Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 27
Registriert: 08.01.2016

Ich habe vor einigen Monaten neue Consorsbank-Karten (VISA und vPay/Girocard) bekommen, nachdem die alten abgelaufen waren.

 

Seit dem kommt es häufiger vor, dass ich mit der VISA-Card nicht kontaktlos bezahlen kann. Also wenn ich die Karte an das Terminal halte, kommt eine Fehlermeldung, dass ich die Karte stattdessen ins Lesegerät einstecken soll.

 

Mit der alten VISA-Card ist mir das auch manchmal pasiert, aber nur extrem selten. Mit der neuen Karte habe ich das Gefühl, dass es deutlich häufiger der Fall ist.

 

Es passiert unabhängig davon, welche Summe bezahlt wird (mal unter, mal über 25 €). Es passiert auch in verschiedensten Läden, in unregelmäßigen Abständen. Es scheint dabei auch keine Rolle zu spielen, ob ich an dem Tag bereits woanders kontaktlos bezahlt habe. Ich konnte bisher noch kein Muster erkennen, manchmal funktioniert das kontaktlose Bezahlen, und manchmal nicht.

 

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte, oder haben andere User vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Könnte meine Karte defekt sein, oder ist das irgendein zusätzliches Sicherheitsfeature bei den neuen Karten?

 

Ich würde mich über eine Antwort aus der Community freuen (bevor ich gleich den Corona-gebeutelten Support deswegen nerve).

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen

Community Manager
Beiträge: 733
Registriert: 27.06.2019

Hallo @emiruyunka,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser ist bestimmt auch für andere Nutzer interessant.

Die neue PSD2 Richtlinie der Europäischen Union hat auch Veränderung bei der kontaktlosen Zahlung mit sich gebracht.

Sie können 5 mal hintereinander kontaktlos verfügen, wenn die Beträge unter 25,00 EUR liegen. Bei der 6. Kontaktloszahlung und bei Beträgen über 25,00 EUR ist die PIN Eingabe erforderlich.

Damit die Zahlung wie oben beschreiben funktioniert, muss der entsprechende Händler sein Terminal auf die neuen Richtlinien updaten. Bei Händlern die kein Update machen, bekommen Sie eine Ablehnung ohne den Hinweis, dass Sie die PIN eingeben müssen. In diesem Fall können Sie die Karte einstecken und die Zahlung normal mit der PIN bestätigen.

Viele Grüße

CB_Stephanie
Community-Moderatorin

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

11 ANTWORTEN 11

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 37
Registriert: 10.12.2016

Hallo,

 

ich kann nicht sagen woran es liegt, aber habe die selben Probleme. Am häufigsten wird der Fehler in einer Lidl Filiale verursacht, dort kommt ein Systemfehler und der Vorgang wird abgebrochen. Über den Kartenleser gibt es keine Probleme. Hier tritt der Fehler beim kontaktlosen Bezahlen immer auf.

 

In allen anderen Geschäften ist es sporadisch und nicht reproduzierbar. Im o.g. Fall allerdings, kann ich das Spiel den ganzen Tag spielen. Sehr ärgerlich, aber schön zu wissen, dass ich damit nicht alleine bin.


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 19
Registriert: 07.12.2016

Auch bei mir, ameine Karte ist etwas älter.
Hauptsächlich Pennymarkt bei mir.
Erst dachte ich, bei der Übertragung der Daten trat ein Fehler auf,
aber das Gerät liest definitiv ein und sagt dann auch Karte kann entfernt werden.
Erst nach einer Weile bricht der Zahlungsvorgang dann überraschend doch ab.
Die verschiedenen Kassierinnen gucken auch komisch, als ob sie das so nicht kennen.
Deshalb dachte ich immer, der einzige zu sein.


Community Manager
Beiträge: 733
Registriert: 27.06.2019

Hallo @emiruyunka,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Dieser ist bestimmt auch für andere Nutzer interessant.

Die neue PSD2 Richtlinie der Europäischen Union hat auch Veränderung bei der kontaktlosen Zahlung mit sich gebracht.

Sie können 5 mal hintereinander kontaktlos verfügen, wenn die Beträge unter 25,00 EUR liegen. Bei der 6. Kontaktloszahlung und bei Beträgen über 25,00 EUR ist die PIN Eingabe erforderlich.

Damit die Zahlung wie oben beschreiben funktioniert, muss der entsprechende Händler sein Terminal auf die neuen Richtlinien updaten. Bei Händlern die kein Update machen, bekommen Sie eine Ablehnung ohne den Hinweis, dass Sie die PIN eingeben müssen. In diesem Fall können Sie die Karte einstecken und die Zahlung normal mit der PIN bestätigen.

Viele Grüße

CB_Stephanie
Community-Moderatorin

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 11.12.2019

Moin!

Das Problem mit VISA kontaktlos kann ich auch bestätigen vornehmlich bei Kaufland.

Angefangen hat es bei mir nach der Einführung von PSD2 im letzten Jahr.

Ich habe daraufhin den Kaufland-Kundenservice kontaktiert und folgende Antwort erhalten:

Zitat:

"Aufgrund neuer Richtlinien (PSD2) musste die Software unserer Terminals angepasst werden. Diese Richtlinien müssen die kartenausgebenden Banken ebenfalls berücksichtigen.
So kann es vorkommen, dass seitens der Bank, für die zweite Authentifizierung die die PSD2 vorgibt, die PIN abgefragt wird. Hierzu muss die Karte leider in das Terminal gesteckt werden."

