Community

Letzte Antwort zu: FairFinance
  • 90.499 Mitglieder, 
  • 51.016 Diskussionen, 
  • 852 Gelöste Fragen
Antworten
Artur09
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 40
Registriert: 14.06.2017
Nachricht 61 von 87 (2.528 Ansichten)

Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2017

Hallo Zeitblom, 

ab Januar 2018 betragen die Abgaben für den Arbeitgeber nur noch 14,74 %, nicht mehr 14,80%. Dass Putzfrauen nicht angemeldet werden wollen, hängt wie immer damit zusammen, dass die Leute nicht  oder nicht richtig informiert sind. Mögliche Arbeitgeber müssen Überzeugungsarbeit leisten. Wenn man ihnen nicht glaubt, kann bei der Minijobzentrale angerufen werden oder ein Steuerberater gefragt werden. 

Ob Töchter oder Schwiegertöchter auf die Rentenversicherungsfreiheit verzichten wollen und durch Aufstockung der Rentenversicherungsbeiträge (und Abzug vom Lohn) ihre Rente erhöhen wollen, ist eine persönliche  Entscheidung. Näheres ist bei der Minijobzentrale zu erfragen.

Antworten
0 Likes
Artur09
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 40
Registriert: 14.06.2017
Nachricht 62 von 87 (2.499 Ansichten)

Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2017

Nachtrag

Hallo Zeitblom,

ich möchte darauf hinweisen, dass die Putzfrau im privaten Haushalt bei der Anmeldung über das Haushaltsscheck-Verfahren unfallversichert ist (in den 14,74% der
Abgaben des Arbeitgebers sind 1,60% für Unfallversicherung enthalten)! Das Unfallrisiko im privaten Haushalt ist nicht zu unterschätzen.

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
gp26
Gelegentlicher Autor
  • Beitragsunterstützer
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 16.11.2016
Nachricht 63 von 87 (2.042 Ansichten)

Re: Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2017

Hallo CB_Petra,

ich bin ein ehemaliger DAB-Kunde und warte immer noch auf meine Steuer- und Verlustbescheinigungen (jetzt ist es schon Mai!). Kann das noch sein oder ist wieder mal etwas schief gelaufen bei der CB?

Zeitblom
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 46
Registriert: 27.01.2018
Nachricht 64 von 87 (1.979 Ansichten)

Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2017

@Artur09
ich halte diese eingeschlossene Ufallversicherung auch für sehr wesentlich. Leider sind derzeit am Arbeitsmarkt kaum Haushaltshilfen (Putzfrauen) zu finden,die bereit sind,sich über das Haushaltscheckverfahren bei der Knappschaft registrieren zu lassen. Die meisten potentiellen Haushaltshilfen möchten das Gehalt "bar auf die Hand" ausgezahlt bekommen. Ich wundere mich immer darüber,dass diese Anbieterinnen nicht nur auf diesen Versicherungsschutz verzichten wollen,sondern beispielsweise auch auf Beiträge zu einer Renten- oder Krankenversicherung..
Antworten
0 Likes
CB_Andy
Moderator
Beiträge: 180
Registriert: 03.04.2018
Nachricht 65 von 87 (1.928 Ansichten)

Re: Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2017

[ Bearbeitet ]

Hallo @gp26,

Ihre Anfrage bezüglich der Steuerdokumente ist berechtigt. Generell haben wir nie Zugriff auf Kundendaten, weswegen wir den individuellen Fall nicht klären können.

Nach interner Klärung können wir allgemein jedoch sagen, dass Kunden, die in 2017 mit der DAB BNP Paribas und einem oder mehreren weiteren Geschäftsbereichen der BNP Paribas Deutschland S.A. also z.B der Consorsbank eine Geschäftsverbindung hatten, eine bereichsübergreifende Steuerbescheinigung im 2. Quartal 2018 erhalten. 

Sollten Sie noch individuelle Fragen haben, so wenden Sie sich bitte an Ihr Kundenbetreuungsteam. 

Mit besten Grüßen
CB_Andy
Community Moderator

Antworten
0 Likes
CB_Andy
Moderator
Beiträge: 180
Registriert: 03.04.2018
Nachricht 66 von 87 (1.912 Ansichten)

Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2017

Hallo @Zeitblom,
hallo @Artur09,

vielen Dank für die rege und gewünschte Diskussion in unserer Community.
Uns ist aufgefallen, dass sich der Diskussionschwerpunkt hier immer weiter von der eigentlichen Thematik dieses Threads, Jahressteuerbescheinigung 2017, entfernt. 

