Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Visionärer Unternehmer: Elon Musk

Elon Musk, Gründer des Erfolgsunternehmens Tesla Motors, das den Automarkt mit Elektroantrieben aufmischt, ist bereits mit mehreren Firmengründungen am Markt erfolgreich. Nach PayPal folgten SpaceX und SolarCity, aktuell ist der US-amerikanische Selfmade-Milliardär mit Hyperloop in den Schlagzeilen.


Im Jahr 1995 gründete Musk nach dem Umzug von Südafrika ins kalifornische Silicon Valley mit einem Startkapital von 2.000 US-Dollar und einer wie von ihm selbst beschrieben „vagen Idee über die Chancen, die ein Dotcom-Unternehmen bieten könnte“ sein erstes Unternehmen Zip2. Vier Jahre später zahlte die Firma Compaq mit 307 Millionen US-Dollar den bis dato höchsten Preis für die Übernahme eines Internetunternehmens.

 

Elon Musk by Maurizio Pesce.jpg

Elon Musk, Tesla Factory, Fremont by Maurizio Pesce from Milan, Italia 

 

Das anschließend von Musk entwickelte Bezahlsystem X.com wurde zu PayPal, welches eBay im Jahr 2002 für 1,5 Milliarden US-Dollar übernahm. Nach diesem gewinnbringenden Verkauf wandte sich Musk jedoch von Internetunternehmen ab hin zu technischen Produkten.


Tesla Motors


Nachdem Tesla Motors den Automarkt zunächst mit Elektroantrieben revolutionierte, greift das Unternehmen als nächstes das Mittelklassesegment an. 2016 will Tesla ein optisch gänzlich neu konzipiertes Fahrzeug für den Massenmarkt vorstellen, das Gerüchten zufolge ab 2017 für etwa 35.000 Euro erhältlich sein soll und dem i3 von BMW direkte Konkurrenz machen dürfte.

 

 

Um das Ziel zu erreichen, beginnt das Unternehmen in Kürze mit dem Bau einer Batteriefabrik zur Herstellung preiswerter Antriebe.
Das Unternehmen plant bis zum Jahr 2020 eine Steigerung der Verkäufe von aktuell 35.000 Automobilen jährlich in den sechsstelligen Bereich hinein. Gleichzeitig liegt ein zukunftsträchtiger Forschungsschwerpunkt im Bereich des autonomen Fahrens.


SpaceX


Musk gründete 2002 die Raumfahrtfirma SpaceX, 2008 vergab die NASA erstmals Aufträge im Wert von 1,6 Milliarden US-Dollar für Versorgungsflüge zur ISS an das Unternehmen. Auch kommerzielle Transporte in die Erdumlaufbahn bietet SpaceX an, wobei das Unternehmen aktuell das einzige weltweit ist, das größere Nutzlasten zurück zur Erde bringen kann. Hinter den aktuellen Geschäftspraktiken steckt jedoch mittelfristig vor allem das Ziel, Menschen auf den Mars zu befördern. Zuvor will Musk durch zahlreiche Satelliten ein Kommunikationssystem aufbauen, das „größer ist als alles, worüber bisher gesprochen wurde“.


SolarCity


Gemeinsam mit zwei Cousins gründete Elon Musk im Jahr 2006 SolarCity – ein Unternehmen, das Solarstromanlagen entwickelt, installiert und finanziert. 2011 investierte Google rund 280 Millionen US-Dollar in die Firma. 2013 war SolarCity das zweitgrößte energieliefernde Unternehmen in den USA, das Schulen, Universitäten und Regierungseinrichtungen ebenso beliefert wie die Großunternehmen eBay und Walmart. Darüber hinaus betreibt SolarCity Ladestationen für Elektroautos.


Hyperloop


Mit dem Hyerloop ist eine Überschallbahn geplant, die Personen mit einer Geschwindigkeit von 1.220 km/h in einer Luftkissenkapsel kostengünstiger als ein Zug befördert soll. Als Strecke ist zunächst die Verbindung von Los Angeles nach San Francisco geplant, mittelfristig ist auch der Export von Hyperloop in europäische und asiatische Länder denkbar. Die Forschungen, an denen sich auch Yahoo, Boeing und NASA beteiligen, sollen bis 2017 ein Testmodell hervorbringen, die Machbarkeitsstudie ist für 2015 geplant.

 

Elon Musk - The Summit 2013  Heisenberg Media.jpg

Elon Musk - The Summit 2013 by Heisenberg Media 


Fazit


Mit seinem Erfolgsgeheimnis – eine Kombination aus technischer Begabung, wirtschaftlichem Verständnis und der Fähigkeit, Menschen für die eigene Vision zu begeistern – ist Elon Musk einer der erfolgreichsten Unternehmer weltweit. Es lohnt sich auch zukünftig, die Innovationen des Milliardärs zu beobachten.


Tesla Motors ist trotz der letzten Gewinneinbrüche, die im Wesentlichen auf Gewinnmitnahmen basieren dürften, im Aufwind: Das Unternehmen steigerte seinen Börsenwert im vergangenen Jahr auf das Doppelte. Aufgrund neuer Modelle und der Planungen für den Massenmarkt sind die Zukunftsaussichten für den Hersteller gut. Spannend bleibt auch die Entwicklung künftiger Kooperationen mit deutschen Autobauern. Bislang bestehen Herstellungsabkommen mit Daimler, Toyota und Panasonic.
Inwiefern sich Hyperloop in den USA durchsetzen wird, bleibt davon abhängig, wer den Zuschlag für den Bau des Hochgeschwindigkeitszuges in Kalifornien erhält. Technisch sind die Forschungen bislang vielversprechend.


Auch SpaceX verspricht weiterhin Erfolge zu erzielen. Direkte Konkurrenten gibt es weltweit lediglich durch die europäischen Ariane- sowie die russischen Angara-Raketen. An die Börse will das Unternehmen jedoch laut Musk erst dann gehen, „wenn man regelmäßig den Mars anfliegt“.

 

______________________________________________________________________

 

Die wichtigsten Punkte auf einen Blick:

 

  • Elon Musk setzt mit seinen Firmengründungen Visionen in die Tat um.
  • Tesla Motors tritt 2017 in den Massenmarkt ein.
  • SpaceX revolutioniert die Weltraumbranche.
  • Der Überschallzug Hyperloop hat das Potenzial, durch kostengünstigen Hochgeschwindigkeitsverkehr die Transportbranche zu revolutionieren.