Community

Antworten
immermalanders
Autorität
Beiträge: 2646
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 101 von 107 (395 Ansichten)

Betreff: Apple Pay mit Consosrsbank ?!

Laut Apple kann es durchaus sein, dass man die PIN eingeben muss, sobald der Transaktionsbetrag einen bestimmten Wert übersteigt.

Antworten
0 Likes
Troll
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 24.01.2015
Nachricht 102 von 107 (393 Ansichten)

Betreff: Apple Pay mit Consosrsbank ?!

Daher auch meine Frage, ob das schon jemand machen musste.

Ich musste ich bisher auch noch nie machen trotz größerer Beträge.

Antworten
0 Likes
immermalanders
Autorität
Beiträge: 2646
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 103 von 107 (370 Ansichten)

Betreff: Apple Pay mit Consosrsbank ?!

@Troll 

Wie definierst Du "größere Beträge"? Sind das Beträge > € 25, > € 50, > € 100, > € 500 oder > € 1.000?

Troll
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 24.01.2015
Nachricht 104 von 107 (361 Ansichten)

Betreff: Apple Pay mit Consosrsbank ?!

da Apple angibt, dass eine pineingabe ab beträgen von >25€ möglichen sind, definiere ich so „größere beträge“. bisher kanen aber auch bei 3stelligen bei mir keine pineingabe vor
Antworten
0 Likes
Dean
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 26.05.2018
Nachricht 105 von 107 (304 Ansichten)

Betreff: Apple Pay mit Consosrsbank ?!

Die Aussage in einem anderen Blog war folgendes:

Für Apple Pay gibt es kein gesondertes Limit. 

 

Es gelten die Limits der Kreditkarte, die noch einmal unter https://www.consorsbank.de/ev/Girokonto/-/Girokonto#1 eingesehen werden können.

 

Sollte ein individuelles Limit vereinbart worden sein, ist dieses gültig.

Antworten
0 Likes
Troll
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 24.01.2015
Nachricht 106 von 107 (247 Ansichten)

Betreff: Apple Pay mit Consosrsbank ?!

Es war nicht das Zahlungslimit gemeint, welches selbstverständlich durch die hinterlegte Zahlungsart bestimmt wird, sondern die mögliche Pineingabe, welche laut Apple ab Beträgen >25€ möglich sind. Aber anscheinend hat noch niemand eine Pinabfrage erhalten
Antworten
0 Likes
EnriqueBLN
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 5
Registriert: 13.06.2019
Nachricht 107 von 107 (76 Ansichten)

Betreff: Apple Pay mit Consosrsbank ?!

Hey,

 

Apple Pay sieht eine Karten-PIN Eingabe nicht vor. Die Autorisierung (CDCVM) erfolgt über die PIN des IPhones oder Apple Watch. Und falls möglich: Face ID oder Touch ID. 

 

Lediglich wenn ein Terminal das CDCVM Verfahren nicht unterstützt, wird eine PIN Eingabe der Kreditkarte gefordert. Ebenfalls gelten dann die CVM Bedingungen und Eigenschaften der ausgegebenen Bank (hinterlegten Kreditkarte). Es ist also mehr ein Fallback als eine vorgesehene Funktion. 

 

Die Anzahl der Terminals die das CDCVM Verfahren nicht unterstützen, variieren nach Land. In Deutschland geht man von circa 5-7% aus. 

 

LG

Antworten
0 Likes