Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Drohnen – vom Spielzeug zur Wachstumsbranche

Beim Bau von Drohnen haben chinesische Hersteller die Nase vorn. Der Markt boomt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis mehr deutsche Start-ups nachdrängen.

 

Private-Drohnen-Potenzial.png

 

Aktuell finden Sie unter den zehn weltweit größten Drohnen-Herstellern sieben aus China. Innovative Drohnen für den professionellen Einsatz bieten deutsche Unternehmen wie:

  • Height Tech GmbH & Co. KG in Meerbusch
  • Vectorbirds Airborne Systems in Bilshausen
  • Aerialis in Bremerhaven
  • AirRobot in Arnsberg
  • mdGroup Germany microdrones GmbH in Siegen
  • Wingcopter GmbH in Darmstadt
  • Phoenix Wings GmbH in Ismaning

Bereits heute erobern Drohnen im Hobby- und Spielzeugsektor den Markt. Zukünftig ist eine deutliche Steigerung wissenschaftlicher, öffentlicher und wirtschaftlicher Einsatzbereiche zu erwarten. Für Start-ups der Branche bestehen daher optimistische Aussichten.

 

Schon jetzt sind Drohnen hilfreiche Assistenten

Die Verbreitung von Drohnen findet derzeit vorwiegend im privaten Bereich statt. Modellflugbegeisterte, technikinteressierte und junge Leute schaffen sich die ferngesteuerten Fluggeräte an. Nach einer vom Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e. V. 2019 in Auftrag gegebenen Studie befinden sich in Deutschland etwa 450.000 Drohnen im privaten Besitz. Dieser Zahl stehen 19.000 gewerblich eingesetzte Exemplare gegenüber. Bis zum Jahr 2030 rechnet der Verband mit einem Anstieg von mehr als 560 Prozent auf rund 126.000 professionell genutzte Drohnen. Bisher erfüllen professionell genutzte Drohnen vorwiegend folgende Aufgaben:

  • Professionelle Fotos und Video-Aufnahmen zählen zu den häufigen Profi-Anwendungen der Drohnen. Für Luftaufnahmen von Landschaften oder großen Veranstaltungen sind keine Flugzeuge und Helikopter mehr notwendig. Längst erledigen Foto-Drohnen diese Aufgabe. Film- und Fernsehaufnahmen stellen einen weiteren Bereich dar, in dem Drohnen wichtige Aufgaben erledigen.
  • In der Immobilienbranche tragen Drohnen zur perfekten Präsentation von Objekten bei. Sie erstellen Fotos und Videos von den Außenbereichen und der Lage der Immobilien.
  • In der Meteorologie unterstützen die kleinen Flieger die Wetterbeobachtung.
  • Inspektionsaufgaben in der Industrie nehmen Drohnen unkompliziert und kostengünstig wahr. Sie überfliegen Hochspannungsleitungen, Pipelines, Windkraftanlagen und Solarparks. Ausgestattet mit hochauflösenden Kameras zeigen sie anhand von Videos und Fotografien den Zustand und mögliche Mängel auf.
  • Im Vermessungswesen erleichtern Drohnen die Beurteilung und Vermessung von Grundstücken, Gruben oder Steinbrüchen.
  • In der Gebäudetechnik und Gebäudethermografie ermitteln mit Wärmebildkameras ausgestattete Flugobjekte Wärmebrücken an Gebäudedächern.
  • Im Baugewerbe zeigen Drohnen mögliche Mängel an hohen Brücken an. Menschen müssen sich nicht mehr in Gefahr begeben, um alle Bauteile der Brücken zu besteigen. Zur Dokumentation des Baufortschritts auf Großbaustellen kommen Assistenten aus der Luft ebenfalls zum Einsatz.
  • Der US-amerikanische Paket-Dienstleister UPS liefert mit Drohnen Medikamente an Privathaushalte.
  • Das deutsche Unternehmen ThyssenKrupp setzt die unbemannten Flugobjekte als Boten zwischen nahe gelegenen Betriebsstandorten ein.
  • Erste Unternehmen haben sich auf Drohnen-Serviceleistungen spezialisiert.
  • In vielen öffentlichen und industriellen Bereichen sowie in der Logistik finden bereits zahlreiche Erprobungsphasen für zukünftige Einsatzbereiche der Drohnen statt.

 

Das lässt die Zukunft erwarten

In der Zukunft werden Drohnen zum Alltagsbild gehören. Die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 2019 veröffentlichte Publikation „...mit Drohnen. Unbemanntes Fliegen im Dienst von Mensch, Natur und Gesellschaft“ sieht die Zukunft der Fluggeräte unter anderem in folgenden Aufgaben:

  • Wasserrettung
  • Lieferung von Impfstoffen und Medikamenten an abgelegene Orte
  • Transport von medizinischen Gütern im urbanen Raum
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit
  • Unfallaufnahme durch die Polizei
  • Unterstützung bei Bergungs- und Rettungsmaßnahmen
  • Einsatz bei Feuerwehren
  • Rehkitzrettung in der Land- und Forstwirtschaft
  • Schädlingsüberwachung in der Landwirtschaft
  • Erosionsbekämpfung
  • Einsatz in der internationalen Naturschutzarbeit
  • Brückenmanagement der Deutschen Bahn
  • effizientere Logistik auf Flughäfen
  • Drohnen als Kommunikationsplattform

Die Logistik-Branche setzt verstärkt auf den Einsatz von Drohnen zur Auslieferung von Post- und Paketsendungen. Lagerbestände kontrollieren die ferngesteuerten Flieger in kurzer Zeit und verringern den Arbeitsaufwand. Security-Drohnen überwachen Objekte und Veranstaltungen aus der Luft. Zur Schaffung der notwendigen Rahmenbedingungen liegt bereits ein Aktionsplan der Bundesregierung vor.

 

Warum sind Drohnen für Anlegende interessant?

Die Zukunft in vielen Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft gehört den Drohnen. Sie erleichtern und beschleunigen Arbeitsschritte, reduzieren Unfallgefahren und erreichen schwer zugängliche Gebiete. Damit werden entwickelnde und herstellende Betriebe der Flugobjekte einen großen Anteil am Erfolg haben. Das deutsche Unternehmen Wingcopter arbeitet bereits jetzt eng mit dem Drohnen-Zustelldienst UPS Flight Forward des Paket-Dienstleistungsunternehmens UPS zusammen. Das weltweit tätige Unternehmen wird zukünftig eine große Anzahl der unbemannten Flugobjekte benötigen.

 

Das auf die Drohnen-Marktforschung spezialisierte Institut Drone Industry Insights prognostiziert bis zum Jahr 2025 einen Anstieg des Marktes auf über 42 Milliarden US-Dollar. Über das Jahr 2030 hinaus erwartet es Umsätze in Billiarden-Höhe. Unternehmen der Branche sehen daher einer rosigen Zukunft entgegen.

Wie sehen Sie die Zukunft der Drohnen? Teilen Sie uns und unseren Lesern mit, wie Sie die Marktentwicklung der neuen Branche einschätzen.

 

Fazit:

  • Der Drohnen-Markt sieht einem deutlichen Wandel von der privaten zur professionellen Nutzung entgegen.
  • Bereits jetzt sind Drohnen in öffentlichen und industriellen Bereichen im Einsatz. Zukünftig sind zahlreiche weitere Nutzungen absehbar.
  • Die Bundesregierung unterstützt die Entwicklung des Drohnen-Einsatzes mit einem eigenen Aktionsprogramm.
  • Große Wachstumschancen wecken das Interesse der Anlegenden.