Chart-Analyse

gestartet von ‎09.01.2014 09:38 , bearbeitet ‎06.12.2014 23:40 (1.969 Ansichten)

Die Chart-Analyse befasst sich mit der Interpretation von Charts mit dem Ziel, Kursprognosen und -potenziale abzuleiten.

 

Die Basis dafür bilden Kurs- und Umsatzgraphen der untersuchten Aktien. Am häufigsten werden dafür Balkencharts (Bar Charts), aber auch Liniencharts (Line Charts, s. Grafik) und Candle-Stick-Charts verwendet. Anhand dieser Graphen sollen geeignete Zeitpunkte für Kaufs- und Verkaufspositionen gewonnen werden.

 

In der Praxis werden gleitende Durchschnitte von kurz- und langfristig orientierten Anlegern genutzt. Diese werden z. B. über 20, 60, 90 oder 200 Tage gebildet und bieten durch die Glättung von kurzfristigen Kursschwankungen eine klarere Sicht auf zugrundeliegende Trends.

 

Für die Herleitung und Fundierung kurzfristiger Trendbewegungen wird insbesondere auf grafische Trendbestätigungsformationen z. B. Flaggen und Trendumkehrformationen z. B. Schulter-Kopf-Schulter-Formation (siehe Grafik) sowie auf Unterstützungs- und Widerstandslinien, d. h. Kursbarriere, die aus verschiedenen Gründen, z. B. psychologische Gründe oder historische Kursgrenzen, über längere Zeiträume nicht über- oder unterschritten werden, verwiesen.

 

Vorteile:

Vorteile im Vergleich zur fundamentalen Analyse:

  • tägliche Verfügbarkeit der Zahlen
  • Visualisierung von psychologischen Faktoren mit Hilfe von Charts
  • In der Regel geringerer Zeit- und Kostenaufwand für Recherchen als bei der Fundamentalanalyse

 

Nachteile:

Nachteile im Vergleich zur fundamentalen Analyse:

  • Bislang noch kein eindeutiger Beweis der Grundannahme der technischen Analyse: der Existenz von Regelmäßigkeiten im Kursverlauf
  • Bei Annahme der strengen Markteffizienz können mit der Chartanalyse keine Überrenditen erwirtschaftet werden
  • Die nachhaltige Steigerung der Aktienkurse ist letztendlich von anhaltendem Gewinnwachstum abhängig
  • Abhängigkeit von Fundamentalanalyse zur Rechtfertigung von Prognosen

 

Übersicht der in der Chart-Analyse eingesetzten Indikatoren und Methoden:

 

ChartAnalyse.jpg 

Hier geht es zur Chartanalyse von Trading Central exklusiv für Consorsbank Kunden.

 

Literatur:

Murphy, John J. Technische Analyse der Finanzmärkte. München: 2003, S. 24 f.; Gerke, Wolfgang. Gerke Börsen Lexikon. Wiesbaden: 2002, S. 757 ff.; Müller, Marcel. Die Ansätze der modernen Aktienanalyse im Vergleich. Norderstedt 2006, S. 17 f. Hielscher, Udo. Investmentanalyse. München: 1996. S. 182 ff.

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.