Community

Antworten
Checko
Enthusiast
Beiträge: 220
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 11 von 50 (3.733 Ansichten)

Re: Dispo plötzlich ohne Miteilung auf 0€ gesetzt

Dieses merkwürdige Verhalten hinsichtlich Dispokredit scheint ja kein Einzelfall zu sein. Ich kann mir es eigentlich nur so erklären, daß da keine Bankkaufleute mehr involviert sind, sondern das interne Scoring-System die Entscheidung trifft. Die Mitarbeiter haben sich dann an die Entscheidung zu halten und sind vermutlich auch gar nicht in der Lage, die Entscheidung qualifiziert zu hinterfragen.

 

Wer regelmäßig auf einen Dispo angewiesen ist, sollte daher vielleicht Kunde bei einer Filialbank sein, wo man persönlich mit den Mitarbeitern reden kann. Wobei bei vielen Filialbanken mittlerweile das Prinzip "Durchlauferhitzer" angewendet wird. Ich habe noch so ein Konto bei der Bank mit dem roten Logo und ca. einmal pro Jahr verschwindet der Kundenbetreuer und wird durch einen neuen ersetzt. Das macht die Sache natürlich nicht leichter.

Monarch
Routinierter Autor
Beiträge: 126
Registriert: 05.04.2017
Nachricht 12 von 50 (3.702 Ansichten)

Re: Dispo plötzlich ohne Miteilung auf 0€ gesetzt

Beim Dispo wird es so sein wie du sagst @Checko.

 

Bei der roten Bank habe ich die selben Erfahrungen gemacht, lange Jahre hatte ich dort einen guten und festen Vermögenskundenberater, mit dem konnte man noch Termine für Samstagvormittag vereinbaren, wenn es anders nicht ging, etc.

Irgendwann trat der ab (hat von sich aus die Bank verlassen), danach kamen nur noch ganz junge Praktikantinnen Auszubildende Bankkauffrauen o.ä. im regelmäßigen Wechsel. Dadurch konnte man geradezu zwangsläufig kein Vertrauensverhältnis mehr zu den Personen aufbauen. Inzwischen bin ich dort nicht mehr Kunde. Nicht nur deshalb (auch das Produktangebot ließ immer mehr zu Wünschen übrig), aber mit ein Grund für das Ende dieser Ära.

Antworten
0 Likes
Rico84
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 09.02.2018
Nachricht 13 von 50 (3.414 Ansichten)

Betreff: Dispo plötzlich ohne Miteilung auf 0€ gesetzt

[ Bearbeitet ]

Gestern noch 2000€ Dispo gehabt heute schon alles auf 0€, gleich die Consors angerufen, da heißt es "Geschäftspolitische Entscheidung", was zum Henker soll das bedeuten?! Schufa durchgeprüft und Creditreform geprüft, aber überall nichts, das bei 3000€ Geldeingang im Monat, versteh das nicht so recht, mag ja richtig sein, das man kein anrecht drauf hat, aber so viel spontanität ist mir auch nicht geheuer, ne info 2 Wochen vorab wäre schon klasse, einfach mal so als Service-Gag. Ich verlagere jetzt alles wieder zum Mitbewerber und lass das Konto hier ausschleichen, ist ja eh Kostenfrei, beim Mitbewerber hab ich auch an jeder Ecke einen Automaten, nen Berater vor Ort, aber dafür nicht diese spontanen Mätzchen.

Adolfo
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 33
Registriert: 09.12.2015
Nachricht 14 von 50 (3.236 Ansichten)

Betreff: Dispo plötzlich ohne Miteilung auf 0€ gesetzt

[ Bearbeitet ]

Kann dieses kundenschändliche Verhalten auch bei mir bestätigen. Seit Jahren Gehaltseingang, keine negativen Schufaeinträge usw. . Einmalige Inanspruchnahme des Dispos (ca. 50 Euro) und sofort Dispo wohl für alle Zeiten gekündigt inkl. Schufa-Vermerke 😂

Wer einen Dispo braucht solle lieber zu einer seriöseren Bank gehen.

Antworten
0 Likes
Angryfication
Aufsteiger
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 04.03.2018
Nachricht 15 von 50 (3.128 Ansichten)

Betreff: Dispo plötzlich ohne Miteilung auf 0€ gesetzt

Also muss auch sagen das mir solche Verhaltensweisen einer Bank sehr missfallen! Ich befürchte aber das dies einfach leider die Gegebenheiten unserer Zeit sind. Es wird alles auf Scoring ausgerichtet und wenn Wert x nicht mehr passt fliegt man eben raus. 

 

Hatte bisher keine Probleme mit meinem Dispo, aber habe mich jetzt entschieden mein Girokonto zu einer Regionalbank zu verlegen. Diese hat nur 3 Niederlassungen und ist parallel recht "direktbankmässig" aufgestellt. Wirkt zudem sehr modern und vermittelt das Gefühl, auch auf der Höhe der Zeit zu sein und die Produkte entsprechend fortlaufend anzupassen. Dies gefällt mir persönlich sehr gut.

