Break-Even

gestartet von ‎09.01.2014 09:18 , bearbeitet ‎28.01.2014 15:44 (953 Ansichten)

Als Break-Even wird der Preis eines Investments bezeichnet, bei dem ein Anleger weder einen Gewinn erzielt, noch einen Verlust erleidet.

 

Die Break-Even-Analyse wird unter anderem bei strukturierten Finanzprodukten wie z.B. Zertifikaten angewendet. Mit dem Break-Even lässt sich erkennen, welche Preisbewegungen der Basiswert bis zum Verfallstag vollziehen muss, damit die Investition nicht mit einem Verlust endet.

 

break-even.jpg

 

Das Beispiel zeigt die Wertentwicklung eines Garantiezertifikates im Vergleich zu jener des Basiswerts. Ab dem Break-Even-Punkt erzielt der Anleger mit dem Garantiezertifikat Gewinne.

 

Literatur: 

Beike, Rolf / Schlütz, Johannes. Finanznachrichten lesen-verstehen-nutzen. Stuttgart: 2010. S. 669.

 

 

 

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.