Finanzierungsschätze

gestartet von am ‎08.01.2014 11:01 (647 Ansichten)

Als Finanzierungsschätze bezeichnet man nicht-börsenfähige Schuldverschreibungen der Bundesrepublik Deutschland.

 

Finanzierungsschätze werden nicht-börsenfähige Wertpapiere genannt, welche von der Bundesrepublik Deutschland–Finanzagentur GmbH zur Finanzierung des Staatshaushaltes ausgegeben werden. Wie bei  Zero-Bonds erfolgt keine Zinszahlung während der Laufzeit, stattdessen ist die Rückzahlung größer als der Kaufpreis. Finanzierungsschätze haben eine Laufzeit von 1 bis 2 Jahren.

 

Literatur:

Natter, Alexander. Handbuch Festverzinsliche Wertpapiere. Regensburg: 2009. S. 60 f.

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.