Blog

Siemens Healthineers – was ist seit dem IPO passiert?

von am ‎03.03.2020 08:00

Seit ihrem Börsenstart 2018 hat die Aktie von Siemens Healthineers Anleger überzeugt – zuletzt entfachte der Wert ein wahres Feuerwerk an der Deutschen Börse. Und heute?

 

Siemens Healthineers sorgt für Aufsehen – befeuert von Umsatzsteigerungen des Medizintechnikkonzerns verzeichnete die Aktie zuletzt einen Kurssprung von rund 30 Prozent. Den Börsengang von Siemens Healthineers begleiteten Investoren im März 2018 mit großer Spannung: Schon damals war von einem neuen möglichem „DAX-Schwergewicht“ die Rede, wie wir in unserem Blogartikel zum Thema berichteten. Seitdem ist viel passiert: Nach anfänglichen Seitwärtsbewegungen hat sich der Aktienwert immer wieder überraschend entwickelt. Was ist für die Zukunft zu erwarten?

 

Followup.jpg

 

Siemens Healthineers geht an die Börse – ein kurzer Rückblick

 

Der IPO von Siemens Healthineers kam leicht verzögert in die Gänge, lief dann aber erfolgreich an. Nach technischen Schwierigkeiten beim Start eröffnete  die Aktie am 16. März 2018 an ihrem ersten Börsentag mit  einen Xetra-Kurs von 29,10 Euro. Damit lag der Wert über dem Ausgabepreis von 28 Euro und legte bis zum Freitagabend sogar noch weiter auf bis zu 30,20 Euro zu. Siemens Healthineers enttäuschte seine Investoren also nicht – der Börsengang galt als einer der größten in Deutschland.  Nach dem ersten Jahr zogen auch der Aufsichtsrat und der Vorstand des Konzerns ein positives Resümee. Von den Investorengeldern versprach sich Siemens Healthineers einen größeren unternehmerischen Handlungsspielraum in einem Markt, der aktuell einem fundamentalen Wandel unterliegt. Impulse ergeben sich in erster Linie durch den gestiegenen Kostendruck im Gesundheitssektor sowie durch den technologischen Fortschritt in der Medizintechnik.

 

Wie hat sich die Aktie seit dem IPO entwickelt?

 

Nach ihrem IPO stieg die Aktie von Siemens Healthineers schon innerhalb der ersten Monate auf ein Hoch von knapp unter 40 Euro an. Das Volumen der gehandelten Aktien lag zum Handelsstart bei weit über einer Million Stück. Bis Oktober 2019 tat sich beim Aktienkurs aber nicht allzu viel: Dieser bewegte sich die meiste Zeit in einem Bereich zwischen etwa 34 und 38  Euro stetig auf und ab. Das Handelsvolumen betrug in diesem Zeitraum meist maximal 100.000 gehandelte Aktien am Tag.

Die oben genannte Tradingrange wurde am 5. November 2019 nach verlassen, als die Aktie mit einem Gap (Kurslücke) eröffnete und den Widerstand bei 38 Euro erfolgreich überwinden konnte. Am 25. November feierte der Konzern ein Rekordhoch von 44,51 Euro. Die Marktvolatilität der letzten 30 Tage lag damit bei erstaunlichen 29,67 Prozent. Bei Betrachtung der letzten 250 Tage betrug dieser Indikator immerhin noch 23,6 Prozent.

 

Followup_Chart.jpg

 

Abb. 1: Siemens Healthineers. Wertentwicklung seit IPO im März 2018. 2018 bis Februar 2020. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

 

Was begünstigt die derzeitige Kursrallye?

 

Siemens Healthineers konnte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2018/19 (was im September endete) um 14,5 Milliarden Euro steigern. Dies entspricht einem Umsatzplus von rund sechs Prozent. Zu den lukrativen Geschäftsfeldern der Medizintechnik-Sparte von Siemens gehört vor allem die Bildgebung. Darunter fallen die Disziplinen Röntgen, Computertomografie und MRT, in denen Siemens Healthineers weltweit führend ist. Die Umsatzmeldung ließ den Aktienkurs unmittelbar nach oben schnellen. Dennoch ist anzumerken, dass die bereinigte operative Gewinnmarge mit 17,3 Prozent noch etwas unterhalb der Erwartungen von Vorstandschef Bernd Montag lag.

 

Was sind die Prognosen für 2020?

 

Siemens Healthineers weist eine Marktkapitalisierung von ca.  44 Milliarden Euro auf. Damit ist das Handelspapier einer der großen Player im Medizintechniksektor. Analysten geben der Aktie von Siemens Healthineers derzeit eine positive Bewertung im Hinblick auf die revidierte Gewinnprognose. Im Geschäftsjahr 2020 vermuten Experten, dass die Siemens Healthineers AG ihr Umsatz um weitere fünf bis sechs Prozent steigern könnte. Dieses Umsatzwachstum hätte  das Potenzial, auch den Aktienwert weiter langfristig anzuschieben. Mehr Informationen, Charts und Analysen zur Aktie finden Sie hier.

 

Fazit:

  • Die Aktie von Siemens Healthineers hat ihr Börsendebüt mit Erfolg gemeistert
  • In den vergangenen Monaten ist der Aktienwert infolge der Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2018/19 gestiegen

 

Haben Sie bereits in Aktien von Siemens Healthineers investiert? Teilen Sie Ihre Meinung zum Wert mit uns und unseren Lesern!