Ihre Ideen. Ihre Bank.

Neue Nachricht
Das Banking von morgen: Wie kann es aussehen?

Produkte bewerten, Preise und Leistungen vergleichen, Communities um Rat fragen. Im Internet ist dies alltäglich. Bei Ihrer Bank jedoch nicht. Oder haben Sie sich bereits ausführlich mit unserer Community zum Thema Altersvorsorge ausgetauscht?

Wir möchten Ihnen Funktionen und Services bieten, die Sie auf anderen Webseiten finden und alltäglich nutzen. Die Bewertungsfunktion für unsere Produkte ist bereits ein Anfang.

Welche weiteren Funktionen helfen Ihnen Bankprodukte transparent darzustellen und vergleichbar zu machen? Wie können wir Sie dabei unterstützen sich mit Ihrem finanziellen Alltag intensiver auseinanderzusetzen?

Helfen Sie mit. Gemeinsam gestalten wir die Consorsbank.

Im Multibanking können zwar weitere Konten, Tagesgelder, etc. angezeigt werden, jedoch gibt es leider keine Summe, sodass man mit einem Blick des gesamten Kontostand sehen kann.

 

Eine Anzeige "Kontoverbund Cortal Consors" und "Multibanking inkl. externer Anlagen" wäre sehr hilfreich.

 

Außerdem wäre es schön, wenn man sich die Entwicklung der Konten durch wenige Klicks als Diagramme anzeigen lassen könnte.

Status: Keine Umsetzung

Die VISA-Karte sollte in Zukunft auch die Offline-PIN-Funktionalität aufweisen.

 

Die aktuellen VISA-Karten unterstützen als Identifikationsmethoden nur Online-PIN und Unterschrift. In Deutschland wird Online-PIN unterstützt, jedoch in vielen Nachbarländern wie Frankreich, UK und Polen unterstützen die Terminals nur Offline-PIN. Daher wird dort auf das unsichere Unterschriftenverfahren zurückgegriffen, obwohl etwa in England selbst die Karten schon seit 2004 auf Chip & PIN (nämlich Offline-PIN) umgestellt wurden.

 

Die Arbeitsabläufe in den Ländern sind nicht mehr auf Unterschrift eingestellt, so dass dann z.B. an Selbstbedienungskassen extra Personal kommen muss, um die Transaktion freizugeben.

Gerade eine Karte für Vielreisende, wie sie die Consors VISA ist, müsste daher auch Offline-PIN vorweisen. Dann kann man damit überall genauso sicher zahlen wie ein Einheimischer.

Status: Keine Umsetzung

Hallo @Fassbrause,

hallo liebe Community-Mitglieder,

 

vielen Dank, dass Sie sich Gedanken bezüglich den Zahlungs-Funktionen der VISA-Karte gemacht haben und diese mit anderen Community-Mitgliedern teilen.

 

Nach erfolgter Prüfung haben wir vom verantwortlichen Bereich die Rückmeldung erhalten, dass die genannte Funktion kein Standard am deutschen Markt ist. Zudem gibt das Portfolio unseres Kreditkartenpartners diese Option nicht her. Eine Umsetzung dieses Vorschlags ist aktuell leider nicht möglich.

 

Unsere Kunden haben jedoch durch diesen Umstand grundsätzlich keine Einschränkungen beim Karteneinsatz.

 

Viele Grüße,

Bülent

Community Moderator

Guten Tag,

 

da ich das Treiben auf dem Aktienmarkt aufmerksam verfolge, schlage ich vor, die Trading Gebühren von min. 9,95€ auf fix 4,95€ + 0,25% zu setzen. Somit wäre die Consorsbank wieder deutlich im oberen Mittelfeld, nicht mehr unten anstehend, was normale Ordervolumen betrifft.

 

Somit können auch kleinere Trades öffter durchgeführt werden, da diese dadurch rentabler werden.

 

Als Beispiel:

 

Ich kaufe für 300€ Aktien -> 4,95€ + 0,25% = 5,70€ => 9,95€. Somit liegen die Gebühren bei 3,317% vom Kaufvolumen. => Die gekauften Aktien müssen erst einmal um mindestens 3,317% steigen, damit beim Verkauf kein Minusgeschäft entsteht (Achtung, auch Kauf-Verkauf-Unterschied beachten).

 

Erst ab einem Kauf von 2.000€ sind die 9,95€ Standardgebühr ausgeschöpft. Somit liegt die Gebühr dann bei 0,498% beim Kaufvolumen.

 

--> Ich vermute: Großkäufer/Verkäufer sind für die Bank rentabler und angenehmer, da für viel Geld die gleichen Arbeitsschritte notwendig sind, wie für einen kleinen Trade.

 

Gutes Beispiel ist DEGIRO. Es gibt nicht alle deutschen Börsen, aber für Klein-Anleger/Trader ist das ideal, es gibt Gebühren von teilweise unter 5€ pro Trade.

 

Meine Hoffnung: Bitte die Preise fair angleichen, dass auch Klein-Trader ein kleines Stück mehr vom Kuchen abbekommen.

