Community

Antworten
Highlighted
Inversematrix
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 35
Registriert: 15.11.2016
Nachricht 301 von 643 (1.391 Ansichten)

Re: Betreff: Hilfe, vieles schlechter

Ich vermute mal nicht alle Steuerrechtlich relevanten Daten wurden übertragen. Zumindest kann mir Consors diese nicht Zeigen.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Kassandra1
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 24
Registriert: 13.11.2016
Nachricht 302 von 643 (1.302 Ansichten)

Re: Betreff: Hilfe, vieles schlechter

Ich habe jetzt schon mehrmals an die CB geschrieben, dass die Einstandskurse falsch sind. Ich habe zwei Mal folgende Antwort erhalten:

 

vielen Dank für Ihre Anfrage.
Die DAB Bank hat die Einstandskurse nach dem gewichteten Durchschnittsverfahren berechnet. Das heisst, dass der Kurs aus dem Durchschnitt der Kaufkurse berechnet wurde,Verkäufe in die Berechnung nicht mit einflossen.
Die Consorsbank berechnet die Einstandskurse nach den steuerlich korrekten Abrechnungsverfahren. Bei detaillierteren Fragen, bitten wir Sie, sich schriftlich an uns zu wenden, da wir über E-Mail keine depotbezogenen Daten versenden dürfen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. ​

Haben Sie Fragen? Dann erreichen Sie Ihr persönliches Betreuungsteam montags bis sonntags von 07:00 bis 22:30 Uhr unter der Telefonnummer +49 911 369-3000. Bitte halten Sie für das Telefonat Ihre Kontonummer und Ihre gültigen Online-Zugangsdaten bereit.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag.

Freundliche Grüße

Geschäftsbereich Privatkunden
Kundenservice


Albert Therstappen

 

Daraufhin habe ich wieder geantwortet und eine detaillierte Aufstellung angefordert. Die kann man schließlich auch über per Brief zuschicken, wenn es über E-Mail zu unsicher ist. Das ist jetzt schon vier Tage her und es kam keinerlei Reaktion.

Es scheint so, als würde die CB den Support bei schwierigen Kundenfragen bereits jetzt einstellen.

 

Bei mir würde ein Verkauf mit den falschen Einstandskursen zu einer erhöhten Kapitalertragssteuer von mehreren Hundert Euro führen. Das ist zwar kein Betrug durch die CB. Allerdings ist das ein nachweisbarer Schaden und den kann ich sehr wohl von der CB zurückverlangen.

Ich fürchte jedoch, dass ich dazu bestimmt klagen müsste. 

Das ist der schlechtete Kundenservice, den ich je bei einer Bank erlebt habe.

Ich schaue mich auch bereits nach einer anderen Bank um. Solange aber die Einstandskurse falsch sind, habe ich nach einem Depotumzug nur noch mehr Ärger. Die neue Bank kann schließlich nur die falschen Daten der CB übernehmen.

 

Vielleicht steckt dahinter ja ein System? Damit erschwert die CB nämlich ganz erheblich die Abwanderung von Kunden zu Mitbewerbern!

Antworten
0 Likes
Highlighted
Helmuth
Enthusiast
Beiträge: 181
Registriert: 15.11.2016
Nachricht 303 von 643 (1.290 Ansichten)

Betreff: Hilfe, vieles schlechter

Hallo @Sigrid_W

 

ich habe das 2015 zum ersten mal (für 2012, 2013 und 2014) gemacht weil ich es vorher gar nicht wusste das es das gibt.

 

ja Du hast natürlich recht - danke für Deine Richtigstellung.

 

Ich habe nochmal genau nach geschaut - der Antrag ging erst Anfang Januar 2016 bei denen ein und deshalb hatten sie mir die Rückerstattung für 2012 wegen der 3-Jahresfrist gestrichen. Das waren die 25 Franken die fehlten.

 

Grund für die Verspätung war unser Finanzamt, die waren nicht in der Lage die Bestätigung innerhalb von 3 Monaten zurückzusenden. Als ich da angerufen habe, wusste man nichts von meinen Unterlagen - ich solle die nochmals schicken weil die wohl verloren gegangen seien. Habs dann Anfang Dezember nochmal geschickt - mit dem Ergebnis, dass ich die Bestätigung dann Anfang Januar 2x bekommen habe.

 

Sorry - für meine Falschaussage.

