Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 24
Registriert: 09.10.2015

Guten Tag,

leider finde ich die heute angekündigten Änderungen im Bezug auf SecurePlus wenig aufschlussreich (neuer Link: https://www.consorsbank.de/ev/Service-Beratung/secureplus). Wenn ich das richtig verstanden habe, schafft die Consorsbank das bisherige SMS-Tan Verfahren ab und führt als Ersatz diese neue App ein. Die App gibt es wohl ab 9. September, die angekündigten AGB-Änderungen (und damit der Wegfalll von SMS-Tan?) greifen ab dem 14. September. Das sind keine 8 Wochen mehr, daher möchte ich möglichst bald folgende Fragen geklärt wissen, damit ich einen ggf. für mich nötig werdenden Kontoumzug organisieren kann:

 

  1. Ich nutze ein gerootetes Android Smartphone. Warum ich das gerootet habe geht die Bank eigentlich nichts an, aber es gibt genug Banken, die ihre Apps nicht auf gerooteten Geräten laufen lassen. Kann man die neue SecurePlus App auf gerooteten Geräten nutzen?
  2. Was ist, wenn sich am 9. September herausstellt, dass die neue App nicht auf meinem Gerät läuft? Wie lange habe ich Zeit, bevor SMS-Tan nicht mehr geht? Ohne funktionierendes Tan-Verfahren ist ja ab 14.9. dank PSD2 wohl nichteinmal mehr die Umsatzanzeige verfügbar, das wäre bei einem Zahlungsverkehrskonto extremst ärgerlich.
  3. Apps schön und gut, aber ein Smartphone kann immer mal kaputt gehen. Wird es eine Möglichkeit geben, kurzfristig wieder ans Konto zu kommen, also ohne auf einen neuen Brief warten zu müssen? Ein praktikables und von anderen Banken auch so umgesetztes Beispiel wäre hier, wenn man eine Aktivierungsgrafik daheim im Tresor liegen hat, mit der man in Verbindung mit der Onlinebanking-Pin jederzeit ein neues Gerät aktivieren kann.

 

Vielen Dank im Voraus für die Klärung der Fragen!

 

Edit: Bereits zusammengetragene Informationen:

  • Der Hardware Generator (SecurePlus Generator) kostet 23,90€  inkl. Versand (Quelle)
  • Die Consorsbank kocht zumindest bei dem kostenpflichtigen Hardware-Gerät ihr eigenes Süppchen und ist mit nichts anderem kompatibel (Quelle). Damit ist anzunehmen, dass die App-basierte Lösung auch nicht mit der photo-TAN von der großen gelben Bank kompatibel ist.
  • Einige weitere Infos sind in dieser Antwort
507 ANTWORTEN 507

Autorität
Beiträge: 1300
Registriert: 06.01.2017

@DerBietigheimer   Lachende Frau Jepp! Dann kauf Dir x ein ausreichend langes Kabel, damit Du den Generator leicht im korrekten Winkel vor den Monitor halten kannst. Viel Spaß und an Wilhelm Busch denken, Max&Moritz!Lachende Frau

Vielleicht sollte man das Ding auch hierüber auslesen können und weiß dann, wer alles an den Daten partizipiert. Ich fragte mich schon, warum das schöne Teil so billig ist und wie viel die CB hierzu pro Gerät sponsert oder doch die CIA und NSA. Der MAD ist zu doof und fällt weg.  Verschwörungen gibt es schließlich überall und es werden immer mehr. Aufgepasst!!

Schönen Tag auch.

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 19.09.2019

Die 3 angesprochenen Berechtigungen sind ja, wie bereits geschrieben, für die Bedienung der App notwendig.
Am schlimmsten finde ich jedoch den Tracker von Google: "Google Firebase Analytics".
Sowas hat bei so einer sensiblen App überhaupt nichts verloren und muss eigentlich in der App unter "Info und Rechtliches" angegeben werden.
Meiner Meinung nach ist die Einbindung von externen Ressourcen, besonders von Google, meistens auf die Bequemlichkeit von den Entwicklern zurückzuführen. Deshalb muss es zwingend eine Möglichkeit geben dies in den Einstellungen abzuschalten.


Inaktives Mitglied
Nicht anwendbar
Inaktiver Nutzer
Inaktiver Nutzer

Genau genommen steht da:  "Die am Gerät ersichtliche USB Schnittstelle kann nur für interne Zwecke genutzt werden und hat keinerlei Funktion."

