abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Was nun ?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Enthusiast
Beiträge: 618
Registriert: 07.08.2014

Wollte gerade Aktien ordern:

 

"Ihr aktuelles TAN-Verfahren ist nicht mehr zulässig. Bitte stellen Sie um auf unser neues SecurePlus Verfahren oder wenden Sie sich an Ihr Betreuungsteam. Alles Wissenswerte zu SecurePlus finden Sie unter www.consorsbank.de/secureplus"

 

Sagt mir der Bildschirm.  -  Was nun?  Soll ich ein smartphone kaufen, obwohl ich solche Geräte ablehne? Viel zu kompliziertes Handling. Keine ordentliche Tastatur für alte Finger.

 

Warum will die Finanzindustrie uns zwingen auf die Kinderspielzeuge umzusteigen ? Geld auszugeben? Warum?

 

Ich arbeite mit einem neuen ThinkPad mit grossen Tasten und noch mit einer Maus, denn das Fingergeschiebe auf der kleinen Platte ist viel zu unpräzise und braucht auch viel zu viel Zeit. - Tastatur und Mausclick geht viel schneller.

 

Also Frage an alle, auch die Opas hier bei Consors, warum sollen wir umsteigen? Zwingt man uns gar dazu?

6 Antworten 6

Regelmäßiger Autor
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Kommentator
Beiträge: 43
Registriert: 09.09.2019

 

Wer kein Smartphone kaufen möchte, dem bleibt nur der Secure Plus Generator.

 

https://wissen.consorsbank.de/t5/Wissen-was-jetzt-wichtig-ist/Alles-rund-um-das-TAN-Verfahren-Secure...

 

Alternativ zu einer anderen Bank wechseln, da gibt es dann einen persönlichen Ansprechpartner, der die Aktien für dich kauft. Ist allerdings nicht ganz günstig.

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 4435
Registriert: 06.02.2015

Das ist eben der Nachteil, wenn man nur den SecurePlus TAN-Generator nutzt und diesen sperrt/deaktiviert. Eventuell kann der Kundenservice den SecurePlus TAN-Generator wieder entsperren, dazu müsste man aber idealerweise anrufen. Ob das auch per Post geht, müsste man ausprobieren. Mail wird wegen der fehlenden Legitimation eventuell nicht funktionieren. Wenn man kein Smartphone nutzen will, bleibt nur der Kauf eines neuen SecurePlus TAN-Generators, den man dann über den Postweg aktivieren muss, es gibt ja kein aktives TAN-Verfahren mehr.

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1702
Registriert: 12.12.2016

@DerBietigheimer 

Ich bin auch im Opa Alter und brauche auch kein Smartphone.

Warum will ich nicht weiter ausführen.

Damit ich handeln kann, habe ich an meinem Arbeitsplatz einen Kobil liegen, mit dem ich Tan Nummern generieren kann.

Ich mache meine Aufträge immer zu Hause an meinem Computer,

großer Bildschirm, große Tastatur und natürlich die Maus.😀

Ich kaufe old school. Kaufen und liegen lassen.

 

@Thebat 

Deine Empfehlung, die Bank zu wechseln, habe ich schon längst realisiert. 

Es ist aber falsch , dass dies nur mit einem Berater geht und viel teurer ist.

 

Meine Neukäufe wickle ich jetzt nur noch über einen Onlinebroker ab, der kein Smartphone und kein Kästchen erfordert und von den Gebühren noch viel günstiger ist.

Dort passiert es mir auch nicht , dass ich nach ein paar Minuten ausgeloggt werde. 

Mehr darf ich ja hier nicht  sagen.

 


Enthusiast
Beiträge: 422
Registriert: 17.02.2017

Hallo @DerBietigheimer 

bisher hatte ich Deine Beiträge oftmals als bedacht und einigermaßen wertvoll eingeordnet.
Mit dieser Frage "Was nun ?" im Zusmmenhang mit den TAN-Verfahren - ja, es gibt nach wie vor mehrere - hast Du leider Einiges an Vorschusslorbeeren eingebüßt. Über das Auslaufen des mTAN-Verfahrens und die (neuen) Alternativen wird hier seit Monaten, wahrscheinlich bereits seit Jahren informiert und diskutiert.

 

Übrigens, ein Smartphone braucht es nicht und der richtige Link zu den Informationen zum TAN-Verfahren SecurePlus ist hier

 

Aber eigentlich ist Dir das bekannt, sonst hättest Du dich nicht erfolgreich einloggen können.


Enthusiast
Beiträge: 618
Registriert: 07.08.2014

@alle 4

 

nun, ich benutze den Kobil seit es diesen gibt ! 

Und logge mich auch brav damit ein, auch wenn dieses Ding nicht immer will.

Deshalb sind die Tips in dieser Richtung überflüssig.

 

Die zitierte Aufforderung zum Wechsel kam nun schon 3 mal, jedes Mal beim Einloggen, nach der ersten Kobil TAN. Dann generierte ich noch einmal einen Kobil, ja dann geht es - noch.   Wie lange noch?

 

Oder ist die Aufforderung zum Wechsel gar nicht zwingend?  Warum dann die Aufforderung?

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1768
Registriert: 31.10.2016

@DerBietigheimer 

 

Ich würde zuerst Rücksprache mit dem Kundenservice halten, um Informationen zur Fehlermeldung zu erhalten. Und anschließend meine gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bei der Firma Kobil geltend machen. Denn das Gerät wurde ja erst im September 2019 zur Verwendung freigeschaltet.

0 Likes
Antworten