 

Gruß

Helmuth 

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
oller
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 47
Registriert: 26.10.2016
Nachricht 304 von 643 (1.287 Ansichten)

Betreff: Hilfe, vieles schlechter

Wiederaufsteiger, schimpfe nicht. Handle. Wechsle. Oder mache es wie ich es getan habe. Depot bei der FBank mit dem ex dazu. Wertpapiere übertragen und leeres Depot vorläufig beibehalten, bis bei den neuen alles gekärt ist. Schimpfen nützt nichts. Es gibt eh keine Verbesserung. Wenn ich denke, wie viele zehntausende Beiträge hier inzwischen gepostet wurden und was sich ergeben hat......
Antworten
0 Likes
Highlighted
Juffida
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 13
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 305 von 643 (1.274 Ansichten)

Re: Betreff: Hilfe, vieles schlechter

Ich nutze mein Konto einfach nur als Geschäftskonto für meine freiberufliche Tätigkeit, und das wurde mir zumindest bestätigt, dass ich es auch so weiter führen kann.

Trotz mehrmaliger Anrufe und Mails kann ich aber immer noch nicht alle Funktionen nutzen, eben mein Überweisungslimit ändern oder unter dem Punkt Steuern irgendetwas beantragen.

Bei den Antworten ist klar, das sich mein Anliegen gar nicht richtig durchgelesen wurde, da wird dann z.B. nachgefragt, ob ich das Konto gelöscht hätte, nein bis jetzt noch nicht.

Angeblich kann bei einem als Betriebskonto geführtem Konto das Überweisungslimit online aus Sicherheitsgründen nicht ändern, was mir auch nicht einleuchten will.

Ist das bei anderen tatsächlich auch so?

Ich hätte gerne ein wesentlich niedrigeres Überweisungslimit, das kann ich aber laut Support nur schriftlich per Post ändern lassen...geht´s noch?

Wenn ich dann doch mal einen höheren Betrag überweisen will, müsste ich das umständlich in mehreren Schritten tun oder aber vorher per Post erst wieder ändern lassen?

Das kanns ja wohl nicht sein.

Bei der DAB so wie bei meinem privaten Girokonto war und ist das Standard.

 

Daher warte ich jetzt nur auf ein paar Antworten von anderen Banken und dann bin ich hier weg.

Antworten
0 Likes
Highlighted
gskurt
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2016
Nachricht 306 von 643 (1.249 Ansichten)

Re: Betreff: Hilfe, vieles schlechter

Bei der VoBa hab ich die gleichen Erfahrungen gemacht. Ist wohl üblich in der Bankenbranche.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Juffida
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 13
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 307 von 643 (1.226 Ansichten)

Re: Betreff: Hilfe, vieles schlechter

Bei der DAB war das aber kein Problem. Und ich kann mich damit auch nicht anfreunden.
Daher suche ich mir jetzt eben eine Bank die mir ein solchen Konto als Freiberufler zur Verfügung stellen. Sollte es ja irgendwo auch geben. Grundsätzlich könnte ich ja einfach mein privates Konto nutzen, dann wäre das alles eh kein Thema, aber ich möchte eben ein zweites Konto für meine geschäftlichen Transaktionen, da es einfach übersichtlicher ist.
Antworten
0 Likes
Highlighted
Bloomi
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 19.11.2016
Nachricht 308 von 643 (1.208 Ansichten)

Betreff: Hilfe, vieles schlechter

Hallo guten Tag, drei Sachen die aus meiner Sicht extrem schlecht sind:

1.kein Sekundenhandel in der mobilen App

2. kein Einstandskurs in der mobilen App ersichtlich
3. keine laufende Bewertung der Positionen in der App

Das ist ein mega Rückschritt zur DAB -sehr enttäuschend

Grüße
Highlighted
gskurt
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2016
Nachricht 309 von 643 (1.201 Ansichten)

Re: Betreff: Hilfe, vieles schlechter

2 oder mehr Konten sind ein guter Ansatz.

Zuviel Wechsel verschlechtern die Schufa Bonität-

Antworten
0 Likes
Highlighted
Fritzel
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2016
Nachricht 310 von 643 (1.177 Ansichten)

Betreff: Hilfe, vieles schlechter

Kann mich da nur anschließen. Abgeschlossene Geschäfte hatte ich fast täglich genutzt...eigentlich unverzichtbar
Antworten
0 Likes