Community

Letzte Antwort zu: Wikifolio´s
  • 112.507 Mitglieder, 
  • 68.929 Diskussionen, 
  • 1.103 Gelöste Fragen
Antworten
Highlighted
Suedend
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 35
Registriert: 13.02.2017
Nachricht 41 von 44 (450 Ansichten)

Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Hallo onra,

 

das Volumen kann ich nicht mehr genau schreiben, aber es waren auf jeden Fall mehr als 1000,-  US-$ und gehandelt habe ich natürlich (weil es gar nicht anders möglich war, um das US-$-Konto zu verwenden) direkt in den USA. Die Gebühren waren dann jeweils exakt 24,95 € für den Kauf und nochmals 24,95 € für den Verkauf. Das war allerdings nur einmalig und im Jahr 2016. Die Unterlagen habe ich schon entsorgt, da man diese aus steuerlichen Gründen ja nur 2 Jahre aufheben muss. Damals hatte ich die Belege noch ausgedruckt. Ob diese Belege noch hier im Postfach zugänglich sind, habe ich nicht überprüft. Für die horrenden Gebühren spielt aber das Volumen wohl ohnhin keine große Rolle, vielleicht steigen die Gebühren eher noch, ab einem bestimmten Volumen. Aber das ist für mich ja zum Glück ohnehin jetzt obselet. Fakt ist, die Abzockerei hat ein Ende gefunden.

Viele Grüße

Suedend

 

 

Highlighted
Hecke
Gelegentlicher Autor
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 13
Registriert: 30.03.2020
Nachricht 42 von 44 (309 Ansichten)

Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

[ Bearbeitet ]

Hallo zusammen,

 

ich möchte kurz wieder zurückkommen zum ursprünglichen Thema:

19,95 Euro Geführ für Währungstausch.

 

Ganz simple Frage:

Gilt dies immer noch?

 

Edit:

Habe die Antwort bzw. den Punkt im Preisverzeichnis inzwischen selber gefunden:

"Währungstausch unabhängig davon ob online oder per Brief, Fax, Telefon beauftragt: 19,95 Euro".

https://www.consorsbank.de/ev/Service-Beratung/Preise-Zinsen#4Fremdwaehrungskonto

 

Obwohl nicht mehr aktuell, hinterlässt dieses Thema bei mir ein ganz schlechtes Gefühl. Ich habe zu DAB-Zeiten mehrere Fremdwährungskonten mit kleineren Beträgen eröffnet, habe mich zuvor rückversichert, dass dies tatsächlich ohne Extra-Gebühren möglich ist und bin dann durch die Änderung der Gebühren in die Falle getrappt.

Dadurch hab ich jetzt immer im Hinterkopf, könnte irgendwas ähnliches noch mal passieren, irgendeine Gebühr neu erhoben werden, die ein zuvor gemachtes Investment zur Fehlinvestition macht?

 

0 Likes
Highlighted
Bayern88
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 8
Registriert: 20.05.2019
Nachricht 43 von 44 (189 Ansichten)

Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

Eines vorweg, mit der DAB-Bank war ich immer sehr zufrieden und hatte in all den Jahren immer das Gefühl, fair behandelt zu werden. Bei dieser französischen Bank kann ich das leider nicht mehr unterschreiben. Ich hatte ein Telefongespräch vor einigen Monaten, bei dem ich meine Problematik mit klassischen OS erklärt habe und deshalb nur noch auf Aktienbasis handeln möchte. Ich habe auch angesprochen, dass ich im US-Handel gerne an der US Börse handeln möchte. Bei Nachfrage wurde mitgeteilt, dass Umrechnung einmal täglich vorgenommen wird und je nach Tageszeit evtl. Folgetag Kurs umgerechnet wird. Ich habe auf Dollarbasis hier Western Digital 1000 Stck mit 37,36 Dollar und nach Kurs fallend am Folgetag nochmal 2000 Stück bei 36,9 Dollar gekauft. Am gleichen Tag stieg der Kurs und habe anschließend bei 37,37 Dollar 3000 Stck verkauft. Jetzt mal ausgerechnet wieviel Dollar Gewinn gemacht wurde: knapp 1000 Dollar. Nach 3 Wochen bei Auswertung dann festgestellt, dass hier 360 Euro VERLUST entstanden ist, obwohl der Devisenkurs nur um 1,5 US Cent zu meinen Ungunsten entstanden sind, habe ich das erstemal von der Marge erfahren, die hier meinen gesamten Tradergewinn eingeschmolzen und sogar noch zum Verlust geführt hat. Schade, dass mich der Consorsmitarbeiter bei Nachfrage der möglichen Höhe der Gebühr auf dieses hohe Risiko nicht aufmerksam gemacht hat. Ansonsten hätte ich selbstverständlich bei Tradegate gehandelt und eine Menge Gewinn, anstatt Verlust gemacht. Ich bin heute bedient und da ich sehr viel auf Dollarbasis Währungstausch gehandelt habe, hat hier die Consorsbank mehrere tausend Euro mit meinen Transaktionen eingenommen. Meine Zufriedenheit ist im Keller und kann das nur als Beispiel für andere heranziehen, die im US-Handel mit daytrading kleine Gewinne machen wollen. Genau deshalb habe ich nämlich mit dem Consors-Mitarbeiter damals gesprochen und wurde darüber leider nicht aufgeklärt. Meine Arbeit über mehrere Wochen ist damit Teilweise zum Minusgeschäft geworden und hatte ein extremes Risiko, dass Kurs in falsche Richtung läuft. Eine Empfehlung kann ich hier nicht mehr weiter geben und viele kleine Gewinne mit daytrading auf Fremdwährung ist einfach nicht möglich. Sehr schade, dass ich darüber nicht aufgeklärt wurde. Der Mitarbeiter hätte mich darüber aufklären sollen, da ich im Gespräch explizit nachgefrag habe, welche Kosten mir im daytrading entstehen können. In diesem Fall macht es einfach keinen Sinn daytrading im Ausland (NY) zu machen. 

0 Likes
Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1849
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 44 von 44 (156 Ansichten)

Betreff: hohe Gebühren Währungstausch Fremdwährungskonto

(...) obwohl der Devisenkurs nur um 1,5 US Cent zu meinen Ungunsten (...)

 

Die Crux liegt darin, dass dieses "nur" erheblich zu Buche schlägt, mal in die eine, mal in die andere Richtung.

Nur zur allgemeinen Verdeutlichung des Währungseffekts anhand des Beispiels 3 Varianten (negativ, neutral, positiv):

 

Western Dig. StckPreis USDWert USD
Kauf           1.000  37,36-  37.360  
Kauf           2.000  36,90-  73.800  
Verkauf           3.000  37,37  112.110  
Ergebnis            950  
Währungseffekt "IST" -1,5ct      112.110  -0,015-    1.682  
Endergebnis  -       732  
    
    
Western Dig. StckPreisUSDWert USD
Kauf           1.000  37,36- 37.360  
Kauf           2.000  36,90- 73.800  
Verkauf           3.000  37,37 112.110  
Ergebnis              950  
Währungseffekt "0 ct"      112.110  0,000                0    
Endergebnis              950  
    
    
Western Dig. StckPreis USDWert USD
Kauf           1.000  37,36-   37.360  
Kauf           2.000  36,90-    73.800  
Verkauf           3.000  37,37    112.110  
Ergebnis              950  
Währungseffekt +1,5 ct     112.110  0,015         1.682  
Endergebnis           2.632  
    
(Orderkosten aussen vor, da bei jeder Variante gleich)