Ihre Ideen. Ihre Bank.

Neue Nachricht
Das Banking von morgen: Wie kann es aussehen?

Produkte bewerten, Preise und Leistungen vergleichen, Communities um Rat fragen. Im Internet ist dies alltäglich. Bei Ihrer Bank jedoch nicht. Oder haben Sie sich bereits ausführlich mit unserer Community zum Thema Altersvorsorge ausgetauscht?

Wir möchten Ihnen Funktionen und Services bieten, die Sie auf anderen Webseiten finden und alltäglich nutzen. Die Bewertungsfunktion für unsere Produkte ist bereits ein Anfang.

Welche weiteren Funktionen helfen Ihnen Bankprodukte transparent darzustellen und vergleichbar zu machen? Wie können wir Sie dabei unterstützen sich mit Ihrem finanziellen Alltag intensiver auseinanderzusetzen?

Helfen Sie mit. Gemeinsam gestalten wir die Consorsbank.

Girokonto als Verrechnungskonto

Status: Keine Umsetzung
von am ‎03.07.2017 19:00

Leider muss parallel zum Girokonto für das Depot noch ein Verrechnungskonto geführt werden. Dieses Verrechnungskonto fungiert dann nur als "Durchlauferhitzer".

Ich wünsche mir, daher das ich als Kunde auch das Girokonto als Verrechnungskonto verwenden kann.

Status: Keine Umsetzung

Consorsbank Silberkarte

Status: Keine Umsetzung
von am ‎26.09.2015 00:53

Ab Anfang Dezember wird der Auslandseinsatz der Standardvisakarte in Nichteuroländern 1,75% des Umsatzes an Gebühr kosten. Als Alternative gibt es dann die Goldkarte, die ohne diese Gebühr ausgestattet ist. Diese kostet aber den Preis von 60 Euro pro Jahr, ist aber dafür auch mit etlichen für mich persönlich leider unnötigen Features wie Reiserücktrittversicherung, Auslandsreisekrankenversicherung, Reiseabbruchversicherung ausgestattet. Die neue Silberkarte hingegen sollte auf das absolut Wesentliche beschränkt sein, was wirklich den Wert der Karte erhöht und nicht anderweitig besser erhältlich ist und scharf kalkuliert sein. Für mich wären das der kostenlose Auslandseinsatz (oder zur Not auch eine stark reduzierte Gebühr von z.B. 0,25 Prozent) und vielleicht der Bargeld Notfallservice. Ohne die Kalkulation der Consorsbank zu kennen, wäre aus meiner Sicht ein Preis von 20 Euro eine Schwelle, bei der ich nicht lange überlegen würde und die Silberkarte erwerben würde. Preissensitive Kunden, die Kartenzahlung lieben, hätten die Möglichkeit, ohne eine weitere Karte auszukommen und vielleicht würde der ein oder andere Kunde nicht komplett abwandern. Auch könnte so eine Silberkarte die Verbundenheit mit der Bank erhöhen. Man würde z.B. eine Karte mit dem aktuellen Namen der Bank und dem aktuellen Layout erhalten.

Status: Keine Umsetzung

Hallo @JoeEnochs,

 

vielen Dank für Ihre Anregungen zum Thema Kreditkarten!

 

Derzeit ist eine Umsetzung leider nicht möglich, da das Aufsetzen einer neuer Kreditkarte auch erhebliche IT-Änderungen erforderlich macht, die zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund der aktuellen Projektsituation nicht möglich sind. Alle Arbeiten zu den Änderungen am Kartenportfolio sind bereits abgeschlossen.

 Die verantwortlichen Produktmanager haben aber signalisiert, Ihren Vorschlag  bei zukünftigen Produktanpassungen oder Neueinführungen in die Überlegungen mit einzubeziehen.

 

Auch wenn wir Ihre Idee diesmal nicht realisieren können, freuen wir uns jederzeit über weitere Vorschläge und Anregungen von Ihnen!

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator

Hiermit möchte ich anregen, dass die App: „Secure Plus Generator“ auch direkt von der Consors Internetseite herunter geladen werden kann.


Das könnte dann so aussehen, dass man das Betriebssystem (z.B.Android) auswählt und anschließend per Button den entsprechenden Download startet. Darauf hin, erhält man die entsprechende .apk - Installationsdatei, mit der man auf seinem Smartphone die App installiert. Fertig.

 

Vorteil: auch diejenigen, die keine Google Tools benutzen und somit auch keinen Google App-Store benutzen, hätten Zugang zur Consors App.

 

Kritik an der bisherigen Vorgehensweise:
es ist kaum zu vermitteln, dass eine App mit deutlich größerem Funktionsumfang als ein Tan-Generator kostenlos angeboten wird wogegen der Tan-Generator ca. 25 € kosten soll.
Warum werden die Entwicklungskosten dieser App nicht ebenso umgelegt? Hier werden eindeutig falsche Anreize gesetzt!

Wollen wir uns in Zukunft völlig abhängig von Google oder Apple (sogar beim Banking) machen? So stelle ich mir einen Einstieg in das Online-Banking der Zukunft jedenfalls nicht vor!

Status: Keine Umsetzung

Hallo,

 

es wäre sehr hilfreich wenn eine Roadmap mit künftig geplanten Veränderungen veröffentlicht werden würde.

 

So kann man direkt sehen ob eine "Idee" bereits berücksichtigt wurde und bekommt Lust auf künftige Inovationen.

 

Grüße

 

Thomas

Status: Keine Umsetzung

Hallo Tbiebi,

 

vielen Dank für Ihre Anregung!

