BVI-Methode

gestartet von am ‎15.01.2014 16:23 (581 Ansichten)
Standard-Methode zur Berechnung der Wertentwicklung von Investmentfonds. Die individuellen Kosten eines Anlegers z.B. Depotgebühren oder Ausgabeaufschlag, werden in der Berechnung nicht berücksichtigt, da diese sich von Bank zu Bank bzw. von Fondsgesellschaft zu Fondsgesellschaft unterscheiden. Alle Kosten auf Fondsebene, also Management- oder Depotbankgebühren fließen mit ein. Bei der BVI-Methode werden die Anteilswerte eines Fonds zum Beginn und zum Ende des Berechnungszeitraumes verglichen. Die Methode unterstellt, dass sämtliche Erträge, die der Fonds dem Anteilinhaber auszahlt, rechnerisch kostenfrei wieder angelegt werden.
Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.