Devisenabsicherung

gestartet von am (995 Ansichten)

Als Devisenabsicherung bezeichnet man eine Strategie zur Verringerung von Währungsrisiken.

 

Die Devisenabsicherung dient dem Ausgleich möglicher Währungsrisiken, beispielsweise eines Fonds, mittels Derivaten und Devisentermingeschäften. Mögliche Währungsrisiken können entweder über Terminkontrakte/Futures vollständig abgesichert werden oder durch den Kauf von Optionen kann eine spekulative Position eingenommen werden.

 

Literatur:

Strunz Herbert und Monique Dorsch. Internationale Märkte. München: 2001, S. 291 f. 

Wissen was jetzt wichtig ist


Neues Design, neue Features - Ihre Übersicht im Wertpapierhandel

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.