Blog

Ihr Girokonto bleibt kostenlos und bietet neue Services

von am ‎23.05.2017 16:31
18 Kommentare , 1 Like

Weiter gedacht, einfach gemacht: unser Girokonto. Erfahren Sie mehr über die neuen Änderungen und Services.

 

Muss ich demnächst Gebühren für mein Girokonto zahlen? Gibt es überhaupt noch kostenlose Girokonten? Diese und ähnliche Fragen stellen sich nicht wenige Verbraucher, seit in den letzten Monaten einige Banken in die Schlagzeilen gerieten: Rund 40 Sparkassen und 150 Volksbanken- und Raiffeisenbanken erhoben in bestimmten Fällen Gebühren fürs Bargeldabheben an den hauseigenen Automaten.

 

Mit diesem Artikel möchten wir Sie darüber informieren, was beim kostenlosen Girokonto der Consorsbank beim Alten bleibt und was sich ändert.

 

Girokonto-das ändert sich.jpg

 

Unser Girokonto bleibt kostenlos

 

Auch wir werden Änderungen beim Consorsbank Girokonto vornehmen – aber so, dass wir Ihnen weiterhin ein kostenfreies, einfaches Kontomodell bieten können:

 

  • Ab dem 29.07.2017 sind Bargeldabhebungen mit Ihrer VISA Card erst ab einem Mindestbetrag von 50 Euro möglich.
  • Bei Abhebungen in Fremdwährung wird eine Gebühr von 1,75 % auf den ausgezahlten Betrag erhoben.
  • Die 10-Cent-Cashback-Aktion auf Kartenzahlungen endet zum 01.06.2017.

 

Natürlich bleibt vieles beim alt Bewährten – vor allem das, was unsere Kunden an unserem Girokonto schätzen:

 

  • Kontoführung, Visa Card und girocard bleiben für Sie weiterhin kostenfrei.
  • In über 9000 deutschen Supermärkten können Sie sich bis zu 200 Euro kostenfrei auszahlen lassen.
  • Innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums bleiben Bargeldabhebungen in Euro weiterhin kostenfrei.

 

Das Girokonto bietet mehr Service

 

Durch die Änderungen bei unserem Girokonto kommt aber auch so einiges Neues hinzu:

 

  • Mit der neuen Fotoüberweisung erledigen Sie Rechnungen im Handumdrehen, ohne lästiges eintippen einer langen IBAN Nummer. Sie brauchen einfach nur Ihre Rechnung abzufotografieren – mit unserer Consorsbank App auf Ihrem iPhone oder Android Smartphone.

 

  • Das neue MultiBanking lässt Sie noch mehr von Ihren Finanzen überblicken – einfach indem Sie Konten anderer Banken in Ihre Übersicht miteinbinden.

 

  • Auch die Sprachüberweisung auf dem iPhone macht jetzt vieles einfacher: Tätigen Sie Ihre Überweisungen doch einfach mit Ihrer Stimme, wie z.B. „Hey Siri, überweise 10 Euro auf das Konto von Max Mustermann“.

 

  • Mit den Consorsbank Zielen wissen Sie stets worauf Sie sparen, wo Sie stehen und ob Sie auf dem richtigen Weg sind, Ihr Ziel zu erreichen. Einloggen, Sparziele anlegen und Schritt für Schritt Ihre Wünsche zu Zielen machen.

 

Probieren Sie unsere neuen Service doch gleich mal aus – in Ihrem „Konto & Depot“ auf der Website oder mit der Consorsbank App. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

 

Übrigens: Kundenmeinungen über unsere neuen Services und andere aktuelle Themen finden Sie in unserer Community.

 

Weitere Informationen zum Girokonto der Consorsbank finden Sie hier

Kommentare
von Clemenss
am ‎24.05.2017 21:43
Wenn ich es recht verstehe, dann gibt es die Möglichkeit der fotoüberweisung nur mit der App. Das gefällt mir überhaupt nicht, weil ich schon 100.000 Apps auf meinem Telefon habe und keinen Platz für irgendwelche weiteren. Es reicht mir völlig wenn ich in meinem Browser alles machenKann und dort würde ich auch gerne ein Foto hochladen.
von Totila
am ‎26.05.2017 13:09

Hallo Consors Bank Team,

 

habe seit kurzem eure neue Funktion- Multi Banking.

Funktioniert bei einigen Banken bereits einwandfrei.

Leider fließen bei der Comdirekt Bank noch keine Daten.

Würde mich freuen wenn ihr das zeitnah nachbessern könnt.

 

Die Aufkündigung der Cash-Back Aktion verstehe ich..

Und die Gebühren bei Fremdwährungen kann ich gerade noch nachvollziehen

Aber die neue Änderung, dass Bargeldabhebungen mit VISA erst ab einem Mindesbetrag von 50 Euro möglich ist finde ich ehrlich gesagt totalen Quatsch !

 

Hier möchte ich euch raten noch mal in euch zu gehen bzw. zu erklären warum ihr das macht.

