Außerordentliches Ergebnis

gestartet von , bearbeitet (718 Ansichten)

Das außerordentliche Ergebnis - Bestandteil der Gewinn- und Verlustrechnung. Das außerordentliche Ergebnis beinhaltet Aufwendungen und Erträge, die nicht dem ordentlichen, operativen Ergebnis des Geschäftsjahres eines Unternehmens zuzurechen sind. Dies sind unter anderem Gewinne beziehungsweise Verluste aus dem Verkauf von Anlagen oder aus der Auflösung von ganzen Geschäftsbereichen. Dazu zählen ebenfalls Erträge, die bei der Auflösung von Rückstellungen entstehen, Erträge aus der Dekonsolidierung sowie steuerbedingte Sonderabschreibungen.

Sicherheitshinweis


Neues Design, neue Features - Ihre Übersicht im Wertpapierhandel

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.
Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.