Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 24
Registriert: 09.10.2015

Guten Tag,

leider finde ich die heute angekündigten Änderungen im Bezug auf SecurePlus wenig aufschlussreich (neuer Link: https://www.consorsbank.de/ev/Service-Beratung/secureplus). Wenn ich das richtig verstanden habe, schafft die Consorsbank das bisherige SMS-Tan Verfahren ab und führt als Ersatz diese neue App ein. Die App gibt es wohl ab 9. September, die angekündigten AGB-Änderungen (und damit der Wegfalll von SMS-Tan?) greifen ab dem 14. September. Das sind keine 8 Wochen mehr, daher möchte ich möglichst bald folgende Fragen geklärt wissen, damit ich einen ggf. für mich nötig werdenden Kontoumzug organisieren kann:

 

  1. Ich nutze ein gerootetes Android Smartphone. Warum ich das gerootet habe geht die Bank eigentlich nichts an, aber es gibt genug Banken, die ihre Apps nicht auf gerooteten Geräten laufen lassen. Kann man die neue SecurePlus App auf gerooteten Geräten nutzen?
  2. Was ist, wenn sich am 9. September herausstellt, dass die neue App nicht auf meinem Gerät läuft? Wie lange habe ich Zeit, bevor SMS-Tan nicht mehr geht? Ohne funktionierendes Tan-Verfahren ist ja ab 14.9. dank PSD2 wohl nichteinmal mehr die Umsatzanzeige verfügbar, das wäre bei einem Zahlungsverkehrskonto extremst ärgerlich.
  3. Apps schön und gut, aber ein Smartphone kann immer mal kaputt gehen. Wird es eine Möglichkeit geben, kurzfristig wieder ans Konto zu kommen, also ohne auf einen neuen Brief warten zu müssen? Ein praktikables und von anderen Banken auch so umgesetztes Beispiel wäre hier, wenn man eine Aktivierungsgrafik daheim im Tresor liegen hat, mit der man in Verbindung mit der Onlinebanking-Pin jederzeit ein neues Gerät aktivieren kann.

 

Vielen Dank im Voraus für die Klärung der Fragen!

 

Edit: Bereits zusammengetragene Informationen:

  • Der Hardware Generator (SecurePlus Generator) kostet 23,90€  inkl. Versand (Quelle)
  • Die Consorsbank kocht zumindest bei dem kostenpflichtigen Hardware-Gerät ihr eigenes Süppchen und ist mit nichts anderem kompatibel (Quelle). Damit ist anzunehmen, dass die App-basierte Lösung auch nicht mit der photo-TAN von der großen gelben Bank kompatibel ist.
  • Einige weitere Infos sind in dieser Antwort
507 ANTWORTEN 507

Autorität
Beiträge: 1736
Registriert: 12.12.2016

offtopic on:

Während im Forum täglich nur wenige Beiträge geschrieben werden, bei 92000 Mitgliedern lächerlich wenig, findet in diesem Thread ein intensiver Gedankenaustausch statt.

Hochachtung.

Dass der active Trader funktioniert  , ist für viele auch ganz wichtig.

 

Ich frage mich nur : Warum ist das vielen so wichtig?

Traden etwa viele den ganzen Tag? Nicht nur zu Hause , sondern auch unterwegs, auf Reisen, also immer?

Wenn nicht, warum brauchen sie denn den active Trader , die App für den Tan Generator?

Und wenn Ja? Warum beteiligen sich die Aktiven mal nicht mal an einer Diskussion über Geldanlagen?

Nur gefühlte 10 Teilnehmer sind bei diesen Diskussionen dabei.

 

Wer nur einen Sparplan oder ETFs hat, braucht sicherlich keinen active Trader und kann auch in Ruhe am PC diese Aktionen durchführen. Das ist auch viel sicherer.

 

Wahrscheinlich bin ich zu alt , um das zu verstehen.

 

Mann ist immer , rund um Uhr, online und handlungsbereit.

Mann und frau gehen damit sogar ins Bett. Sie könnten ja etwas verpassen.

Richtig, sie verpassen das Wesentliche.Smiley (traurig)Smiley (zwinkernd)Verlegener Smiley

offtopic off


Autorität
Beiträge: 1306
Registriert: 30.08.2016

@erich12 

 

Die neuen TAN-Verfahren betreffen alle Kunden, egal, ob sie Wertpapiere handeln oder nur ein Girokonto oder ein Tagesgeldkonto haben. Da wundert es mich nicht, dass dazu viel geschrieben wird. Zumal die Vorgehensweise von Consors mal wieder nicht gerade optimal war. Erst werden die Kunden informiert, dass sich was ändern wird. Dann kommt monatelang nichts. Dann gibt es keine Übergangsfrist, in der altes und neues Verfahren parallel laufen, sodass nicht folgenlos getestet werden kann, ob das auch bei allen funktioniert.

 

Ich hätte es für besser gehalten, dass die neuen Verfahren schon ab August parallel zu den alten hätten genutzt werden können. Das hätte etwas Zeit gelassen, auf eventuell auftauchende Probleme zu reagieren.

 

Ich bin mal gespannt, was am 9.9. los ist, wenn alle versuchen, die App herunterzuladen und sie oder den TAN-Generator zu registrieren.

 

Den Active Trader nutze ich zum Ordern am PC. Und das, obwohl ich bei Consors nur noch sehr selten handle und mir dabei Zeit lasse. 

 

Wenn nicht, warum brauchen sie denn den active Trader , die App für den Tan Generator?

 

Den Satz verstehe ich nicht. Ich brauche ihn nicht, aber ich nutze ihn lieber zum Ordern als die Website. Was daran unsicherer sein soll, erschließt sich mir nicht.

 

Wenn ich über Geldanlagen diskutieren will, dann mache ich das meist an anderer Stelle, z. B. mit meinem Sohn oder in anderen Foren, die für mich besser nutzbar sind - z. B. eine ordentliche Zitierfunktion haben.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1736
Registriert: 12.12.2016

@Sigrid_W 

Sorry, dich meinte ich sicherlich nicht mit meinem Beitrag,

sondern die 92000 -  10 Mitglieder.

 

Wenn ich recht informiert bin, ist die App für Smartphones ausgelegt, so dass überall , wo man gerade ist, getradet werden kann.

Und der active Trader verrät schon im Namen , wofür er gedacht ist.

Aktives Traden - null Kommentare dazu in entsprechenden Foren , das passt für mich nicht zusammen.

Mit dem Smartphone irgendwo und irgendwann einen Trade machen halte ich für unsicherer als in Ruhe am heimischen PC das zu tun.

(Smartphone kann man irgendwo liegen lassen, kann geklaut werden .)

Sorry, du hast es ja für dich erklärt., wie du alles händelst.

 

Ich bin mit dir einig darin,

dass Consors die Einführung des Tan Generators suboptimal  vorbereitet hat und kommuniziert.

Ich hole mir meine Informationen zum Thema beim Telefonservice.

U.a. der neue Tan Generator gilt nur für eine Person. Wenn der Partner für Werte im Gemeinschaftskonto handeln möchte, braucht er einen eigenen Generator.

In unserem Fall wird dieser aber nicht angeschafft.

Das war mein Beitrag zu diesem Thema.

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 12
Registriert: 10.09.2016
@Hawkwind, @onra:
Aus welchem Grund auch immer bekomme ich leider keine Email-Benachrichtigungen über Neuigkeiten in diesem Thread, daher entschuldigt bitte die späte Antwort. Auch die "Kommentieren"-Funktion unter jedem Post der mobilen Webseite fügt einfach nur einen Post am Ende des Threads hinzu anstatt wie suggeriert wird den Post zu kommentieren.

Wie dem auch sei, mein Post war gedacht als eine Antwort auf Achims Post, in der er erläutert, warum er >50€ für österreichische Kunden (die wir sind) für übertrieben hält.

Die 50€ ergeben sich nicht aus dem Bedarf an zwei Geräten, sondern an den horrenden Versandgebühren nach Österreich, weil die Consorsbank den Händler un ein gebrandetes Gerät vorschreibt.

LG

Gelegentlicher Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 12
Registriert: 10.09.2016
@Hawkwind
Nachtrag: die "E-Mail mit Überblick" hat mit keinem Wort verraten, dass mir 50€ aufgebrummt werden, sondern war Werbung für die neue App. Dazu war nicht einmal eine Webseite verlinkt, die mich darüber aufgeklärt hätte. Bei so einem tiefen Eingriff erwarte ich mir ein *ausführliches* Dokument per Post oder im Dokumentenpostfach und nicht, dass ich mir die Info in der "Wissenscommunity" zusammensuchen muss...

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 5
Registriert: 25.08.2019

Stimmt - nach Österreich kostet der TAN-Generator 50 Euro! Das ist Wucher, da mach ich nicht mit!

 

Ich hab mir jetzt um 72 Euro (also nur ein wenig mehr) ein Samsung Galaxy Tab 10 mit neuestem Android-Betriebssystem gekauft.

 

Trotzdem ärgert mich das: Online-Banking hat nichts mit Handy oder Tablet zu tun, und dennoch setzt man voraus, dass jeder sowas in relativ aktueller Version zu Hause hat!!!

 

Das wäre so, wenn die Autobauer keine Autoschlüssel mehr mitliefern würden, sondern sich das Auto nur noch starten lassen würde, indem man am Handy den "Auto starten" Button in der Auto-App drückt. Das würde auch niemand akzeptieren! Oder?

 

Für mich Kundenverarsche (weil das neue System gar nicht sicherer oder besser ist) und Wucher (TAN-Generator - Preis und Versand).

 

Ich hatte sogar überlegt, deswegen von Consorsbank wegzugehen, aber anscheinend nutzen andere Banken auch dieses Drecks-System!


Routinierter Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Community Junior
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 106
Registriert: 13.09.2018

Oder einfach nur die Technik-Affinität der agilen "Full-Stack-Developer" heutzutage.

 

Wie ich schon erwähnte: Wieso kann man am PC nicht einfach ein externes Medium für die Geheimsachen nehmen?

 

Zumal die Sandbox im Smartphone auch nicht unbedingt sicher ist:

 

https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/google-deckt-riesige-iphone-hackerkampagne-auf-a-1284403.htm...

 


Autorität
Beiträge: 3320
Registriert: 21.07.2017

Servus, @votacom , und weitere Kunden aus Österreich,

ich musste Euren Vorhalt erst simulieren, um ihn zu glauben!

 

Die Versandkosten mit FedEx (keine Alternative bei Bestellung aus dem Ausland!):

  • 19,95 €*
  • 31,54 €*
  • 51,49 €
  • 43,27 €
  • 8,22 €

 

Mit DHL (EU-Versand, Max. 35 x 25 x 3 cm, max. 2 KGstatt mit FedEx wäre es bei Online-Frankierung durch Kobil mit EUR 4,89.- getan gewesen.

Da fehlen selbst mir die Worte!

 


Autorität
Beiträge: 1275
Registriert: 06.01.2017

so n GENERATOR (3) habe ich jetzt auch, liegt gut in der Hand und sieht auch formidabel aus. Nicht so frickelig wie die alten. Und ich bin gespannt, wie der funktioniert. Anmeldungen an Consors sind auch raus zzgl. Persokopie.

Keiner ist so blind wie der, der nicht sehen will.


Autorität
Beiträge: 1579
Registriert: 31.10.2016

@votacom 

 

Die Versandgebühren nach Österreich sind eine absolute Frechheit! Damit kann die Abneigung gegen den Generator sehr gut nachvollziehen. Eine Stellungnahme seitens Consors halte ich in diesem Fall für sehr angebracht. Und bitte nicht: das liegt an unserem Vertriebspartner. Das wäre zu billig!

Antworten