Community

Antworten
Highlighted
CB_Andy
Moderator
Beiträge: 497
Registriert: 03.04.2018
Nachricht 31 von 41 (1.685 Ansichten)

Re: Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Hallo @Mitdenker,

zunächst möchte ich Sie herzlich in unserer Community willkommen heißen und für den ersten Beitrag danken. 

Wir Moderatoren kümmern uns innerhalb der Community um das Weiterleiten der Kundenideen an die entsprechenden Entscheider. Deswegen erkläre ich Ihnen gern, wie Sie sicher sein können, dass Ihre Verbesserungsvorschläge bei den zuständigen Kollegen ankommen.

Nutzen Sie dazu lediglich unser Ideen-Board. Dort können Sie Ihre oben aufgeführten Punkte als einzelne Ideen posten oder ähnliche/gleiche Ideen voten. 

Mit besten Grüßen

CB_Andy
Community Moderator

Antworten
0 Likes
Highlighted
Grantler
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 18.09.2018
Nachricht 32 von 41 (1.515 Ansichten)

Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Die Gebühren sind schlicht und einfach unverschämt !!!!

Eine Scheckeinlösung, eine Überweisung bzw. eine Scheckeinlösung in Fremdwährung für kleinere Beträge ist einfach unrentabel. 

Ich werde mich nach eine anderen Bank umsehen.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Danny007
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 18.11.2018
Nachricht 33 von 41 (1.339 Ansichten)

Re: Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Ich sehne mich auch nach den alten Tagen bei DAB..................
Es ist nicht nur frech sondern unverschämt was sich Consors da rausnimmt:
€ 19.95 für einen Währungstausch. Auch eine entsprechende Überweisung auf ein Fremdkonto mit anderer Währung würde soviel kosten.

Ich kenne keine Bank, nicht mal in der Schweiz, welche sich einen Währungs Change oder Transfer soviel kosten lässt.......... das ist einfach untragbar.

Ich werde mich auch nach einer anderen Bankbeziehung umsehen müssen.
Jetzt ist nur die Frage: wie komme ich zu meinen Dollars......... Bar abheben .... ?!?

Wer hat mir da eine Lösung?

cheers

Antworten
0 Likes
Highlighted
CB_Petra
Moderator
Beiträge: 908
Registriert: 15.10.2015
Nachricht 34 von 41 (1.287 Ansichten)

Re: Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Hallo @Danny007,

sicher ist es ärgerlich, wenn Gebühren anfallen, die vorher nicht erhoben wurden.

 

Die Gebührenstruktur der DAB war nicht in allen Punkten mit dem Preis- Leistungsverzeichnis der Consorsbank zu vereinbaren.

 

Die Gebühren der Consorsbank sind jedoch für jeden im Preis-/Leistungsverzeichnis zu jeder Zeit einsehbar.

Eine Barabhebung über ein Fremdwährungskonto ist nicht möglich.

Freundliche Grüße

CB_Petra
Community Moderatorin

Antworten
0 Likes
Highlighted
Suedend
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 13.02.2017
Nachricht 35 von 41 (917 Ansichten)

Re: Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Hallo Danny007,

nach über 2 Jahren des damaligen Vertröstens, auf der Veranstaltung für die Ex-DAB-Kunden in Frankfurt, auf eine Änderung dieser unverschämten Gebühr, ist mein USD-Konto bei der Consorsbank nun endlich aufgelöst. Demnach gibt es nun keine 19,95 € für "einen Mausklick" mehr von mir.

Herzliche Grüße
Suedend
Antworten
0 Likes
Highlighted
kassandro
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 31.12.2019
Nachricht 36 von 41 (458 Ansichten)

Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Bei mir hat sich mittlerweile auf dem USD-Fremdwährungskonto auch schon an netter Betrag an US-Dividenden angesammelt. Die unglaublichen Kosten für eine Devisentransaktion haben mich bislang daran gehindert, das Geld in Euro zu konvertieren. Bei der DAB-Bank war das kostenlos, Die DAB verdiente allerdings an der Geld-Brief-Spanne und das ist auch fair. Die 19,95€ sind es nicht. Ich werde mich da mal bei der Bafin beschweren. So etwas geht einfach nicht. Ich halte das schlichtweg für sittenwidrig. Ansonsten bin ich mit Consors sehr zufrieden. Dadurch dass das Geld wegen der Gebührenbarriere nicht ins normale Verrechnungskonto transferiert wird, steht es auch nicht für den Wertpapierhandel zur Verfügung und Consors kann daraus keine Handelsgebühren generieren. So schadet sich Consors durch den Gebührenwucher letztlich selbst.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Suedend
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 13.02.2017
Nachricht 37 von 41 (213 Ansichten)

Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Hallo kassandro,

ich habe mitlerweile das Dollarkonto bei Consorsbank aufgelöst und zudem alle meine US-Aktien, und die zugehörigen von mir gekauften Optionsscheine, auf eine kostengünstigere Bank (sogar zusätzlich mit besserem Service und ohne TAN-Verfahren, sowie ohne 5-minütiger Logoutzeit) verlegt.
Was hat die Beschwerde bei der Bafin ergeben?

Viele Grüße
Suedend
Antworten
0 Likes
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 564
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 38 von 41 (191 Ansichten)

Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Hallo @kassandro ,

...sorry, habe erst vorhin deinen Beitrag vom 31.12.19 gelesen. Warum benutzt du nicht das USD-Währungskonto zum Kauf von US-Titeln. Das wäre ohne Probleme möglich und würde dir diese dämliche Konvertierungsgebühr ersparen. Nutze das Teil zum Investment!

Grüße

onra

Antworten
0 Likes
Highlighted
Suedend
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 13.02.2017
Nachricht 39 von 41 (179 Ansichten)

Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Hallo,

 

natürlich kann ich nicht für kassandro antworten, aber diese Idee hatte ich auch einmal und habe diese mit horrenden Kauf-, und später natürlich nochmal mit den Verkaufsgebühren, bitter bereut. Das war, und dürfte es wohl auch noch so sein, keine gute Idee.

 

Viele Grüße

Suedend

Antworten
0 Likes
Highlighted
onra
Enthusiast
Beiträge: 564
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 40 von 41 (174 Ansichten)

Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

[ Bearbeitet ]

Hallo @Suedend ,

....um welches Kauf-bzw. Verkaufsvolumen ging es denn bei dir. Wie hoch waren denn die jeweiligen Transaktionskosten, wenn du über Tradegate oder außerbörslich oder über irgendeine deutsche Börse gehandelt hast. Kannst du das etwas näher beziffern? Würde mich natürlich interessieren, weil ich auch noch ein altes DAB-Währugskonto am Start habe, auf das die US-Dividenden fliessen.....

Würde mich sehr über kurze Rückinfo freuen.....

Grüße

onra

Antworten
0 Likes