abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Wie kann ich mich vor Betrug am Telefon schützen?

Phishing Sicherheit Zugangsdaten

Diese Indizien können Ihnen helfen, Phishing-Anrufe zu erkennen:

 

  • Es gibt einen dringenden Vorwand, wie zum Beispiel ein angebliches Sicherheitsproblem bei Ihrem Konto. So wird zeitlicher Druck ausgeübt.
  • Der Anrufer fragt nach Ihren Zugangsdaten (Kontonummer/gesamte Online-PIN) und/oder TANs.
  • Sie sollen Aufträge, die Sie nicht erteilt haben, über Ihre SecurePlus App freigeben.
  • Sie sollen Überweisungen durchführen.
  • Es gibt angebliche Zahlungen, die Sie zurückfordern sollen.

 

Wichtig:

 

  • Der Anrufer hat persönliche Daten, wie z. B. Geburtsdatum oder Adresse, von Ihnen? Das heißt nicht, dass er ein echter Consorsbank-Mitarbeiter ist!
  • Die Nummer, die auf Ihrem Telefon angezeigt wird, ist dieselbe wie von unserer Kundenbetreuung? Es kann sich trotzdem um Betrug handeln! Angezeigte Telefonnummern können heutzutage ganz einfach gefälscht werden.

 

So schützen Sie sich:

 

  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Anruf von einem echten Consorsbank-Mitarbeiter kommt: Legen Sie auf. Anschließend rufen Sie unsere Kundenbetreuung an. Fragen Sie nach, ob wir Sie tatsächlich angerufen haben. Das können wir problemlos nachprüfen und aufklären.
  • Geben Sie auf keinen Fall Ihre Zugangsdaten (Kontonummer/gesamte Online-PIN) oder TANs an.
  • Geben Sie in diesen Fällen keine Aufträge über Ihre SecurePlus App frei.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und handeln Sie nicht vorschnell.

 

Sie haben Daten weitergegeben, Aufträge freigegeben oder Überweisungen/Rückforderungen getätigt?

 

Dann rufen Sie sofort unsere Kundenbetreuung an. Sie kann versuchen, Buchungen rückgängig zu machen oder Ihren Konto-Zugang sperren.

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein
100 % hilfreich (1/1)