Vermögensberatung

gestartet von ‎09.01.2014 10:16 , bearbeitet ‎17.02.2014 09:28 (888 Ansichten)

Als Vermögensberatung bezeichnet man die laufende Betreuung und Beratung eines Kunden hinsichtlich seiner Vermögensanlage.

 

Im Rahmen der Vermögensberatung trifft der Anleger in der Regel, mit Hilfe der fortlaufenden Betreuung durch den Vermögensberater, seine Anlageentscheidungen selbst. Ist die Vermögensanlage einmal erfolgt, kann  die Vermögensberatung die Anlagen des Kunden beobachten und berät in der Regel bei etwaigem Umschichtungsbedarf den Kunden. Es existiert jedoch keine rechtliche Verpflichtung für die Vermögensberatung, die erteilten Anlageempfehlungen nachzuhalten.

 

Die Vermögensberatung ist ein fortlaufender Prozess. Die grafische Abbildung zeigt das Beispiel einer Vermögensberatung.

 

Vermoegensberatung.jpg

 

 

Finden Sie Beratung die zu Ihnen passt.

https://www.cortalconsors.de/ev/Service-Beratung/Unsere-Beratungsmodelle/Vermoegensberatung

 

Literatur:

Reuter, Eva. Investor Relations & Analysten. Hamburg: 2006. S. 40.

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.