Dow Jones Industrial Index

gestartet von ‎09.01.2014 10:06 , bearbeitet ‎06.12.2014 23:13 (677 Ansichten)

Der Dow-Jones-Industrial-Index ist der bekannteste amerikanische Börsenindex, der aus 30 Aktien besteht, die an der New York Stock Exchange (NYSE) gehandelt werden.

 

Die Aktien der 30 größten Industriegesellschaften werden auch als Blue Chips bezeichnet. Der aus diesen 30 umsatzstarken Aktien zusammengesetzte Index repräsentiert die marktführenden Unternehmen. Diese Unternehmen machen aber nur eine Minderheit des Kurswertes der an der NYSE gehandelten Aktien aus.

 

Der Dow-Jones-Index, der erstmals 1897 von der Börsenzeitung des Verlages Dow Jones & Company berechnet und veröffentlicht wurde, wird börsentäglich errechnet und publiziert.

 

Vorteile:

  • aus den Entwicklungen und Veränderungen des DJI mit seinen sorgfältig gewählten Unternehmen werden auch Schlüsse auf die Gesamtlage und Entwicklung der US-Wirtschaft gezogen.
  • der Index existiert schon sehr lange und macht lange Zeitreihenvergleiche möglich

 

Nachteile:

  • aufgrund der geringen Basis, die zum Teil erheblich vom US-Gesamtmarkt abweicht, wird die Aussagekraft des Dow kritisiert.

Werfen Sie einen Blick auf die Internationalen Indizies

 

Mit Ihrem Konto/Depot bei der Consorsbank können Sie an der US-Börse handeln:

https://www.consorsbank.de/ev/Wertpapierhandel/Depot-Software/Trading-bei-der-Consorsbank/US-Handel

 

Literatur:

Friebel, Markus. Die Welt der Börsenindizes. Hamburg: 2010. S. 37 f. 

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.