Blog

Den Urlaub finanziell entspannt erleben

von ‎24.07.2019 14:41 , bearbeitet ‎24.07.2019 17:31

Urlaubszeit - wer mag sich da schon mit Geldsorgen belasten? Doch auch an den schönsten Tagen des Jahres sollten Sie Ihre Finanzen im Griff behalten, damit Sie später keine böse Überraschung erleben. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie unnötige Ausgaben vermeiden und stets den Überblick bewahren.

 

1. Geld unterwegs im Blick behalten

 

Das Geld unterwegs im Blick zu haben heißt natürlich nicht, dass Sie jeden Euro für ein Eis oder Trinkgeld aufschreiben sollen. Aber wenn Sie wissen, wie viel Sie für welchen Zweck in den Ferien ausgeben, fühlen Sie sich einfach entspannter. Mithilfe des Consorsbank Finanzplaners verschaffen Sie sich auf Knopfdruck einen Überblick über den Stand Ihrer Urlaubskasse. Dabei schafft es die grafische Darstellung, einen schnellen Überblick zu gewinnen. Mit ein bisschen Glück sehen Sie, dass Sie sich noch das eine oder andere Extra in den verbleibenden Ferientagen gönnen können. Das setzt natürlich voraus, dass Sie für Ihre Urlaubsausgaben zuvor ein Budget festlegen.

 

Entspannt in den Urlaub.jpg

 

Außerdem sollten Sie auch unterwegs vor größeren Ausgaben stets Preisvergleiche durchführen. Das Smartphone macht es möglich, die Angebote für vor Ort angemietete Leihwagen und Hotels genauso zu überprüfen wie die Preise von Restaurants. So können Sie sparen, ohne sich in irgendeiner Weise einschränken zu müssen.

 

2. Verhandlungsgeschick ist gefragt

 

Verhandeln kann ganz schön anstrengend sein – sich aber sehr lohnen! In vielen Ländern gehört es zum guten Ton und macht den Leuten Spaß. Deutschen Verbrauchern fällt es nicht leicht, beim Kauf von Textilien oder Unterhaltungselektronik einen Preisnachlass zu erbitten. Handeln und Schachern sind beim Shoppen hierzulande einfach nicht üblich. Noch mehr gilt dies für Preisverhandlungen in Restaurants, Pensionen oder Hotels. Aber im Ausland, insbesondere in Südeuropa, bildet Handeln einen wichtigen Bestandteil der Alltagskultur. Erproben Sie doch einfach einmal Ihr Talent und versuchen Sie, den Preis etwas zu drücken! Sie werden sehen, wie viel Spaß das macht, sobald Sie Ihre Hemmungen überwunden haben.

 

3. Die richtigen Prioritäten setzen

 

Überlegen Sie sich schon bei der Planung Ihres Urlaubs, was Ihnen wirklich wichtig ist: eine luxuriöse Unterkunft, eine exotische, weit entfernte Destination, aufwendige Freizeitaktivitäten oder anspruchsvolles Essen? Dann planen Sie für die Dinge, die Ihnen am meisten am Herzen liegen, einen relativ hohen Betrag ein und sparen bei den weniger relevanten. Auf diese Weise wird Ihr Urlaub bestimmt ein voller Erfolg, ohne ein Loch in Ihre Haushaltskasse zu reißen. Ein weiterer Pluspunkt: Man ist dadurch auch unterwegs entspannter, weil man sich wirklich Gedanken gemacht hat darüber, wie man den Urlaub verbringen möchte – zum Beispiel auf einem Roadtrip mit vielen Ausflügen oder ganz im Hotel mit All Inclusive.

 

4. Add-Ons der Kreditkarte nutzen

 

Wissen Sie eigentlich, was Ihre Kreditkarte alles kann? Sie ist viel mehr als ein praktisches und sicheres Zahlungsmittel für Reisen. Zum Teil bietet sie sogar exklusive Vorteile. Zur Visa-Luxury-Hotel-Collection gehören unter anderem ein Late Check-out, kostenloses Frühstück und VIP-Status. Auch beim Anmieten von Mietwagen erhalten Sie von vielen Anbietern attraktiver Rabatte, wenn Sie mit der Visa Card Gold zahlen.

 

Auch für den Ernstfall bieten die meisten Kreditkarten so einiges. So profitieren Sie beispielsweise bei der Visa Card Gold im Urlaub von Versicherungen, die Sie im Vorfeld nicht extra abschließen müssen.

 

Gerade das umfangreiche Reiseversicherungspaket hilft, im Urlaub entspannt zu bleiben – auch wenn ein Notfall eintreten sollte. Enthalten sind:

 

  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Krankenrücktransport-Versicherung
  • Reise-Assistance-Service
  • Gesundheits-Assistance-Service

 

Darüber hinaus können Sie die folgenden Versicherungsleistungen in Zusammenhang mit Umsätzen, die Sie mit der Kreditkarte getätigt haben, in Anspruch nehmen:

 

  • Reiserücktrittversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Reiseabbruchversicherung

 

Handy-Schutzbrief und umfangreiches Reiseversicherungspaket

Wenn das Handy im Urlaub in den Pool fällt, ist das ärgerlich. Mit dem Handy-Schutzbrief der Visa Gold ist wenigstens der materielle Verlust abgesichert. Die Handy-Versicherung ersetzt Schäden, die durch Diebstahl, Bruch oder andere mechanische Beschädigungen entstehen. Allein durch diese Versicherungsleistungen, die Kreditkarteninhaber kostenfrei nutzen können, sparen Sie im Urlaub im Zweifel bares Geld.

 

Wichtig: Sie müssen sich vorher bei unserem Versicherungspartner Cardif registrieren. Jetzt noch erledigen

 

5. Services unterwegs nutzen

 

Nichts ist so nervig, wie sich im Urlaub darüber Gedanken zu machen, wo der nächste Geldautomat ist oder welche Banken welche Automatengebühren erheben. Auch beim Geld umtauschen im Urlaub sind sich viele unsicher, ob sie gerade über den Tisch gezogen wurden. Am besten ist: etwas Geld vorher umtauschen, damit man „Startkapital“ im Reiseland hat. Das ist zwar in den meisten Fällen etwas teurer zu haben als im Reiseziel (je nach Währungskurs und Wechselstube), spart aber nach der Ankunft schon einige Nerven. Außerdem sollte man schon vor Reisebeginn recherchieren und herausschreiben, welche Banken im Reiseort besonders empfehlenswert sind, wo sich Automaten befinden und wie sie im Vergleich zum Wechseln im Hotel abschneiden. Immer mehr Reiseblogger geben Tipps zu den besten Stellen – dabei finden Sie sicher auch noch den ein oder anderen Geheimtipp für Ausflüge vor Ort. So macht die Urlaubsplanung noch mehr Spaß und die Vorfreude steigt.

 

Fazit:

 

  • Die Visa Card Gold unterstützt Sie mit zahlreichen Zusatzleistungen beim Sparen im Urlaub
  • Mit einer App können Sie jederzeit Ihre Ausgaben kontrollieren
  • Eine sorgfältige und kostenbewusste Ferienplanung bewährt sich in doppelter Hinsicht: Sie schaffen damit optimale Voraussetzungen für einen gelungenen Urlaub und sparen bares Geld

 

Wo verbringen Sie dieses Jahr Ihren Urlaub? Und wie planen Sie Ihr Urlaubsbudget? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns!