Community

Antworten
mars
Gelegentlicher Autor
  • Kommentator
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 19
Registriert: 06.09.2016
Nachricht 71 von 497 (3.026 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Vielen Dank für die Antworten,

 

wer also derzeit mit dem TAN-Generator von zuhause seine Bankgeschäfte erledigt, kann im Extremfall ein ausgemustertes Handy wieder aktivieren, es muss nur WLAN können und natürlich ein WLAN Zugang bestehen.

Zur Aktivierung genügt der vorhandene (alte) TAN-Geneartor.


Weiß man schon, welche Mindest Betriebssystem-Versionen die App verlangt?

stocksour
Autorität
Beiträge: 1093
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 72 von 497 (3.004 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Die Betriebssystemversionen findest Du hier ganz unten.

mars
Gelegentlicher Autor
  • Kommentator
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 19
Registriert: 06.09.2016
Nachricht 73 von 497 (2.995 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Sehr schön, danke.

Also bei Android ab V5 und damit keine allzu hohe Ansprüche.

Antworten
0 Likes
GoCho
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 33
Registriert: 13.07.2015
Nachricht 74 von 497 (2.824 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Noch einmal zum Thema root und Gerätesicherheit:

Es gibt Menschen - wie mich auch - die ihr Gerät rooten, um ein sicheres Gerät zu bekommen. Ich sehe nämlich nicht ein wertvolle Ressourcen zu verschwenden (Thema Nachhaltigkeit) und mir alle 2 Jahre ein neues Gerät zu kaufen, nur weil es die hersteller nicht packen aktuelle Sicherheitsupdates aufzuspielen. Das kann ein gerootetes Gerät nämlich, so habe ich das aktuellste Android mit dem letzten Patch auf ein Gerät was offiziell 4 Jahre lang nicht mehr unterstützt wird.
Das Argument zählt also nicht, offizielle Versionen sicher sind, völlig im Gegenteil, ich sage mal, dass über 80% der Geräte im Mobilbanking unsicher sind.

Es sollte also Interesse (der Banken?) sein, Hersteller zu einer besseren updatepolitik zu zwingen. Oder soll hier der Konsum angeregt werden?
Maze100
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Ideenunterstützer
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 37
Registriert: 24.05.2018
Nachricht 75 von 497 (2.746 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Kann man eigentlich auch die App und den Generator parallel benutzen? Ich bin ehrlicherweise kein Fan von Apps, welche auf dem selben Gerät liegen, welche ich zur Transaktion verwende. Gibt es hierzu eine Sicherheitsaussage der CB? Funktiert die App, dann ähnlich wie bei anderen Banken mit Photo-Tan, sprich, die Banking App "kommuniziert" mit der Secure-Tan-App?

 

VG MJ

Antworten
0 Likes
Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 76 von 497 (3.482 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Zitat von GoCho:

"Es gibt Menschen - wie mich auch - die ihr Gerät rooten, um ein sicheres Gerät zu bekommen. ..."

 

Darüber hinaus kann man mit einem gerooteten Smartphone und einem alternativen Betriebssystem, wie z.B. LineageOS auch noch andere Sicherheitsmechanismen anwenden, um z.B. Apps (und auch das BS selbst) viel besser zu kontrollieren ...

Also, wenn, dann käme für mich nur sowas infrage, auch ohne Google-Dienste, wie den Playstore.

Von daher hätte ich mir eine APK-Datei zum Download gewünscht.

 

Apropos App-Lösung: Ich habe jetzt auch eine Bank gefunden (eine sehr alte deutsche Bank, aus deren Unternehmens-Familie auch einer der angesehensten Goldhändler stammt, fängt mit D an ...), die ab September auch eine Software-Lösung für Windows anbietet (neben kostenlosem mTAN oder chipTAN).

 

Bei anderen Banken (z.B. die mit den neun Buchstaben auf rotem Hintergrund, n...) bekommt man einen Photo-TAN-Generator nach wie vor kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das Interessante daran: Er wird erst mit ca. 14,- € berechnet (weil das irgendwie über einen externen Dienstleister versendet wird) und dann wieder gutgeschrieben.

 

Wieder andere Anbieter bieten weiterhin auch noch mTAN/SMS-TAN kostenlos an.

 

Daher bleibe ich dabei: Die ca. 24,- €, die hier erhoben werden, sind ganz schön happig!

Und die Alternativen ... mau!

 

Mich wird die Consors Bank daher als Kunden verlieren.

Wenn man sich einmal mit dem Thema beschäftigt ... für mich heißt es jetzt: Entweder auf der einen Seite 24,- € zahlen oder auf der anderen Seite gar nichts zahlen und bis zu 150,- € on top erhalten und die Auswahl zwischen mehreren alternativen ("app-freien") TAN-Verfahren!

Highlighted
KBern91
Regelmäßiger Autor
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 22
Registriert: 05.02.2018
Nachricht 77 von 497 (3.440 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Wenn man mit seinem gerooteten Smartphone doch angeblich so viel Kontrolle über sein Gerät hat, dann aber noch nix von Hide Root gehört hat... Na ja...

 

Auch ansonsten absolut lachhafte Diskussion hier mal wieder. Für die wenigen hier die kein oder kein geeignetes Smartphone haben schon irgendwie blöd, aber 20 € für einen TAN-Generator sind sooo viel? Als ob man jedes Jahr einen neuen bräuchte... Meine Güte, sowas albernes!

 

An die "Kündigungsdrohenden hier": Ich glaube auf solche Kunden wie euch kann jede Bank liebend gern verzichten.

paul53
Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 05.08.2019
Nachricht 78 von 497 (3.416 Ansichten)

Re: Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

@CB_Michael: In der Tat wurde hier die Entscheidung getroffen, bei jedem Konto-Login über Webseite, Apps und HBCI eine TAN abzufragen.

 

Damit wird mein Quicken für die Kontostandsabfrage unbrauchbar !

Antworten
0 Likes
Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 79 von 497 (3.391 Ansichten)

Re: Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Zitat von KBern91:
"... dann aber noch nix von Hide Root gehört hat..."

 

Ich hab ja kein Smartphone! Smiley (zwinkernd) Nur mal vor Jahren ein bisschen mit einem rumgespielt im Zusammenhang mit LineageOS ...

 

Wenn man selbst nicht betroffen ist, oder - warum auch immer - einen anderen Standpunkt hat, ist es immer leicht, den anderen irgendwie ins Lächerliche zu ziehen, am einfachsten natürlich durch Einstreuung des Wortes "lächerlich", um ihn so zu diskreditieren.

 

Wenn man selbst nicht betroffen ist, weil man die App-Lösung nutzen kann/möchte, hat man auch immer leicht reden von wegen "20 € für einen TAN-Generator sind sooo viel?"

 

Hier ein "lächerlich", da ein abgerundeter Betrag ...

 

Ich hatte es ja ausführlich dargelegt. Und es sind 23,80 €.
Andere Unternehmen bieten ähnliche Geräte für um die 14,- € an (schreiben den Betrag aber wieder gut!) und auch im freien Handel erhältliche TAN-Generatoren gibt es ab ca. 14,- € inkl. Versand.

 

Der eigentliche Punkt ist aber: Es gibt womöglich keine andere Bank, die PSD2 für "Nicht-Smartphone-Besitzer" so lieblos und krass umsetzt - friss oder stirb. (Oder, bevor jetzt wieder jemand um die Ecke kommt und meint "wegen 20,- € stirbst du?": Friss es oder lass es.) Nimm die TAN-App oder zahle 23,8 €.

 

Wenn ich dürfte, würde ich jetzt mal einige der Banken, die ich bei meiner Suche nach einer neuen Bank gefunden habe, hier nennen, die das besser gelöst haben.
Da kommen einige Namen zusammen!
So ziemlich jede Bank hat eine kostenlose Alternative zur App. Und wenn nicht kostenlos, dann wenigstens in Form von weniger Kosten, wie z.B. mTAN für 9 oder 12 Cent.
Wenigstens das hätte man dem Kunden bei Consors auch gönnen können, quasi zum "Abgewöhnen". Das hätte komplett die Schärfe aus der Situation genommen, denn die Befürchtung, bald gar keinen Kontozugriff mehr zu haben, wäre obsolet.
Dann hätte der Kunde sich immer noch in Ruhe überlegen können, was er zukünftig macht ... sei es, sich eben doch irgendwann mit der App-TAN anfreunden, den "teuren" TAN-Generator kaufen oder eben wechseln.

 

Aber Stand der Dinge ist/war: Am 25.07. erhielt ich eine E-Mail, die mich quasi aus allen Wolken schmiss. Nach einiger Recherche - denn die E-Mail selbst blieb ja sehr unklar - stellte sich dann für mich heraus, dass damit zu rechnen ist, dass ab dem 14.09., bzw. einer nicht konkret benannten "Übergangsfrist" (es wurde hier gemutmaßt, dass damit bis Ende September gemeint ist) das Internet-Banking für mich nicht mehr möglich sein würde - es sei denn, ich investiere 23,8 € (oder noch viel mehr in ein Smartphone).
Mittlerweile hat sich ja wenigstens konkretisiert, dass die Übergangsfrist bis zum 15.11. laufen wird - danke übrigens dafür!

 

Trotzdem alles sehr suboptimal für ein vermeintlich kostenloses Girokonto!

SCHLUMPFINE777
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 96
Registriert: 28.10.2017
Nachricht 80 von 497 (3.381 Ansichten)

Betreff: SecurePlus - Zukunft der TAN-Verfahren

Wie ich sie liebe die "alles muss kostenlos sein Mentalität" 😜