Community

Antworten
Totti
Enthusiast
Beiträge: 340
Registriert: 18.12.2014
Nachricht 121 von 135 (1.660 Ansichten)

Betreff: futsch: Einstandskurs bei Depotübertrag von DAB weg

@LK

 

Die Info habe ich von der Bafin selbst. Kannst ja mal dort anrufen und fragen.

 

VG Totti

Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1336
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 122 von 135 (1.655 Ansichten)

Re: Betreff: futsch: Einstandskurs bei Depotübertrag von DAB weg

@andoniuc

Ich habe auch den Spin off bei BHP mitgemacht. Du solltest mal den Kundendienst kontaktieren und dir erklären lassen, wie die Auflösung in zwei Unternehmen steuerrechtlich organisiert wurde.

Die CB führt das nur aus. Ich war auch erstaunt, dass beim Verkauf von South32 ein großer Verlust entstand und der Einstandskurs   von BHP viel niedriger angesetzt wird.

So was geschieht auch bei anderen Entflechtungen, z.B. bei Eon und Uniper.

Spinoffs sind steuertechnisch immer "Wundertüte". Das ist aber nicht die Schuld der Banken, der CB oder der DAB Bank.

Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1336
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 123 von 135 (1.592 Ansichten)

Betreff: futsch: Einstandskurs bei Depotübertrag von DAB weg

 Richtig ist, dass Consors die Einstandskurse bei Altbestand nicht übernommen hat und demnach auch nicht den Gewinn/Verlust anzeigt.

 

Ich muss korrigieren. CB ist dabei , auch bei Altbestand die Einstandskurse incl. NK einzustellen.

Ich finde das gut.

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
trollo
Aufsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 13.02.2014
Nachricht 124 von 135 (1.407 Ansichten)

Einstandskurse futsch.

Als die Salzburger Online-Bank "direktanlage.at" zur BNP kam und seither "Hello Bank" heißt, gingen auch alle Einstiegskurse verloren. Die französische BNP scheint viele Praktikanten zu beschäftigen. Hinweise auf Software-Mängel werden schlicht ignoriert.

Antworten
0 Likes
Checko
Enthusiast
Beiträge: 233
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 125 von 135 (1.400 Ansichten)

Betreff: Einstandskurse futsch.

[ Bearbeitet ]

Bei meinem Übertrag hat eigentlich alles funktioniert.

 

Allerdings stimmen bei einigen Investmentfonds die übermittelten (steuerlichen) Einstandskurse nicht mit denen vorher im Depot angezeigten überein. Das gilt für die Altdaten der DAB die von Consors übernommen wurden. Es handelt sich um Anleihenfonds deren übermittelte Einstandskurse niedriger sind als die vorher im Depot angezeigten ... ich warte noch auf Feedback von CB.

 

Ich habe dazu eigentlich nur die Erklärung, daß die (steuerlichen) Einstände um den Zwischengewinn bei Erwerb reduziert wurden. Vielleicht hat jemand hier damit Erfahrung und kann dazu etwas sagen.

 

 

Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1336
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 126 von 135 (1.366 Ansichten)

Betreff: Einstandskurse futsch.

Einige Einstandskurse sind tatsächlich anders als bei der DAB.

Wie ich durch Nachfrage erfuhr, bestimmt consors genauer die Einstandskurse als das die DAB tat.

Tatsächlich wird der Kurs bei Teilkäufen genauer ermittelt als vorher.

Ich denke, in dieser Hinsicht ist Consors besser und nicht, wie häufig dargestellt, schlechter.

 

Antworten
0 Likes
Sigrid_W
Autorität
Beiträge: 1326
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 127 von 135 (1.306 Ansichten)

Betreff: Einstandskurse futsch.

@erich12

Das betraf nach meiner Erfahrung aber nur die Angaben in der Depot- und in der Vermögensübersicht. In den Abrechnungen wurden die Einstandskurse immer steuerlich korrekt angegeben.

Antworten
0 Likes
CB_Christina
Moderator
Beiträge: 1359
Registriert: 13.09.2016
Nachricht 128 von 135 (1.228 Ansichten)

Re: Einstandskurse futsch.

Hallo @Checko,

vielen Dank für Ihren Beitrag!
Wie ich aus Ihrem Beitrag herauslesen kann, stehen Sie hierzu aktuell mit unserem Kundenservice in Verbindung. 

Sobald Sie Feedback erhalten haben, würden wir uns freuen wenn Sie diese mit der Community teilen. 

Vielen Dank und viele Grüße,
Christina
Community Moderator

Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1336
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 129 von 135 (1.202 Ansichten)

Betreff: Einstandskurse futsch.

[ Bearbeitet ]

@Sigrid_W

Ich verstehe nicht ganz deinen Einwand, deshalb erkläre ich es genauer.

Ich habe in vier Tranchen Käufe getätigt, zur Vereinfachung zu 60,50,40,30€.

Der Durchschnittspreis beträgt somit 45€.

Jetzt würde der aktuelle Kurs bei 50€ stehen.

Anders als die Dab weist Consors für jeden Teilkauf den aktuellen Gewinn bzw. Verlust, also -10,0,+10,+20. Verkauft man nun einen Teil, also 60€, Prinzip First in First out, wird ein Verlust von 10 realisiert, der in die Verlustrechnung kommt. 

Es bleiben also noch drei Teilkäufe übrig , die einen Durchschnittspreis von 40 ergeben. 

Das wird auch bei Consors so dargestellt, bei der Dab Bank veränderte sich nichts. 

Diese Darstellung bei CC halte ich für transparenter. 

Dass aber die Teilverkäufe bzw. Gesamtverkäufe völlig aus der Historie verschwinden,  ist ein Mangel,  den ich schon mehrmals kritisiert habe.

 

 

 

 

Antworten
0 Likes
Sigrid_W
Autorität
Beiträge: 1326
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 130 von 135 (1.182 Ansichten)

Betreff: Einstandskurse futsch.

@erich12

Das sollte nur zur Beruhigung derjenigen Leser dienen, die denken könnten, dass die Abrechnungen der DAB falsch waren.

 

Man kann den persönlichen Einstandskurs auf verschiedene Arten ermitteln. Bei mir sieht der teilweise anders aus als bei Consors und der DAB. Und auch das ist nicht falsch. Steuerlich gibt's natürlich nur eine Art zu rechnen. Und die verwendet Consors - anders als die DAB - auch für die Anzeige im Depot.

 

Dass Consors die Verkäufe nicht anzeigt bemängele ich auch. Dadurch lassen sich die ermittelten Zahlen nur sehr schwer nachvollziehen. Ich bin froh, dass ich das alles schon seit Jahren in Excel erfasse und somit von den Depotbanken unabhängig bin.

Antworten
0 Likes