Namensaktien

gestartet von am ‎08.01.2014 13:55 (1.618 Ansichten)

Namensaktien sind Aktien, die auf den Namen ihres Eigentümers ausgestellt wurden.

 

Der Eigentümer einer Namensaktie wird in das Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen. Bei einem Eigentümerwechsel wird der Eintrag aus dem Aktienbuch der Gesellschaft entfernt. Die Übertragung ist damit aufwändiger als bei gewöhnlichen Inhaberaktien.

 

Eine besondere Form der Namensaktie ist die vinkulierte Namensaktie. Hier muss die Aktiengesellschaft der Übertragung der Aktien zustimmen und kann somit ihre Besitzverhältnisse beobachten bzw. steuern.

 

Literatur:

Beike, Rolf / Schlütz, Johannes. Finanznachrichten lesen-verstehen-nutzen. Stuttgart: 2010. S. 95-96.

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.