Community

Neue Impulse für Jahresendrallye – Was können Anleger erwarten?

von Freitag  - zuletzt bearbeitet Dienstag (313 Ansichten)

Nach dem Kursfeuerwerk Anfang vergangener Woche, sucht der DAX in den letzten Handelstagen nach neuen Impulsen. Der deutsche Leitindex bewegte sich zumeist zwischen 13.000 und 13.300 Punkten. Ob eine Jahresendrallye bevorsteht, steht derzeit auf wackligem Fundament. Das Sentiment der deutschen Investoren ist überwiegend positiv, woraus man durchaus die Erwartung einer Rallye zum Jahreswechsel hin ableiten kann. Was fehlt, sind Impulse, die den Anstoß für weitere Kursanstiege geben.

 

Die Pandemie beeinflusst weiterhin die Menschen, die Politik und die Wirtschaft. Statt über Lockerungen zum Dezember hin, wie ursprünglich angedacht, wird bereits über eine Verschärfung der Einschränkungen nachgedacht. Wie die Politik reagieren wird, bleibt ungewiss. Positive Überraschungen und somit Impulse für die Börse sind hier allerdings kaum zu erwarten.

 

In den USA ist mittlerweile weitgehend klar, dass Herausforderer Joe Biden die Wahl zum nächsten US-Präsidenten gewonnen hat. Der amtierende Präsident Donald Trump zweifelt allerdings weiterhin das Ergebnis der Wahl an und versucht mit allen Mitteln, sich doch noch als Wahlsieger zu präsentieren. Für die Börse spielt das derzeit kaum eine Rolle. Ungemütlich kann es werden, sobald sich die Unruhen in der Bevölkerung weiter ausbreiten und eskalieren. Sollte sich die Situation klären und der neue Präsident und sein Team die konkrete Arbeit und Planung für die kommende Amtszeit aufnehmen können, dürfte dies durchaus positive Impulse für die Börsen liefern.

 

Auch die Verhandlung um ein Abkommen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien stecken weiterhin fest. Deadlines werden gesetzt und wieder gebrochen. Klar ist, am 1. Januar 2021 endet jedoch endgültig die Übergangsphase. Sollte sich hier eine Einigung abzeichnen und endlich ein Abkommen getroffen werden, sind das wahrscheinlich gute Nachrichten für die Aktienmärkte. Sollte kein „Deal“ zustande kommen, kann es zum Jahresende hin nochmal ungemütlich werden.

 

Kurz zusammengefasst, gibt es durchaus das Potenzial für positive Überraschungen und Impulse für den Start einer Jahresendrallye. Allerdings sind auch dunkle Wolken am Börsenhimmel zu sehen. Anleger sollten wachsam bleiben und sich auf unterschiedliche Szenarien einstellen.

 

Disclaimer

Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Informationen keine konkrete Handelsempfehlung zu Finanzprodukten darstellen, sondern lediglich als Informationsgrundlage für Ihre persönliche Anlagestrategie zu verstehen sind. Weiter sind diese Informationen nicht zwangsläufig auf Ihre persönlichen Verhältnisse zutreffend und stellen keine individuelle Beratungs- oder Auskunftsdienstleistung dar. Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt die Consorsbank keine Garantie über Richtigkeit und Vollständigkeit. Eine Haftung für eventuelle Fehler oder Irrtümer ist ausgeschlossen. Der Artikel enthält möglicherweise nicht alle für Ihr Investment relevanten bzw. aktuellen Daten. Gegebenenfalls existieren andere Produkte und Dienstleistungen, welche besser zu Ihren finanziellen Zielen passen. Informieren Sie sich vor jeder Investmententscheidung sorgfältig über möglich Chancen und Risiken und beachten Sie insbesondere die steuerlichen und Rechtlichen Konsequenzen einer Wertpapiertransaktion. Aus der Wertentwicklung eines Finanzprodukts in der Vergangenheit kann grundsätzlich nicht auf zukünftige Erträge geschlossen werden. Informationen über die Consorsbank selbst finden Sie im Impressum.

Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.