CFD-Risikomanagement: „1% vom Konto“-Money-Management – mehr Überblick, weniger Risiko, dynamisch

gestartet von am (1.227 Ansichten)

Mit dem beliebten Money-Management-Modell „1% vom Konto“ wissen Sie immer, wie viel Geld Sie einsetzen und welche Beträge Sie riskieren. Das sind wichtige Komponenten, um den Kapitalerhalt auf Ihrem CFD-Konto zu sichern.

 

Beispiel, wie Sie die „1% vom Konto“-Methode anwenden:
Sie haben 10.000 Euro auf Ihrem CFD-Konto und wollen drei Long-Handelspositionen eröffnen. Sie planen Ihre Einstiegskurse und setzen die anfänglichen Stop-Loss-Limits relativ weit darunter. Damit haben Sie ein sehr hohes Anfangsrisiko von 87% für alle drei Positionen gewählt. Sie beschränken nun Ihr Risiko pro Trade auf 1% vom Kontoguthaben, sprich 100 Euro. Zur Erinnerung:

100 € Positionsrisiko : Anfangsrisiko in € = CFD-Stückzahl

Mit dieser Formel passen Sie jeden Ihrer Trades in seiner Positionsgröße an das von Ihnen begrenzte Risiko an.

 

Das Beispiel im Überblick:  

Long-Handelsposition

1

2

3

Summe

Einstiegskurs

2,00 €

10,00 €

6,00 €

 

Stop-Loss-Limit

1,50 €

8,00 €

3,50 €

 

Anfangsrisiko

0,50 €

2,00 €

2,50 €

 

Anfangsrisiko

25%

20%

42%

87%

CFD-Stückzahl

200

50

40

290

Kapitaleinsatz
(CFD-Stückzahl x Einstiegskurs)

400,00 €

500,00 €

240,00 €

1.140,00 €

Kapitaleinsatz

4%

5%

2,4%

11,4%

Risiko/Position

100 €

100 €

100 €

300 €

Risiko/Position

1%

1%

1%

3%

 

Das Ergebnis: Sie setzen nur 11,4% Ihres Geldes auf dem CFD-Konto ein und haben dabei ein Gesamtrisiko in Bezug auf Ihr Kontoguthaben von 3%.

 

Ihre Vorteile aus dem „1% vom Konto“-Money-Management:

  • Mit dieser Methode haben Sie automatisch das Risiko-Thema im Blick.
  • Sie passen Ihre Trades entsprechend dynamisch Ihrem jeweiligen Kontostand an.
  • Sie gehen nur ein überschaubares Risiko ein.

 

Unser Tipp: Berücksichtigen Sie immer die Volatilität des Marktes bei Ihren Stopp-Loss-Limits.

Wissen was jetzt wichtig ist


Neues Design, neue Features - Ihre Übersicht im Wertpapierhandel

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.