Community

Antworten
Highlighted
bullenjoern
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 21
Registriert: 15.11.2016
Nachricht 61 von 146 (4.075 Ansichten)

Re: Betreff: Performance-Analyse des Depots?

31.12.2007 ist die Datumsgrenze intern bei Consors. Willkür ist das natürlich nicht. Die Wertpapiere, die davor eingekauft wurden und über ein Jahr gehalten wurden, unterliegen nicht der "Spekulationssteuer", d.h. die Gewinne und Verluste sind steuerfrei. Gesetzesänderung damals. Wobei laut diesem Artikel der Stichtag 31.12.2008 war:

http://www.focus.de/finanzen/steuern/abgeltungssteuer-taktieren-zwecklos_aid_259437.html

Daher ist es der Bank egal, ob ein Wertpapier in 2006 zum Kurs von 10 oder in 2005 zum Kurs von 1 gekauft worden ist. Es fallen keine Steuern an, deshalb sind Kursdifferenzen / Spekulationsgewinne und -verluste auch steuerlich egal.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Sigrid_W
Autorität
Beiträge: 1329
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 62 von 146 (4.066 Ansichten)

Re: Betreff: Performance-Analyse des Depots?

Der Bank kann das egal sein. Dem Kunden allerdings nicht.

 

Ich kann nur jedem Kunden (egal welcher Bank) dringend empfehlen alle Abrechnungen herunter zu laden und zu sichern.

 

Und es ist zwar unbequem aber ich erfasse alle Daten auf meinem Computer und sichere sie regelmäßig (Börsenprogramm und Excel). So habe ich auf jeden Fall immer die Informationen, die ich haben will, parat.

Highlighted
juvol
Enthusiast
Beiträge: 647
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 63 von 146 (4.060 Ansichten)

Re: Betreff: Performance-Analyse des Depots?

Problematisch sind in diesem Fall nur Produkte, die als Finanzinnovation eingestuft sind, wie das wohl auch in dem Beispiel deiner Mutter der Fall war.

Die sind von der Regelung ausgenommen und deshalb ist es sinnvoll hier die Kaufbelege aufzubewahren, damit man zumindest im Steuerausgleich zuviel bezahlte Steuern zurück erhält. Das sowas von der Bank korrigiert wird, ist wohl eher die Ausnahme.

Antworten
0 Likes
Highlighted
bullenjoern
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 21
Registriert: 15.11.2016
Nachricht 64 von 146 (4.055 Ansichten)

Re: Betreff: Performance-Analyse des Depots?

Allerdings sind Ihre Aufzeichnungen auf Excel oder sonstwo null steuerlich relevant. Im Übrigen hätte ich als Kunde eines Depots keine Lust, eine Nebenbuchführung aufzubauen. Entweder gibt mir die Bank das Reporting, welches ich benötige. Oder ich muss wechseln.
Antworten
0 Likes
Highlighted
kaaati
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 28
Registriert: 17.11.2016
Nachricht 65 von 146 (4.041 Ansichten)

Re: Betreff: Performance-Analyse des Depots?/musterdepot

Ab heute sollte das musterdepot wieder funktionieren. so wurde mir con cc mitgeteilt. hat es schon einer gefunden?

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3482
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 66 von 146 (4.035 Ansichten)

Re: Betreff: Performance-Analyse des Depots?/musterdepot

@kaaati, die Wartungsarbeiten haben bisher noch nicht begonnen, also kann das noch nicht sichtbar sein.

In der Info steht:

 

Unsere App und unsere Website nehmen am 17. Dezember eine Auszeit. Wir aber nicht: Unsere Teams führen an diesem Samstag Arbeiten an unseren Systemen durch.

 

  • am 17.12.2016, von 12:00 h - 22:00 h
  • zu dieser Zeit ist kein Login möglich


TIPP: Führen Sie dringende Bankgeschäfte vor den Wartungsarbeiten durch.

 

 

Grüße

immermalanders

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
Sigrid_W
Autorität
Beiträge: 1329
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 67 von 146 (3.957 Ansichten)

Re: Betreff: Performance-Analyse des Depots?

@juvol

Bei einem Depotübertrag zu einer anderen Bank würde ich das auch nicht unbedingt erwarten. Allerdings fand ich's in diesem Fall unmöglich, zu sagen, die Kurse lägen nicht vor. Zusätzlich hatte ich ein zweites Depot bei einer anderen Bank geerbt. Da erhielt ich beim internen Übertrag Listen über den Ausgang und den Eingang der Papiere einschließlich der Kaufkurse aller Papiere, egal wie lange sie bereits im Depot waren.

 

@bullenjoern

Natürlich bewahre ich die Kaufbelege auf, um sie notfalls dem Finanzamt vorlegen zu können. Meine sonstigen Aufzeichnungen dienen nur dazu, Auswertungen so machen zu können wie ich sie haben will.

 

Bei der Auswahl der Bank spielen ja auch andere Kriterien eine Rolle als das Reporting.

 

BTW als ich letztes Jahr ein paar Papiere zur DAB habe übertragen lassen erhielt ich von dieser zu jedem Wert eine Übersicht über die übermittelten Anschaffungsdaten. Das sah z. B. so aus:

 

Einbuchung der Anschaffungsdaten zu Ihrer Abrechnung xxxxxxxx  vom 01.06.2015.
Nominal Anschaffungsdatum Anschaffungsdaten
STK 30,000 18.03.2014 Anschaffungswert EUR 1.731,18
Zwischengewinn EUR 0,00
Akk. aussch.gl. Ertrag EUR 0,00
STK 30,000 25.04.2014 Anschaffungswert EUR 1.774,30
Zwischengewinn EUR 0,00
Akk. aussch.gl. Ertrag EUR 0,00
STK 26,000 18.06.2014 Anschaffungswert EUR 1.535,06
Zwischengewinn EUR 0,00
Akk. aussch.gl. Ertrag EUR 0,00
Ggf. kann diese Anpassung zu einer steuerlichen Neuberechnung von nachfolgenden abgerechneten Geschäften führen.

 

Sowas hätte ich mir von Consors auch gewünscht.

Antworten
0 Likes
Highlighted
morgenstern2
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 31
Registriert: 19.11.2016
Nachricht 68 von 146 (3.885 Ansichten)

Re: Betreff: Performance-Analyse des Depots?

Der entscheidende Punkt ist doch die Performance-Analyse in einem x-beliebigen Zeitraum der Vergangenheit, wie bei der DAB - nicht nur Jahresweise. Was hilft es, wenn ein "alter" DAB-Kunde (17 Jahre lang) die historischen Daten nicht mehr zur Verfügung hat - und leider nicht rechtzeitig entsprechende Ausdrucke als pdf oder Screenshots gesichert hat, weil ihm von der DAB versichert wurde: "Das zieht alles um nach Consors."
So viel zum Stichwort: "Alles bleibt anders" - wie immer das gemeint war, gemein, oder? (:-(((.
Eigentlich schon eine gehörige Portion Vertrauensverlust. Sollte man der Consors als Nachfolgerin mehr vertrauen? Ihr sein Kapital anvertrauen??
Highlighted
macfms
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 69 von 146 (3.814 Ansichten)

Betreff: Performance-Analyse des Depots?

Liebe Consorsbank,

 

also ich muß meinen Vorrednern recht geben, die Möglichkeit bez. Auswertungen, insb. Stichtagsbezogen ist hier wirklich unterirdisch. Ich kann mir ja nicht mal einen Depotauszug zu einem bestimmten Stichtag ausdrucken. Könnt Ihr bitte sagen, welche Verbesserungen geplant sind und bis wann wir Altkunden von DAB damit ungefähr rechnen können? Sollte sich hier nämlich in absehbarer Zeit (1-2 Monate) nichts tun, schließe ich mich notgedrungenerweise den Anderen an und suche mir eine neue Bank fürs Trading, die sich bez. der Auswertungen nicht mehr im 20. Jahrhundert befindet.

 

Vielen Dank

 

mac

Antworten
0 Likes
Highlighted
oseose
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 9
Registriert: 09.12.2016
Nachricht 70 von 146 (3.812 Ansichten)

Betreff: Performance-Analyse des Depots?

Vor drei Wochen habe ich auf meine Anfrage an den Kundendienst die Nachricht erhalten, dass der PIR in Kürze bereitgestellt werden würde. Und nun? Nada.

 

Es stehen immer noch - trotz aktiviertem Abos - der Report von November und Dezember aus. Langsam wird es echt lächerlich.

 

 

Antworten
0 Likes