Rechtsschutzversicherung

gestartet von am ‎08.01.2014 14:32 (323 Ansichten)

Eine Rechtsschutzversicherung ist eine Versicherung, die für die Kosten der Durchsetzung von Rechtsansprüchen vor Gericht aufkommt.

 

Die Rechtsschutzversicherung umschließt unter anderem Gerichtsgebühren, Anwaltskosten und Kosten für Sachverständige und Gutachten. Das finanzielle Risiko von Streitigkeiten vor Gericht wird somit ausgeschlossen. Dadurch wird insbesondere die Chancenungleichheit beim Rechtsstreit mit großen Parteien wie Unternehmen oder Krankenhäusern verringert.

 

Literatur:

Pfeifer, Hans. Versicherungen: So sparen Sie richtig Geld. Freiburg: 2010, S. 68.

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.