Lombardsatz

gestartet von am ‎15.01.2014 16:11 (639 Ansichten)
Der Lombardsatz war der Zinssatz, zu dem die Deutsche Bundesbank den Banken Kredite gegen die Verpfändung von Wertpapierbeständen gewährte. Ebenso wie der Diskontsatz war der Lombardsatz ein wichtiges geldpolitisches Steuerungsinstrument der Bundesbank. Mit der Einführung der dritten Stufe der Europäischen Währungsunion am 1. Januar 1999 wurde der Lombardsatz durch den Zinssatz der Spitzenrefinanzierungsfazilität (SRF-Zinssatz) ersetzt, der von der Europäischen Zentralbank festgelegt wird.
Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.