Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 21.02.2019

Hallo zusammen,

 

aktuell habe ich hier ein Giro- und ein Tagesgeldkonto. Für einen konkreten Zweck möchte ich nun Geld beiseite legen. Ich möchte von diesem zur Seite gelegten Geld keine Überweisungen tätigen oder ähnliches. Es geht mir lediglich darum, dass ich mir für einen kurzen Zeitraum monatlich etwas Geld beiseite lege und dieses dann über einen Zeitraum von einem Jahr manuell zurück zahle. Es geht mir also um einen psychologischen Effekt und keine Anlage oder ähnliches. 

 

Muss ich dafür ein zweites Girokonto eröffnen oder kann ich das auch einfacher haben?

 

Liebe Grüße und vielen Dank

0 Likes
4 ANTWORTEN 4

Autorität
Beiträge: 2778
Registriert: 21.07.2017

... für einen kurzen Zeitraum monatlich etwas Geld beiseite lege und dieses dann über einen Zeitraum von einem Jahr manuell zurück zahle...

 

Hallo, @DaCheffe,

so ganz habe ich nicht verstanden, was Du eigentlich haben möchtest; ich nehme an, eine Art "Zielspardösli" in Gestalt eines Unterkontos im bzw. zum Girokonto, was die CB meines Wissens nicht anbietet.

Bitte nicht ernst nehmen:

Wenn Du so etwas wie ein "digitales Sparsäuli" suchst: ich habe mich gerade an ein Produkt namens "Digipigi" erinnert, welches hier näher beschrieben ist.

 

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 548
Registriert: 06.06.2016

Verstehe ich nicht ganz. Also was sparen um es dann später im Rahmen eines "Entnahmeplans" wieder auszuzahlen???

 

Da müsste das bestehende Tagesgeldkonto doch ausreichen? Weg vom Giro aufs Tagesgeld und dann später von dort wieder "zurückzahlen"?

 

Wenn es psychologisch "ganz" weg sein soll bleibt wohl nur ein Tagesgeld bei einer anderen Bank. Es gibt eine, da kannst du bis zu 5 Unterkonten für you anlegen. Also 5 individuelle Sparziele, die du jeweils entsprechend taufen kannst. 

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 21.02.2019

Danke für Eure Rückmeldungen. Ich habe bei meiner Recherche das Thema "Sparziel" gefunden. Habt Ihr hierzu Erfahrungen?

 

Das Tagesgeld nutze ich schon. Es geht mir darum, dass ich die Beträge gesondert einsehen kann und das wäre beim Tagesgeld nicht der Fall. Ich möchte quasi wissen, wann ich einen bestimmten Betrag (X.XXX) bei Seite gelegt habe, um ihn mir in einer darauffolgenden Zeit als konstanten Betrag wieder auszuzahlen (wegen beruflicher Veränderung).

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 23
Registriert: 24.01.2019

Ich nutze die Sparziele seit kurzem in Verbindung mit einem Tagesgeldkonto. Man kann automatische Abbuchungen vom Girokonto vereinbaren oder nicht, man kann auch ein bestimmtes Guthaben davon ausnehmen, was z.B. für was anderes reserviert wäre.

Und man muss einen Endtermin eingeben, z.B. Dez des Jahres.

Dann hat man auf der Seite immer schön im Überblick wieviel % man erreicht hat und man kann jederzeit einfach Geld hinschieben.

 

Bestimmt könnte man es besser/anders machen, aber ich find es schon mal nicht schlecht so...

0 Likes
Antworten