Status: Keine Umsetzung

Hiermit möchte ich anregen, dass die App: „Secure Plus Generator“ auch direkt von der Consors Internetseite herunter geladen werden kann.


Das könnte dann so aussehen, dass man das Betriebssystem (z.B.Android) auswählt und anschließend per Button den entsprechenden Download startet. Darauf hin, erhält man die entsprechende .apk - Installationsdatei, mit der man auf seinem Smartphone die App installiert. Fertig.

 

Vorteil: auch diejenigen, die keine Google Tools benutzen und somit auch keinen Google App-Store benutzen, hätten Zugang zur Consors App.

 

Kritik an der bisherigen Vorgehensweise:
es ist kaum zu vermitteln, dass eine App mit deutlich größerem Funktionsumfang als ein Tan-Generator kostenlos angeboten wird wogegen der Tan-Generator ca. 25 € kosten soll.
Warum werden die Entwicklungskosten dieser App nicht ebenso umgelegt? Hier werden eindeutig falsche Anreize gesetzt!

Wollen wir uns in Zukunft völlig abhängig von Google oder Apple (sogar beim Banking) machen? So stelle ich mir einen Einstieg in das Online-Banking der Zukunft jedenfalls nicht vor!

Status: Keine Umsetzung

Auswertungen (Kategorisierung) und Multibanking würden wesentlich nützlicher werden, wenn sich die Umsätze von Konten anderer Banken optional auch in die Auswertungen mit einbeziehen lassen würden.

Status: Keine Umsetzung

Kontoübertrag ohne TAN

Status: Keine Umsetzung
von am ‎31.03.2015 16:45

Es gibt ja wenige Sachen, die bei anderen besser sind.

Aber letztlich sah ich, daß bei der Konkurrenz ein Übertrag von einem internen Konto auf das andere ohne TAN-Eingabe möglich war.

Das hat mich zuerst etwas irritiert, aber im Anschluß kam mir das völllig korrekt vor, da es ja keinen Gläubigerwechsel gab, sprich das Geld war immer noch auf einem meiner Konten.
Das würde ich mir bei meiner Bank auch wünschen!

Status: Keine Umsetzung

Hallo Lt-Blueberry,

 

vielen Dank für Ihre Anregung!

 

Die aktuelle Handhabung basiert auf einer geschäftspolitischen Entscheidung der Consorsbank im Rahmen der Sicherheit für die Bankgeschäfte unserer Kunden und die eindeutige Dokumentation von Willenserklärungen zu Geldtransaktionen. 

 

Grundsätzlich wird das Thema Sicherheit und diesem Zusammenhang auch mögliche Autorisierungsmedien ständig überprüft. Aktuell kann leider keine Umsetzung Ihrer Idee erfolgen. Jedoch ist eine zukünftige Implementierung durchaus möglich.

 

Gerne halten wir Sie an dieser Stelle über weitere Entwicklungen zu diesem Thema auf dem Laufenden.

 

Herzliche Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator

mehrere Girokonten

Status: Keine Umsetzung
von am ‎21.03.2017 17:40

Hallo,

 

um meine Finanzen vollständig bei Ihnen abbilden zu könne, benötige ich mind. 3 Girokonten (Gehalt; Spese; Immobilie).

 

Bitte schalten sie diese Funktion von mehr al 2 Girokonten pro Person frei.

 

Danke & Grüße

Thoren

Status: Keine Umsetzung

Die DAB bietet für einige Aktien DAB Best Price an:

 

  • DAX 30-Aktien und neu: MDAX-Aktien und ausgewählte US-Aktien
  • Günstig traden bereits ab 4,95 Euro
  • Einfach zu bedienende Handelsplattform mit Realtime-Push-Kursen

Etwas Ähnliches habe ich hier nicht finden können. Hier scheint es günstige Konditionen nur für Derivate zu geben.

 

Außerdem fehlt mir als Handelspartner für Aktien Lang & Schwarz mit günstigen Gebühren.

Status: Keine Umsetzung

Hallo @Sigrid_W,

 

vielen Dank für Ihre interessanten Anregungen!

 

Selbstverständlich ist es auch uns wichtig, dass unsere Kunden attraktive Angebote erhalten. Deshalb suchen wir kontinuierlich Themen und Neuerungen, die wir unseren Kunden zur Verfügung stellen.

So können Sie aktuell von günstigen Konditionen im Rahmen unserer StarPartner Aktion im Derivate- und ETF-Bereich profitieren.

Darüber hinaus verhandeln wir laufend mit unseren Geschäftspartnern über neue Angebote, darunter befindet sich auf das „Best Price“-Angebot der DAB Bank. Leider können wir Ihnen zu diesem Angebot aber derzeit keine positive Rückmeldung geben. Sofern uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie gerne hier auf dem Laufenden halten.

 

Leider ist es derzeit auch nicht vorgesehen, Schwarz&Lang wieder als Handelspartner mit aufzunehmen. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass Sie bei unserem Handelspartner Tradegate Aktien zu außerbörslichen Konditionen handeln können. Dabei fallen keine Börsengebühren an.

 

Wir freuen uns auf weitere Ideen von Ihnen!

 

Herzliche Grüße aus Nürnberg

Christina

Community Moderator