Da das Thema auch hier Platz finden darf und soll, bitte ich Sie es in einem separaten Thread, z.B. in dem Community-Bereich "Sonstige Themen" weiterzubehandeln, insofern noch Bedarf besteht. 

Vielen Dank!

Mit besten Grüßen aus Nürnberg
CB_Andy
Community Moderator

Antworten
0 Likes
Zeitblom
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 46
Registriert: 27.01.2018
Nachricht 67 von 87 (1.818 Ansichten)

Re: Jahressteuerbescheinigung 2017

@leoli:
Das liegt daran, dass für eine Eigentumswohnung,die bis zum Tode meiner Schwiegermutter gehörte und die jetzt drei Erben gehört und vermietet ist, jährlich eine Festellungserklärung abgegeben wird,um festellen zu lassen,welcher Anteil der Mieteinkünfte von den Erben jeweils zu versteuern ist und dies dann den jeweiligen Finanzämtern der Erben mitgeteilt wird und dann in unsere Eikommensteuererklärung und deren Einkommensteuerbescheid mit einfliesst. Erst danach ist unserer Einkommensteuerbescheid endgültig. Danach können dann auch die jeweiligen Anteile an den Mieteinkünften an die drei Erben gemäss hrem Anteil an dem Erbe verteilt werden.
Gruss Zeitblom
Antworten
0 Likes
Entrepreneur
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 15.05.2018
Nachricht 68 von 87 (1.626 Ansichten)

Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2017

Es ist der 15. Mai 2018 und eine Steuerbescheinigung für 2017 ist nicht in Sicht! - Nur primitive Ausreden. Die Kunden, von denen diese Bank lebt, werden ignoriert.

Als ehemaliger DAB-Kunde habe ich zwar jetzt eine größere Sparplanauswahl, dagegen steht eine verspätete Dividendenbereitstellung, eine schlechterer Umrechnungskurs der US-Dividende zu anderen Banken (gleiches Unternehmen - klar) und eine katastrophale Bereitstellung der Steuerdaten. Aber irgendwann ist jeder Langmut zu Ende!!!

FOTO2009
Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2018
Nachricht 69 von 87 (1.556 Ansichten)

Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2017

Seit Monaten heisst es bei der Hotline, die Jahressteuerbescheinigungen werden erstellt. Heutzutage einfach erbärmlich, dass ein Unternehmen keine klare Auskunft geben kann und für eine Bescheinigung inzwischen mehrere Monate benötigt. Da wir eine größere Einkommenssteuerrückerstattung erwarten, ist dies nicht nur ärgerlich, sondern auch mit einem finanzeillen Verlust verbunden. Die Erstattung hätten wir in eine Aktie investiert, die seit März kräftig gestiegen ist. Wir werden uns wohl nach einer anderen Bank umsehen müssen, die mit einer Jahresbescheinigung nicht überfodert ist.

erich12
Autorität
Beiträge: 1109
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 70 von 87 (1.404 Ansichten)

Betreff: Jahressteuerbescheinigung 2017

Bei mir sind heute,  02. Juni!!!! die Jahresbescheinigungen angekommen.

Die Anschreiben sind vom 29.05. , die Dokumente vom 31.12.2017.

Ansonsten entsprechen die Steuerbescheinigungen in Inhalt und Form den Vorgaben des Gesetzgebers, worauf explizit hingewiesen wird.

Gottseidank hält die CB sich diesmal an den Vorgaben des Gesetzgebers. So ist das Dokument leicht zu verstehen,Smiley (zwinkernd) und der Eintrag ins Steuerformular ist einfach.

Die wenigen Zahlen hätten eigentlich auch auf einer Seite Platz gefunden.

Warum diese Dokumente bei der CB so lange auf sich warten ließen, versprochen war ja schon mal Mitte März, ist absolut unverständlich. 

Vor einigen Tagen hatte ich das FA kontaktiert, um wegen der fehlenden Unterlagen Fristverlängerung  zu beantragen. Diese wird in NRW nicht mehr gewährt, wenn man auf normalem Weg die Steuererklärung verschickt.  Deshalb hatte ich jetzt die Steuererklärung erstellt und muss die fehlende Kap nun nachsenden.

Ich werde mich jetzt mal kundig machen, bis zu welchem Zeitpunkt Banken Steuer-bescheinigungen verschicken müssen.

Laut Aussage eines Mitarbeiters muss auch im nächsten Jahr mit Verzögerungen gerechnet werden. Termine werden bekanntlich bei der CB nicht genannt , oder sie erweisen sich als falsch , wie man Beiträgen in diesem Thread entnehmen kann.