Glattstellung

gestartet von am ‎08.01.2014 11:15 (632 Ansichten)

Unter einer Glattstellung versteht man den Abschluss eines Gegengeschäftes, mit dem eine offene Position an der Börse ausgeglichen werden kann.

 

Soll z. B. ein Future-Kontrakt mit einer bestimmten Laufzeit glattgestellt werden, so erfolgt die Glattstellung durch den Verkauf eines Futures-Kontraktes mit selber Laufzeit zum Ausgleich der Position.

 

Literatur:

Steiner, Manfred und Christoph Bruns. Wertpapiermanagement. Stuttgart: 2007, S. 449

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.