CFD-Grundlagen: Was sind Hebel & Margin?

gestartet von am ‎21.10.2014 10:17 (5.381 Ansichten)

Hebel & Margin sind der Dreh- und Angelpunkt des CFD-Handels: Je geringer die Margin, desto höher Ihr Hebel. Dieser gibt an, um welchen Faktor Ihr CFD die Kursentwicklung seines Basiswerts verstärkt.

 

Die Margin, auch Sicherheitsleistung genannt, ist Ihr Kapitaleinsatz bei CFDs. Sie macht einen geringen prozentualen Anteil des gehandelten Handelsvolumens aus. So bewegen Sie mit kleinem Kapitaleinsatz große Handelspositionen, ohne diese direkt zu besitzen.

 

Beispiel:

Mit 5.000 Euro können Sie bei uns bis zu 250.000 Euro bewegen, was einem 50-fachen Hebel und damit einer Margin von 2% entspricht.

 

Höhe der Margin

Die Höhe der Margin hängt von der CFD-Art ab. Beispielsweise beträgt sie bei CFDs auf Indizes ab 2% und bei CFDs auf Aktien ab 5%. 

 

Wie viel Geld müssen Sie für eine Handelsposition von 10.000 Euro einsetzen?

 

CFD-Art

Margin in % und €

 

Hebel

 

Handelsvolumen (€)

Indizes, Währungen,
Edelmetalle, Zins-Futures, Index-Futures, Volatilitätsindizes

2% = 200€

50

10.000

 

Rohstoffe

 

5% = 500€ 

 

20

 

10.000

Aktien

10% = 1.000€

10

10.000

 

In unserem Überblick finden Sie kurz und knapp alle Fakten, wie z.B.: Marginsätze, Spreads, Handelszeiten und Ordertypen.

Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.