 

Sollte ich mal ein Problem haben, erhoffe ich mir dann eben auch einen Vorteil, da man einen Ansprechpartner in der Filiale hat. Ob meine Vorstellungen sich dann natürlich bewahrheiten werden, kann ich natürlich nicht sagen. Aber schlechter wie hier kann es ja auch nicht werden! 😅 

 

Bin von der DAB zu CB "migiert" und mehr oder weniger schon über 20 Jahre Kunde. Sowas zählt heute bekanntlich aber oft auch nicht mehr viel ! Von daher bin ich sehr zuversichtlich, das ich mit der CB keinen wertvollen Geschäftspartner verlieren werde.

 

 

Antworten
0 Likes
Taler
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 62
Registriert: 10.03.2014
Nachricht 16 von 50 (2.950 Ansichten)

Betreff: Dispo plötzlich ohne Miteilung auf 0€ gesetzt

[ Bearbeitet ]

Moin!

 

Vorab, ich benötige eigentlich keinen Dispo, da ich "im Auge habe", welche Deckung für Abbuchungen notwendig ist.

Mein Dispo bei CB war von Anfang an 0. Habe mich bisher auch nie um Änderung bemüht, weiß also auch nicht, ob das überhaupt möglich wäre.

 

Andererseits ist das schon merkwürdig.

Da ist zB meine ehemalige örtliche frühere Bank, bei der mein dortiges Konto nun seit einiger Zeit fast ohne Funktion mit einem kleinen Restbetrag weiter geführt wird. Dort habe ich immer noch recht hohen Dispo (seit Jahren). Nach einem Prinzip wie bei CB müsste dieser eigentlich dringend mal geschrumpft oder genullt werden. Ist aber bisher nicht passiert. Der hohe Dispo dort wurde mir vor etlichen Jahren (als das Konto noch aktiv war) ohne Antrag automatisch eingerichtet. Theoretisch könnte ich jederzeit wieder zurück wechseln, müsste dann aber eben auch entsprechende Kontoführungsgebühren hinnehmen.

 

Antworten
0 Likes
tatti62
Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 15.08.2018
Nachricht 17 von 50 (2.599 Ansichten)

Re: Dispo plötzlich ohne Miteilung auf 0€ gesetzt

Anfuf bringt gar nichts

Antworten
0 Likes
tatti62
Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 15.08.2018
Nachricht 18 von 50 (2.599 Ansichten)

Betreff: Dispo plötzlich ohne Miteilung auf 0€ gesetzt

Hi, geht mir gerade genau so :-(

Antworten
0 Likes
Highlighted
BenniG
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 16
Registriert: 20.06.2018
Nachricht 19 von 50 (2.545 Ansichten)

Betreff: Dispo plötzlich ohne Miteilung auf 0€ gesetzt

Hallo, ich lasse mir mein Gehalt (2.600 € zum 15. des Monats) auf mein Tagesgeldkonto überweisen (wegen der hohen Zinsen) und habe zum Monatswechsel einen Dauerauftrag (in Höhe von 1.500 €) auf das Girokonto gelegt.

Dieses Jahr an Ostern (Ostersonntag 1.4.) kam es dann dazu, dass die Abbuchungen vor dem Dauerauftrag stattgefunden haben.

Da dann auch der Dispo ratz fatz aufgebraucht war, kam es zur Rücklastschrift meiner Immobiliendarlehensrate und der Bausparvertragszahlung. Der Rest ist zum Glück "durchgegangen", sodass ich mich nur mit einer anderen Partei auseinandersetzen musste.

Folge war aber auch, dass mein Dispo ganz gestrichen wurde. Seitdem kann ich mein Konto nur noch auf Guthabensbasis führen, also auch keine "geduldete Überziehung" ausnutzen.

 

Hängt das vielleicht damit zusammen, dass ich das Depot der Consorsbank nicht mehr nutze?

Hängt es damit zusammen, dass ich, wenn ich x + 5.000 € auf dem Tagesgeldkonto zusammen habe, dies bei einer anderen Bank, mit höheren Zinsen, anlege?

 

Ich habe den Dauerauftrag einfach vom letzten des Monats auf den 28. vorverlegt.

 

 

Antworten
0 Likes
immermalanders
Autorität
Beiträge: 2921
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 20 von 50 (2.540 Ansichten)

Betreff: Dispo plötzlich ohne Miteilung auf 0€ gesetzt

@BenniG

Wenn ich mich richtig erinnere, muss ein Dauerauftrag (bei den meisten Banken) von einem externem Konto erfolgen, damit dieser als Geldeingang gilt. Ein Dauerauftrag innerhalb der Bank oder erst das Geld auf ein Konto bei einer anderen Bank und dann zurück zu überweisen reicht nicht aus.

Antworten
0 Likes