 

Na, da lässt sich trefflich über "funktionslose interne Zwecke" spekulieren 🙂


Enthusiast
Beiträge: 559
Registriert: 07.08.2014

@dead-headschreibt:

@DerBietigheimer   Lachende Frau Jepp! Dann kauf Dir x ein ausreichend langes Kabel, damit Du den Generator leicht im korrekten Winkel vor den Monitor halten kannst. Viel Spaß und an Wilhelm Busch denken, Max&Moritz!

 

Wieso Kabel ???  Das Ding kabelfrei, hand hold.

Nur, alle meine anderen Photo-scanner laufen parallel zum PC Bildschirm. Nur den Kobil muss man schäg halten. Damit man dann die TAN Nr. erkennen kann, muss man aufstehen, denn der Kobil Bildschirm kann nun nur von oben betrachtet werden.

Consors macht uns zu Stehauf-Männchen. Lachender Smiley

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 67
Registriert: 08.12.2014

Hallo @DerBietigheimer 

 

geht das Ablesen der Tan nur während die Kamera das Bild einfängt, oder kann man scannen und dann zum Ablesen das Gerät anders halten?

 

Ich mußte gerade meinem Vater per Teamviewer und Telefon den neuen Tan-Generator freischalten, das hat über 20 Minuten gedauert bis wir aus dem Ding überhaupt eine TAN rausbekommen haben. Seniorengerecht ist das Ding anscheinend nicht wirklich. Andauernd ist da die Kamera angegangen, und er ist nicht ins Menü gekommen.

 

Fürchte mich schon vor der ersten Überweisung, wo dann was gescannt werden muß. Mit dem alten Generator hingegen ist er prima zurecht gekommen.

 


Autorität
Beiträge: 1309
Registriert: 30.08.2016

@JokerClz 

 

Deine Frage kann ich nicht beantworten, aber ich habe einen Tipp für Deinen Vater. Wenn die Kamera angeht auf 'M' drücken und er kommt ins Menü.


Autorität
Beiträge: 1579
Registriert: 31.10.2016

@JokerClz 

 

geht das Ablesen der Tan nur während die Kamera das Bild einfängt, oder kann man scannen und dann zum Ablesen das Gerät anders halten?

 

Sobald die Kamera den QR-Code erfasst hat und die Daten (Betrag und Empfänger) anzeigt, kann man den Generator auch anders halten um die TAN abzulesen.

Und der Hinweis von @Sigrid_W mit der Taste "M" ist auch ein sehr wichtiger Tipp.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 67
Registriert: 08.12.2014

@Sigrid_W 

Danke. Haben wir probiert, angeblich kommt dann ein Bild "das aussieht wie ein Locher"... Mit dreimal komplett abschalten, anschalten, und "kurz" auf "M" drücken funktioniert es dann irgendwann. Bin leider nicht vor Ort, um es genauer beschreiben zu können, und "echte" Fotos oder Videos von dem Gerät im Einsatz habe ich leider bei Consors nicht gefunden, nur Abbildungen aus einem Grafikprogramm.

 


Autorität
Beiträge: 1309
Registriert: 30.08.2016

@JokerClz 

 

Könnte es sein, dass Dein Vater die OK-Taste mehrere Sekunden lang drückt? Dann erscheint eine Animation, die zeigen soll, wie das Gerät vor den Monitor zu halten ist. Rechts bewegt eine Hand den TAN-Generator. Den könnte man da eventuell für einen Locher halten.

 

Wenn eine TAN ohne Kamera erzeugt werden soll, nur kurz OK drücken. Es erscheint der Schriftzug der Consorsbank und anschließend ist die Kamera aktiv. Wenn dann auf M gedrückt wird, ist man im Menü. TAN sollte blau geschrieben sein. Wenn nicht, dann mit der M-Taste navigieren. Nach dem Druck auf OK erscheint die TAN.


Enthusiast
Beiträge: 559
Registriert: 07.08.2014

@JokerClz 

Wenn man nur eine TAN Nr braucht, also kein Foto scannen muss, wie beim Aktienkauf, dann funktioniert der KOBIL noch schlechter.

Da kann man die M Taste drücken, 3 sek oder 10 sek, da kommt keineAnzeige; nur der QR-Scanner bleibt drin.

Beim 7. Versuch hat es dann geklappt. Aber da war dann inzwischen time out. Nach weiteren 5 Minuten kam dann sogar die Order zustande.

 

Das ist alles zu kompliziert, und der KOBIL (made in China ?) ist wohl auch debil. Wie lange die M-Taste noch halten wird?

0 Likes
Antworten