenn ich jetzt allerdings tatsächlich verkaufen möchte, wird mir dort 9,95€ angezeigt.

Selbst, wenn ich jetzt den gleichen Etf nachkaufen wollte, wird mir wieder 0€ angezeigt, beim tatsächlichen Verkauf desselbigen 9,95€.

Man müsste doch die Kosten bereits von Anfang an korrekt angeben? Ist der Kostenausweis beim Kauf nicht bindend?

Auf Nachfrage wurde mir nur mitgeteilt, dass Emittenten für die Abweichung verantwortlich seien und dass es schon mal zu unkorrekten Angaben im Kostenausweis kommen kann..

Warum dann überhaupt ein Kostenausweis?

Kann mich hier jemand aufklären?



Antworten
0 Likes
Highlighted
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 455
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 5 von 11 (534 Ansichten)

Betreff: Erster ETF-Kauf: Kostenausweis verstehen

[ Bearbeitet ]

Unerfahrene Anleger machen negative Erfahrungen an der Börse ==> Überregulierung in Brüssel

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3419
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 6 von 11 (502 Ansichten)

Betreff: Erster ETF-Kauf: Kostenausweis verstehen

@illo_olli 

Beim Kostenausweis werden für die Berechnung der Ausstiegskosten der Kaufkurs und die gleichen Konditionen wie für den Kauf verwendet.

Antworten
0 Likes
Highlighted
illo_olli
Aufsteiger
  • Community Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 06.04.2020
Nachricht 7 von 11 (462 Ansichten)

Betreff: Erster ETF-Kauf: Kostenausweis verstehen

[ Bearbeitet ]

Danke für die Antwort!
Ich ging auch von den gleichen Konditionen aus, aber scheinbar ist dem nicht so..
Hier mal ein Screenshot zu den beiden Kostenausweisen von Kauf und Verkauf:
*Link entfernt*

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3419
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 8 von 11 (442 Ansichten)

Betreff: Erster ETF-Kauf: Kostenausweis verstehen

@illo_olli 

[...] Ich ging auch von den gleichen Konditionen aus, aber scheinbar ist dem nicht so [...]

Beim Kauf werden für die Berechnung der Ausstiegskosten der Kaufkurs (Ask-Kurs) und die für den Kauf gültigen Konditionen zugrunde gelegt. Führt man einen separaten Verkauf durch, werden für diesen die aktuell gültigen Konditionen und der aktuelle Verkaufskurs (Bid-Kurs) verwendet. Die errechneten Daten beziehen sich immer nur auf den Kurs, der zur Berechnung verwendet wurde.

 

[...] Hier mal ein Screenshot [...]

Da hier jeder mitlesen kann, ist es ratsam, bei Screenshots immer persönliche Daten wie z.B. die Konto- oder die Depotnummer unkenntlich machen.

 

Highlighted
illo_olli
Aufsteiger
  • Community Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 06.04.2020
Nachricht 9 von 11 (418 Ansichten)

Betreff: Erster ETF-Kauf: Kostenausweis verstehen

Danke für die erneute Antwort und den Hinweis!

Ich habe den Screenshot nun nochmal überarbeitet. 

 

Ich muss aber doch noch einmal nachhaken..

Angenommen ich kaufe einen "0€-ETF", bei dem ich nur die laufenden Kosten bezahlen muss. Ordergebühren sollten bei diesen Etfs doch umsonst sein? Also Kauf und Verkauf?

 

In dem Kauf Kostenausweis steht ja auch. - 0€ Einstiegskosten, 0€ Ausstiegskosten, nur die TER  (0.5%p.a.) des ETFs..

Wenn ich genau diesen ETF nun sofort danach verkaufen will, müssten die Konditionen doch diesselben sein? In dem Verkaufs Kostenausweis steht aber nun 9,95€ Ausstiegskosten.. Ich verstehe nicht wieso diese 9,95 da als Pauschalbetrag plötzlich auftauchen.. 

Der hängt ja weder von den Kursen, noch den vereinbarten Konditionen des Kaufs ab..

 

Ich weiß, dass es sich so oder so nicht ändern lässt, aber ich würde gern die Logik dahinter verstehen..

 

Kostenausweis.jpg

 

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3419
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 10 von 11 (392 Ansichten)

Betreff: Erster ETF-Kauf: Kostenausweis verstehen

@illo_olli 

Bei der aktuellen StarPartner-Aktion für ETF zahlt man für die teilnehmenden ETF beim Kauf keine Gebühren, wenn man den ETF über den Handelsplatz Tradegate kauft. Bei einem Verkauf zahlt man die normalen Ordergebühren. Die ausgewiesenen Laufenden Kosten fallen beim Emittenten bzw. beim Broker an und werden dem Investor nicht in Rechnung gestellt. Der TER wird vom Emittenten direkt einbehalten und wirkt sich auf die Kursentwicklung des ETF aus.

 

[...] In dem Kauf Kostenausweis steht ja auch. - 0€ Einstiegskosten, 0€ Ausstiegskosten, nur die TER  (0.5%p.a.) des ETFs..

Wenn ich genau diesen ETF nun sofort danach verkaufen will, müssten die Konditionen doch diesselben sein? [...]

Nein. Über die Aktion kann man den ETF nur kostenfrei kaufen, beim Verkauf fallen die Gebühren laut Preisverzeichnis an (Grundpreis 4,95 Euro plus 0,25 % vom Ordervolumen; mindestens € 9,95; maximal € 69,00).