Wohngebäudeversicherung

gestartet von am ‎08.01.2014 16:03 (251 Ansichten)

Die Wohngebäudeversicherung kommt für Schäden  am Wohngebäude des Versicherungsnehmers auf, die durch bestimmte Gefahren, insbesondere durch Feuer, Unwetter und Leitungswasser, entstanden sind.

 

Die Wohngebäudeversicherung zahlt im Schadensfall die Reparaturkosten und wenn notwendig sogar die Kosten eines Neubaus. Zusätzlich können z. B. auch Mietausfall- oder Aufräumungskosten übernommen werden.

 

Literatur:

Haufe-Lexware. Versicherung 2012 – Zahlen, Daten, Fakten. Planegg: 2012, S. 32 f. Nölke, Matthias. Mein sicheres Zuhause. München: 2009, S. 156 f.

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.