abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

IPOs 2024: Welche Unternehmen stehen vor einem Börsengang?

24.01.2024 11:23

Nach einem sehr schwachen IPO-Jahr 2022 ging die Zahl der weltweiten Börsengänge 2023 erneut zurück. Dabei sah es Anfang des Jahres gar nicht schlecht aus und einige Unternehmen standen bereits in den Startlöchern

 

 

240122_v1_Blog  IPO2024_shutterstock_2028169985_2000x1080px.jpg

 

Wenn die wirtschaftliche Unsicherheit abnimmt und das Vertrauen der Investoren steigt, könnte 2024 ein besseres Jahr für IPOs werden. Aufholpotenzial ist jedenfalls reichlich vorhanden.

 

 

2023 war ein schwaches IPO-Jahr

 

Laut der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY sank 2023 die Zahl der Börsengänge um 8 % von 1.415 auf 1.298.1 Davon entfielen 132 Neuemissionen auf die USA, 136 auf Europa und 372 auf China. In Deutschland gingen nur drei Unternehmen an die Börse: IONOS Group SE, Thyssenkrupp nucera AG & Co. KGaA und SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA. Der größte Börsengang eines deutschen Unternehmens fand in den USA statt. So feierte der Schuhhersteller Birkenstock sein Debüt an der New York Stock Exchange (NYSE).

 

Diese Zurückhaltung ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen. Dazu gehören geopolitische Spannungen, hohe Inflation, steigende Zinsen und eine teilweise schwächelnde Wirtschaft. Erhöhte Kursschwankungen trübten das Marktumfeld zusätzlich. Einige Börsengänge im Jahr 2023 hatten einen enttäuschenden Start und notierten in den ersten Handelstagen unter ihrem Ausgabepreis. Dies dämpfte bei vielen Akteuren das Interesse an Börsengängen. Die hohe Bewertung einiger Technologieunternehmen trug ebenfalls zur Verunsicherung bei.

 

 

IPOs 2024: die Kandidaten

 

Welche Unternehmen 2024 den Sprung aufs Parkett wagen, ist noch ungewiss. Eine wichtige Rolle spielen die Börsenstimmung und die Marktlage. Ist die Stimmung schlecht und die Unsicherheit an den Börsen groß, kann es besser sein den Börsengang zu verschieben. Doch ein paar Kandidaten stehen auch 2024 in den Startlöchern.

 

Einer der größten Börsengänge des noch jungen Jahres könnte der chinesische Billigmodeanbieter Shein werden. Das in sozialen Netzwerken beliebte Unternehmen plant angeblich ein IPO in den USA. Laut Bloomberg strebt das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 90 Mrd. US-Dollar an.2

 

Das erste IPO 2024 in Deutschland könnte ein Comeback werden. Die 2013 von der Börse genommene Parfümeriekette Douglas bereitet ihre Rückkehr auf das Parkett vor. Schon im März könnte es so weit sein. Insidern zufolge wäre dabei eine Bewertung des Unternehmens von bis zu 7 Mrd. Euro möglich.3

 

Ein weiterer heißer Kandidat für einen Börsengang ist das Münchner Softwareunternehmen Celonis. Das Unternehmen erwägt allerdings ein IPO in den USA. Auch FlixMobility soll sich auf einen Börsengang vorbereiten. Bekannt ist das Unternehmen durch seine Töchter Flixbus und Flixtrain. Der Mobiltätsanbieter könnte noch in der ersten Jahreshälfte in Deutschland an die Börse gehen.

 

Auch in den USA wird über spannende IPOs 2024 spekuliert. So tauchen die beiden von Elon Musk gegründeten Unternehmen Starlink und SpaceX erneut auf verschiedenen Listen auf. Bisher dementiert Musk jedoch alle diesbezüglichen Pläne.

 

Weitere IPO-Kandidaten:

 

  • Discord (Online-Kommunikation)
  • Klarna (Zahlungsdienstleister)
  • Personio (Personalsoftware)
  • Reddit (Online-Kommunikation)
  • Rubrik (Cybersicherheit)
  • Skims (Unterwäsche)
  • Solarisbank (Bank)
  • Stepstone (Jobportal)
  • Stripe (Zahlungsdienstleister)
  • Syngenta (Agrarchemie)

 

 

In Neuemissionen investieren

 

Sobald ein IPO bekanntgegeben wird, interessieren sich in der Regel viele Menschen für das neue Wertpapier. Ist eine Zeichnung bei der Consorsbank möglich? Dann haben Sie die Möglichkeit, die Aktie zum Ausgabepreis zu erwerben. So partizipieren Sie von der ersten Minute an der Kursentwicklung.

 

 

Stephan Kemper, unser Chief Investment Strategist darüber, was man bei IPOs beachten sollte

 

Eines ist sicher – eine neue IPO bringt auf jeden Fall frischen Wind in die Finanzbranche. Der Traum aller Spekulanten an der Börse wäre es wohl mit einer Zeichnung eines IPOs einen Volltreffer zu landen. Zu Beginn mag es auch den Eindruck erwecken, dass man dieses mal das große Los gezogen hat aber ist das auch auf lange Sicht der Fall? Wie verhalten sich Neuemissionen generell? Lohnt sich eine Zeichnung wirklich? 

 

 

 

 

 

Facts (1).png

 

  • Nach einem schwachen IPO-Jahr 2023 könnten 2024 wieder mehrere Unternehmen einen Börsengang planen.
  • Einer der größten IPOs 2024 könnte der chinesische Billigmodeanbieter Shein werden.
  • Der erste deutsche Börsengang im Jahr 2024 könnte die Parfümeriekette Douglas sein.

 

 

1 Quelle: https://www.ey.com/de_at/news/2023/12/at-presse-global-ipo-update-q4-2023
2 Quelle: https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-11-07/shein-targets-up-to-90-billion-valuation-in-us-ip...
3 Quelle: https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-08-09/douglas-borsencomeback-fur-uber-7-mrd-im-gesprach...