Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 13
Registriert: 05.01.2018

Ich habe heute (16.4.22) eine Einladung zur Lufthansa Hauptversammlung mit Stimmrechten für 2000 Aktien erhalten, obwohl ich am 2.11.2021 meine LH-Aktien komplett verkauft habe.
Offenbar liegt ein Fehler im Aktienregister vor, und ich frage mich, liegt der Fehler bei der Lufthansa (bzw. ihrem Dienstleister), oder bei Consors (fehlende Meldung ans Aktienregister)?
Man stelle sich vor, bei der Hauptversammlung stimmen Leute ab, die gar keine Aktien besitzen ... die Folgen sind kaum auszudenken.

0 Likes
1 ANTWORT 1

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 31.01.2019

Auch bei mir ist das gleiche passiert. Verbindlich für die Ausübung der Teilnahme- und Stimmrechte sind sicher nicht die Einladungen zur Hauptversammlung sondern der Abgleich mit dem Aktienregister zum 3. Mai 2022. Zu hinterfragen wären die Gründe für die Verzögerungen von Austrägen bzw. die Mitteilung an externe Dienstleister.

0 Likes
Antworten