 

Nach zahlreichen erfolglosen Versuchen, fing es im Mitte Januar an, wieder zu funktionieren.

Bis 50€ war keine PIN erforderlich.

Mit der Umstellung der VISA Karten auf das SecurePlus-Verfahren war wieder alles beim Alten. Keine Kontaktloszahlung möglich.

Es scheint also so, als ob manche Händler beim Update ihrer Terminals etwas langsam sind.

 

@CB_Stephanie

Danke für die Antwort.

Wie ist es aber bei den VISA-Karten, die die 50€ PIN-Grenze haben?

 

MfG

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 444
Registriert: 14.11.2016

Ich hatte auch dieses Problem bei einer anderen Bank mit meiner MasterCard. Ich dachte, die Karte ist defekt und muss getauscht werden. Vom Kundenservice dort erhielt ich diese Antwort:

 

"Vielen Dank für Ihre Anfrage.

In Übereinstimmung mit der EU-Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 (Payment Services Directive 2) und um eine sicherere Nutzung Ihrer MasterCard zu gewährleisten, kann nur noch eine begrenzte Anzahl von kontaktlosen Transaktionen getätigt werden, bevor die Eingabe der PIN erforderlich ist.

 

Die PIN wird in den folgenden Fällen abgefragt:

  • Nach 5 aufeinanderfolgenden kontaktlosen Zahlungen oder wenn der Gesamtbetrag 150 € überschreitet (oder den Gegenwert in anderen Währungen).
  • Für alle Transaktionen, die 50 € überschreiten (oder den Gegenwert in anderen Währungen).

Bitte beachten Sie: Diese Nutzungseinschränkungen gelten für alle MasterCard Kunden und können nicht geändert werden. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis."

 

Mittlerweile hat die PSD2 nur Nachteile für mich. Alles wird komplizierter und umständlicher. Ich kann keine Vorteile erkennen! MultiBanking funktioniert auch so gut wie bei keiner Bank mehr. Super! Und sicherer komme ich mir nicht vor. Ich habe genau so wenig Betrug wie vorher - keinen!

0 Likes

Moderator
Beiträge: 266
Registriert: 23.05.2018

Hallo @Nightking,

obwohl @schmucki im Prinzip die Anfrage schon beantwortet hat, gehe ich gerne noch einmal darauf ein.

In der Tat ist es so, dass Beträge über 50 EUR lt. PSD2 und auch Visa Vorgaben bei physischen Karten als Kontaktloszahlung nicht erlaubt sind.

Dennoch kommt es ab und zu vor, dass Händler auch höhere Beträge als Kontaktloszahlungen durchlassen.

Das erklärt ein wenig, warum es teilweise unterschiedliche Informationen dahingehend zu geben scheint.

Falls die Consorsbank von sich aus planen sollte, diese Betragsgrenze für das kontaktlose Bezahlen anzuheben, werden wir unsere Kunden natürlich entsprechend informieren.

Viele Grüße

CB_Stephan
Community Moderator

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 216
Registriert: 02.11.2014

Ich habe bei Kaufland auch das Problem. Statt die PIN zusätzlich abzufragen, wird die ganze Kontaktloszahlung abgelehnt. Da man nie genau vorhersagen kann, wann das passiert, wird die Kontaktloszahlung dadurch umständlich. Schade, mit PIN sollte die Kontaktloszahlung doch sicher genug sein. So wird die Kontaktloszahlung auch allgemeint erklärt, dass man eben von Zeit zu Zeit je nach Betrag zusätzlich die PIN eingeben muss. Dann wäre es auch nicht so wichtig, wann genau das passiert, sondern man macht es eben.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 22
Registriert: 15.09.2016

Ich erlebe alle Variationen in Supermärkten, Discounter, Tankstellen und andere Einzelhandelsunternehmen und bin deshalb auch nicht mehr verwundert. Ist für mich zur Normalität geworden und hab da auch keine Probleme mehr.

Bargeldlos unter 50 € und Bargeldlos über 50 €, beides manchmal mit oder ohne PIN eingeben.
Ab und zu muss ich die Karte auch ins Terminal stecken, dann aber immer mit PIN Eingabe
Manchmal wird die Karte auch überhaupt nicht akzeptiert, weil es keine Girokarte ist und ich muss Bar bezahlen.

Alles in Allem aber komme ich damit besser klar,  jetzt fast immer nur mit Karte zu bezahlen.
So hab ich endlich mehr Platz im Geldbeutel, der Stress an der Kasse ist vorbei und ich kann an meinen Kontoauszügen monatlich sehen wieviel Geld ich wo ausgegeben habe und muss kein Haushaltsbuch mehr führen.
Dafür nehme ich in Kauf, dass ich nicht mehr anonym einkaufen kann, was mir früher wichtig war.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 444
Registriert: 14.11.2016

@iLover 

 

Dein Zitat: "Manchmal wird die Karte auch überhaupt nicht akzeptiert, weil es keine Girokarte ist und ich muss Bar bezahlen."

 

Das kann ich nicht nachvollziehen, denn du hast doch eine Girokarte. Warum benutzt du in solchen Fällen nicht auch einfach diese? Damit sparst du dir das Bargeld - im Gegenteil. Du kannst dir (an den meisten Kassen) sogar noch (kostenfrei!) Bargeld auszahlen lassen.

 

Von daher kann ich das Argument nicht verstehen.

0 Likes
Antworten