Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Mit ETFs von den 5 globalen Megatrends profitieren

Wenige Dinge sind so einfach wie die Geldanlage in Exchange Traded Funds. Sie wünschen sich minimalen Arbeitsaufwand? Dann legen Sie sich einen oder mehrere Index-ETFs ins Depot, die marktbreite Indizes wie DAX, S&P 500 oder MSCI World abbilden. Wenn Sie zusätzliche Rendite-Optionen suchen, bieten ETFs ebenfalls eine Lösung: Mit Branchen- und Themen-ETFs haben Sie die Möglichkeit, an Trends und Megatrends zu partizipieren.

 

Was unterscheidet Megatrends von normalen Trends?

 

Kurz- und mittelfristige Trends sind an den Märkten keine Besonderheit: Zu jedem Zeitpunkt gibt es bestimmte Aktien oder Branchen, die den Rest des Marktes hinter sich lassen. Doch wenn etwa Ölaktien für einige Monate außerordentlich performen, hat das in der Regel keine tiefere Bedeutung.

Zum Megatrend wird ein Trend, wenn er weltweit stattfindet und tief greifende Veränderungen von Wirtschaft und Gesellschaft mit sich bringt. Das geht nicht über Nacht. Megatrends sind also langfristige Entwicklungen, die sich über mehrere Jahrzehnte erstrecken.

 

Die wichtigsten Megatrends und die größten ETFs

 

Was die Zukunft bringt, lässt sich natürlich nicht exakt vorhersehen. Die Investmentgesellschaft BlackRock geht beispielsweise von fünf globalen Megatrends aus.

Vielleicht am bedeutsamsten sind die technologischen Umwälzungen. Dazu kommen der demografische und soziale Wandel, eine rasante Urbanisierung und die Verknappung von Ressourcen aufgrund des Klimawandels. Nicht zuletzt werden sich laut BlackRock die wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse in Richtung Asien, vor allem China, verschieben. Welche Möglichkeiten für Anlegende ergeben sich daraus? Im Folgenden stellen wir Ihnen einige der ETFs mit dem größten Anlagevolumen vor.

 

Technologische Umwälzungen

 

Hinter diesem Megatrend verbirgt sich bei genauer Betrachtung ein Bündel an technologischen Entwicklungen. Und für jedes Thema gibt es ETFs, beispielsweise:

  • Digitalisierung allgemein – Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF (IE00BM67HT60)
  • Robotik und Automatisierung – iShares Automation & Robotics UCITS ETF (WKN A2ANH0)
  • Künstliche Intelligenz – Xtrackers Artificial Intelligence and Big Data UCITS ETF (WKN A2N6LC)
  • Cybersicherheit – L&G Cyber Security UCITS ETF (WKN A14WU5)
  • Elektromobilität – iShares Electric Vehicles and Driving Technology UCITS ETF (WKN A2N9FP)

 

Demografischer und sozialer Wandel

 

Vor allem die zunehmende Überalterung in den Industrieländern, aber auch ein steigendes Alter der Weltbevölkerung ist hier von Bedeutung.

  • Diesem Phänomen widmet sich speziell der iShares Ageing Population UCITS ETF (WKN A2ANH1). Er enthält Unternehmen, die Dienstleistungen und Produkte für ältere Menschen anbieten.
  • Auf innovative Unternehmen im Gesundheitssektor konzentriert sich der iShares Healthcare Innovation UCITS ETF (WKN A2ANH2)

 

211020_v1_5389_Megatrends_1240x620px.jpg

 

Fortschreitende Urbanisierung

 

In den aufstrebenden Ländern schreitet die Verstädterung immer schneller voran. Das erfordert entsprechende Investitionen in die Infrastruktur. Einer der größten Fonds in diesem Bereich ist der iShares Global Infrastructure UCITS ETF (WKN A0LEW9).

 

Ressourcenknappheit und Klimawandel

 

Bei steigenden Temperaturen wird vor allem Wasser zu einer kostbaren Ressource. Der iShares Global Water UCITS ETF (WKN A0MM0S) investiert gezielt in Unternehmen aus den Bereichen Wasserversorgung und Wasseraufbereitung.

 

Machtverschiebung nach Asien

 

Dieser Megatrend tanzt etwas aus der Reihe: Der Schwerpunkt liegt hier nicht auf einer Branche, sondern einer Region. Zu den größten ETFs, die in China Geld anlegen, gehört etwa der iShares MSCI China A UCITS ETF (WKN A12DPT).

 

Welche Vorteile haben ETFs in Bezug auf Megatrends?

 

Für Anlegende haben Branchen- und Themen-ETFs sowie regional orientierte ETFs den Vorteil der automatischen Streuung über eine Anzahl von Einzelwerten. Somit müssen Sie keine eigenen Recherchen in Bezug auf aussichtsreiche Aktien anstellen. Dies erspart Ihnen viel Arbeit – vor allem in komplexen Bereichen, etwa beim Thema künstliche Intelligenz.

Trotzdem gilt: Je enger der Fokus eines ETFs ist, desto höher ist das Risiko. Branchen-ETFs oder gar auf spezielle Themen ausgerichtete Fonds eignen sich deshalb in erster Linie als Beimischung zum Depot. Eine solide Basis bilden idealerweise breit gestreute ETFs, etwa auf den MSCI World, aber auch Anleihefonds.

 

Gebühren: Augen auf bei spezialisierten ETFs

 

Zudem empfiehlt sich bei Branchen-ETFs vor dem Kauf ein genauer Blick auf die jährlichen Gebühren. Im Durchschnitt sind diese etwas höher als bei marktbreiten Exchange Traded Funds. In Einzelfällen können die Gebühren sogar signifikant höher ausfallen.

Haben Sie schon einen der vorgestellten Megatrend-ETFs in Ihrem Depot? Oder spielen Sie mit dem Gedanken, in einen Megatrend zu investieren? Verraten Sie es uns in einem Kommentar!

 

 

Fazit

 

  • Megatrends wie etwa die technologische Transformation führen in den nächsten Jahrzehnten zu tief greifenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen.
  • Branchen- und Themen-ETFs stellen eine vergleichsweise einfache Möglichkeit dar, davon zu profitieren.
  • Pluspunkte sind ein reduzierter Rechercheaufwand sowie die automatische Diversifikation.
  • Bei der Auswahl von ETFs mit engem Fokus ist es ratsam, ein genaues Auge auf die Gebühren zu werfen.

 

Disclaimer: Bitte berücksichtigen Sie das mit der jeweiligen Anlage verbundene Risiko von Kursschwankungen.

 

1 Kommentar

Häufiger Besucher

Der Artikel, enthält zu wenige Infos, um sinnvoll zu investieren.