CFD-Risikomanagement: Ist die Trefferquote relevant?

gestartet von am (560 Ansichten)

Das Verhältnis von Gewinn-Trades zu Verlust-Trades nennt man auch Trefferquote. Bedeutet eine hohe Trefferquote automatisch Profit? Nein, wie das folgende Beispiel zeigt.

  

Beispiel: Trefferquote sagt nichts über Gesamtergebnis aus.

 

Trader A hat zehn Trades abgeschlossen – acht mit Gewinn, zwei mit Verlust:

Trade

Gewinn

Verlust

1

10 €

 

2

20 €

 

3

 

150 €

4

10 €

 

5

30 €

 

6

10 €

 

7

 

200 €

8

30 €

 

9

20 €

 

10

10 €

 

Summe

130 €

350 €

Trefferquote

80 %

 

Gesamtergebnis

 

220 €

Handels-Ergebnis Trader A: 220 Euro Verlust bei einer Trefferquote von 80%.

 

Trader B hat ebenfalls zehn Trades abgeschlossen – vier mit Gewinn, sechs mit Verlust:

Trade

Gewinn

Verlust

1

50 €

 

2

50 €

 

3

 

25 €

4

 

25 €

5

 

25 €

6

50 €

 

7

 

25 €

8

50 €

 

9

 

25 €

10

 

25 €

Gesamt

200 €

150 €

Trefferquote

40 %

 

Gesamtergebnis

50 €

 

Handels-Ergebnis Trader B: 50 Euro Gewinn bei einer Trefferquote von 40 %. Trader B hat also nur halb so viele Treffer gelandet wie Trader A – kommt aber dennoch zu einem deutlich besseren Gesamtergebnis.

Die Trefferquote vieler Trader liegt zwischen 30 % und 40 %. Was sagt das nun aus?

 

Die Trefferquote hat nur eine psychologische Wirkung – aber keine Aussagekraft.

Trader lassen sich leicht von ihren vermeintlich guten Trefferquoten „verleiten“, ihre eingeschlagene Strategie weiterzuverfolgen. Trader mit geringen Trefferquoten können umgekehrt gleichermaßen fehlgeleitet werden.

 

Ziel des CFD-Handels ist immer der Kapitalerhalt – denn ohne Kapital kein Handel.

Diesen Grundsatz sollten Sie als Trader stets vor Augen haben. Stellen Sie also immer Ihren Gewinnen auch die Verluste aus Ihren Trades gegenüber und betrachten Sie, was unterm Strich übrig bleibt.

Wissen was jetzt wichtig ist


Neues Design, neue Features - Ihre Übersicht im Wertpapierhandel

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.