 

Beste Grüße

von MEWorms
am ‎26.05.2017 20:14

1,75% Gebühr für die Auslandsbargeldabhebungen - das ist das Ende meines Kontos...

von Feidl
‎27.05.2017 13:18 , bearbeitet ‎27.05.2017 13:54

Gebühr für Fremdwährungen wurde doch schon vor 1-2 Jahren eingeführt. Vorher war es kostenlos, was der Grund war, warum ich mich für Consorbank entschieden hatte, doch schon wenige Monate nach Kontoeröffnung haben sie Gebühren eingeführt (auch glaub 1,75%). Daher verstehe ich nicht, was sich jetzt daran geändert hat. EDIT: ich merk gerade, ich hab das mit Kartenzahlung verwechselt. Bargeldabhebung war kostenlos, Kartenzahlung hat gekostet.

 

Aber wichtig ist zumindest für mich, dass ich mit meiner VISA zumindest im Euroraum kostenlos Geld abheben kann. Da ich sowieso immer min. 50€ (meistens mehr) abhebe, ist die Mindestauszahlung von 50€ für mich nicht problematisch. Wenn man bedenkt, dass für jede Bargeldabhebung die Bank an den Automatenbereiber ordentlich was an Gebühren zahlen muss, dann sollte man schon nicht mehrmals am Tag immer nur paar Euro abheben. Viele andere Banken beschränken die kostenlosen Abhebungen deswegen.

 

Das aber nun die 10 Cent abgeschafft werden, finde ich bedauerlich, weil es ein kundenfreundliches Mittel war, die Kunden zum Zahlen mit Karte zu animieren und so weniger Bargeldabhebungen getätigt werden mussten. Ich hab zumindest tatsächlich deswegen öfters mit Karte gezahlt anstatt bar. Und es war für mich trotz häufigeren Vergleichen der wesentliche Grund, nicht die Bank zu wechseln, weil es ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal der Consorbank war. Das fällt nun weg, weswegen es keinen wirklichen Grund mehr gibt, bei Consor zu bleiben, denn kostenlos Geld abheben kann ich auch bei anderen Banken. Sollte zukünftig noch irgendwas anderes hinzukommen, was mir missfällt, bin ich 100pro weg.

von MEWorms
am ‎27.05.2017 14:13

So unterscheidet man sich eben. Für mich ist wichtig - und der Grund für dieses Konto gewesen - dass ich im Nicht-Euro-Raum Bargeld KOSTENLOS abheben kann.

Wenigstens mit der Visa Gold könnte und müsste das Bargeldabheben im Ausland doch kostenlos bleiben!

 

von MEWorms
am ‎27.05.2017 14:15

 und das Schlimmste: Die Consorsbank bewirbt das weltweit kostenlose Bargeldabheben noch immer!
Obwohl es bald endet - schämt euch!

von HarryLang
am ‎30.05.2017 20:34

Zitat: "Natürlich bleibt vieles beim alt Bewährten – vor allem das, was unsere Kunden an unserem Girokonto schätzen:" - bei dem Satz werde ich ein wenig sauer!

 

Habt Ihr eure Kunden überhaupt gefragt was Sie am Girokonto geschätzt haben?

Das waren nämlich die weltweit kostenlose Bargeldversorgung und das Goodie der 10-Cent Prämie. Zusätzlich muss ich nun ganze 50€ abheben wenn ich mal Bargeld brauche?

Ich hebe einmal im Monat ca. 20€ vom Automaten ab, da ich sonst auschließlich mit Karte zahle. Nun müssen es gleich 50€ sein ohne die Möglichkeit eventuell überschüssiges Bargeld wieder einzahlen zu können?

Für mich bedeutet das leider eine zeitnahe Kündigung meines Kontos da hiermit alle Vorteile die ich als Kunde geschätzt habe eingestampft worden sind. Das beinhaltet auch die Kündigung meines Depots. Mein Geld und meine Ersparnisse trage ich nun zu einer anderen Bank - ich sehe nämlich nicht ein dafür zu zahlen nur weil eure Führungsebene nur noch €-Zeichen sieht, denn allein mit meinem angelegten Geld und Ordergebühren erwirtschaftet ihr schon genug Kohle, da braucht mir keiner was anderes erzählen Smiley (wütend)

 

 

von michaio
‎30.05.2017 21:09 , bearbeitet ‎30.05.2017 21:10

Prinzipielle Anmerkung zu Konditionsänderungen: Mehr Vorlauf! 

Ich fühle mich als Kunde veräppelt, wenn ich mir den Aufwand mache, Banken zu vergleichen und meine Konto umzuziehen etc pp, und dann die Bank, zu der ich gewechselt bin kurze Zeit später genau die entscheidenden Konditionen kurzerhand zu meinen Ungunsten verändert. Wieso kann man nicht zwischen Bestandskunden und Neukunden unterscheiden? Machen andere Dienstleistungsunternehmen doch auch.