 

Aus Projektsicht ist es uns leider auch zukünftig nicht möglich, eine Roadmap als Übersicht mit den künftig geplanten Veränderungen zu kommunizieren.

 

Für die nähere Zukunft ist allerdings geplant, neue Features einem bestimmten Kundenkreis vorab zu präsentieren und ggf. Einfluss auf die Entwicklung zu nehmen. Gerne können wir Sie, sollten Sie dies wünschen, hierfür vormerken. Bitte schreiben Sie dazu eine kurze PN an CB_Michael oder CB_Sonja.

 

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen an neuen Projekten zu arbeiten!

 

Herzliche Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator

Kläglich vermisse ich das die schnellen Zugriffszeiten wie bei der DAB gewohnt auf mein Depot zusammen mit entprechenden Infos über Währungsgewinne, Dividendenzahlungen seit Kauf des Wertpapiers, Seletionsmöglichkeiten für die Anzeige zwischen Aktien und Fonds ( und eventuell mehr), Kontoauszüge, die bis in die Anfangszeit reichen, Echtzeitgebühren für Käufe und Verkäufe, frei wählbare Zeiträume für Performanz-Auswertungen, aktuelle Steuer informationen, ....

 

Wem geht es noch so?

Status: Keine Umsetzung

Hallo Schuro,

 

vielen Dank für Ihre Anregungen!

 

Ihre Vorschläge wurden im Backlog aufgenommen, jedoch ist eine Umsetzung gegenwärtig nicht in Planung. Zu einer möglichen zukünftigen Entwicklung informieren wir Sie gerne.

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Sonja

Community Moderator

Banking für Windows Phone

Status: Keine Umsetzung
von am ‎07.12.2014 11:32

Hallo Consurs Bank. Ich besitze ein Smartphone mit dem Betriebssystem Windows 8.1.

Es gibt bis jetzt die App für die Finanzübersicht nur für ios und Android. Warum nicht auch für Windows Phone solch eine App auf dem Markt bringen.

Status: Keine Umsetzung

Hallo Kratos4K,

hallo Community,

 

vielen Dank für Ihre Anregung. Wir haben uns diesbezüglich noch einmal über den aktuellen Stand mit unserer Entwicklung ausgetaucht. Leider können wir Ihnen heute keine positive Entscheidung mitteilen.

 

Die Nutzerzahlen sind aktuell (noch immer) zu gering, als dass diese den entstehen Entwicklungs- und Testaufwand Rechnung tragen.

 

Diese Entscheidung begründet sich also auf Basis der Nutzerzahl. Selbstverständlich verfolgt die Consorsbank stetig die Entwicklung in diesem Bereich.  

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Sonja

Community Moderator

Kombikarte VISA und MAESTRO

Status: Keine Umsetzung
von am ‎13.05.2015 09:24

Hallo,

 

ich bin ganz frisch zu Cortalconsors umgezogen. Zuvor hatte ich mir diverse "modernere" Konten angeschaut. Ein Anbieter möchte innerhalb der nächsten Wochen eine Kombikarte rausbringen, d.h. eine Karte für Visa und EC. So muss mann nicht zwei Karten mit sich tragen.

 

Wäre das nicht eine gute Idee für die Cortalconsors Kunden?

 

Viele Grüße

TM

Status: Keine Umsetzung

Hallo TM,

 

vielen Dank für Ihre Anregung!

 

VISA bietet bereits eine Simply-One Card – eine VISA- und Girocard in einem an. Aktuell hat sich aber noch kein Anbieter auf dem deutschen Markt für ein solches Kartenmodell entschieden.

Daher ist es für die absehbare Zukunft nicht geplant, dieses Kartenmodell einzuführen.  Die verantwortliche Abteilung hat allerdings Interesse signalisiert und möchte Ihren Vorschlag evtl. zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal aufgreifen.

 

Wir halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden, sollten sich Änderungen ergeben!

 

Herzliche Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator

Nach Fondsverkäufen bin ich immer wieder über den auf dem Konto gutgeschriebenen Nettobetrag überrascht.

Hier kommen von Brutto zu Netto folgende Abzüge zum Zuge:

- Gebühren (bei Börsenverkauf)

- Abgeltungssteuer (falls nicht entsprechend weit vor Einführung gekauft)

- weitere Steuern (ggf. Quellensteuer)

- weitere Abzüge, die ggf. mit Thesaurierungen und Steuern zusammenhängen.

 

Hier wünsche ich mir eine Funktion, die mir anzeigt, welchen Nettobetrag  ich auf mein Konto überwiesen bekäme, wenn ich den Fonds jetzt über einen auswählbaren Börsenplatz (bzw. Emittenden) zu dem aktuellen Preis verkaufen würde.

Status: Keine Umsetzung

Hallo @Pirx,

 

vielen Dank für Ihre Idee!

 

Ihr Wunsch ist für uns gut nachvollziehbar.

 

Bei Fondsverkäufen (insbesondere direkt beim Emittenten) stammt der angezeigte Kurs aus der Vergangenheit. Welchen Kurs sie letztlich erhalten ist abhängig von Uhrzeit der Ordererteilung, Annahmeschlusszeit der Fondsgesellschaft und wird dann erst von der Fondsgesellschaft ermittelt. Auch die Consorsbank weis daher vorher nicht welchen Kurs Sie bekommen und kann daher keine Vorabberechnung vornehmen.

Aus diesem Grund ist die Idee leider für uns nicht umsetzbar.

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator