abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Marginkonto

Auf einem Margin-Konto muss der Anleger beim Kauf von Future-Kontrakten Kapital, eine sogenannte Margin, hinterlegen.

 

Das Margin-Konto wird börsentäglich angepasst, um den Gewinn bzw. Verlust des Anlegers auszuzeichnen. Diese Bewertung zu Marktpreisen wird Marking to Market genannt.

 

Literatur:

Hull, John C. Optionen, Futures und andere Derivate. München: 2006, S. 63

50 % hilfreich (2/4)